An einem Strang ziehen

Veröffentlicht von: LegaKids Stiftung
Veröffentlicht am: 14.09.2016 11:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Kooperation von Schulen und Förderkräften bei Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) erforderlich

(NL/4335777131) Viele Ursachen können bei Kindern zu Schwierigkeiten beim Lernen, Lesen, Schreiben oder Rechnen führen. Die beste Unterstützung für betroffene Kinder ist dann zu erreichen, wenn schulische und außerschulische Förderkräfte gemeinsam an Lösungen arbeiten. Eine optimale individuelle Förderung kann meist nicht durch Lehrkräfte allein erzielt werden.

München, September 2016 Viele Ursachen können bei Kindern zu Schwierigkeiten beim Lernen, Lesen, Schreiben oder Rechnen führen. Die beste Unterstützung für betroffene Kinder ist dann zu erreichen, wenn schulische und außerschulische Förderkräfte gemeinsam an Lösungen arbeiten. Eine optimale individuelle Förderung kann meist nicht durch Lehrkräfte allein erzielt werden.

LegaKids und alphaPROF fordern daher eine inklusive Schulentwicklung. Das bedeutet einerseits, dass alle Kinder in ihrer Schule von entsprechenden Fachkräften Unterstützung finden, ohne in die Legasthenie-Schublade gesteckt zu werden. Andererseits können sich Schule und außerschulische Institutionen gegenseitig unterstützen. Als kostenloses Online-Projekt bietet alphaPROF Lehrkräften eine LRS-Fortbildung an, um Lernschwierigkeiten gezielter und auch vorbeugend zu begegnen. Dabei werden auch die Grenzen von schulischer Arbeit aufgezeigt und Hinweise auf Kooperationspartner gegeben.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Schulen und weiteren Förderkräften unterstützt auch Eltern dabei, einen Überblick im nicht immer seriösen Nachhilfe-Dschungel zu behalten.

Auf <a href="http://www.alphaPROF.de/inklusion" title="www.alphaPROF.de/inklusion">www.alphaPROF.de/inklusion</a> finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Kooperationsmöglichkeiten schulischer und außerschulischer Förderkräfte. Dort erhalten Sie auch einen Überblick zur Auswahl geeigneter Förderkräfte sowie praktische Tipps zur Anbahnung und Durchführung einer Kooperation.


Ergänzend zur Sensibilisierung und Fortbildung von Lehrkräften und Therapeuten bietet die Seite <a href="http://www.legakids.net" title="www.legakids.net">www.legakids.net</a> interaktive Lernspiele für Kinder mit und ohne Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten. Eltern finden dort eine zentrale Anlaufstelle, um weitere Informationen zum Thema zu erhalten.

Pressekontakt:

LegaKids Stiftung
Michael Kortländer
Bothmerstraße 20 80634 München
089 130 136 00
info@legakids.net
www.legakids.net

Firmenportrait:

alphaPROF.de ein Projekt der LegaKids-Stiftungs gGmbH ist ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot für angehende Lehrkräfte, für Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie für außerschulische Förderkräfte und interessierte Eltern. alphaPROF erhöht die Diagnose- und die Förderkompetenz in Bezug auf Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten und beugt somit auch funktionalem Analphabetismus vor.

LegaKids.net ist ein Projekt zur Lese-, Schreib- und Rechenförderung. Dabei wird ein ganzheitliches Konzept verfolgt. Für Kinder gibt es interaktive Online-Spiele, Rätsel und Filme, die einen spielerischen Umgang mit Lesen und Lernen vermitteln. Eltern und Lehrkräfte finden bei LegaKids Informationen und Tipps zum Umgang mit Lese-Rechtschreib-Unsicherheiten, LRS, Legasthenie oder Rechenschwäche.
Das Projekt wurde 2004 begonnen. Im Juni 2014 wurde LegaKids in die LegaKids Stiftungs-GmbH eingebracht. Damit wird sichergestellt, dass das Angebot weiterhin für jeden frei zugänglich ist. Die LegaKids Stiftung verfolgt ausschließlich soziale und gemeinwesenbezogene Ziele und finanziert sich über Spenden und Projektpartner. Unterstützung findet LegaKids u.a. durch die AOK-Die Gesundheitskasse und den Mildenberger Verlag.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.