SunExpress mit noch mehr Sonne und Wärme im Winterflugplan 2016/17

Veröffentlicht von: SunExpress
Veröffentlicht am: 14.09.2016 13:08
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Ferienfluggesellschaft stockt Kanaren-Angebot auf - Nachfrage zu den Destinationen am Roten Meer erholt sich - Neue Nonstop-Flüge in die Türkei - Airline bedient 24 Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz - Wöchentlich 160 innertürkische

Über 230 Flüge pro Woche wird die Ferienfluggesellschaft SunExpress in der Wintersaison 2016/17 Urlaubern zur Wahl anbieten, die bequem und nonstop zu Ferienzielen am Mittelmeer, auf den Kanarischen Inseln und am Roten Meer reisen möchten. Der soeben vorgestellte Flugplan, der ab dem 30. Oktober 2016 gilt, enthält mehrere neue Routen und sieht flächendeckend die Bedienung von
18 deutschen Flughäfen vor. Hinzu kommen vier Airports in Österreich und zwei in der Schweiz.

SunExpress wird im Winter sein Flugangebot zu den Kanaren nochmals durch zusätzliche Frequenzen, aber auch durch neue Verbindungen verstärken. Fuerteventura zum Beispiel wird von acht deutschen Städten aus angeflogen. Neu hinzu kommt ein Nonstop-Flug von Paderborn nach Lanzarote, auch ab Hannover und Nürnberg fliegt die Airline wöchentlich die Vulkan-Insel an. Ab Nürnberg geht es auch nach Teneriffa und Gran Canaria. Zusätzliche Flüge werden zwischen München und Gran Canaria eingerichtet.

SunExpress sieht - gemeinsam mit seinen Reiseveranstalterpartnern - zugleich eine deutliche Erholung der Nachfrage für die Badedestinationen am Roten Meer. So wird die Fluggesellschaft im Winter 27 Nonstop-Verbindungen pro Woche nach Hurghada, Marsa Alam und Luxor anbieten, zehn davon im Linienverkehr und buchbar über die Homepage sunexpress.com, die anderen Flüge finden in Zusammenarbeit mit renommierten Veranstaltern statt. Zu den bestehenden Strecken von Frankfurt, Leipzig und München nach Agadir/Marokko kommen neue Agadir-Flüge ab Köln/Bonn und Hannover.

Die SunExpress Heimatbasis Antalya an der Türkischen Riviera behält auch im Winter Priorität mit täglichen Nonstop-Services, so von Frankfurt, Düsseldorf und Berlin-Tegel. Zusätzliche Flüge pro Woche nach Antalya gibt es ab Saarbrücken. Neu sind Strecken wie von Düsseldorf nach Trabzon am Schwarzen Meer, von Frankfurt nach Kayseri in Kappadokien sowie Köln/Bonn-Ankara.

Mit mehr als 160 Verbindungen weist der innertürkische Flugplan von SunExpress eine Rekordzahl an Flügen auf. Während andere Airlines ihr Angebot ab Antalya oder Izmir reduzieren haben, stockt SunExpress seinen Flugplan dort auf, um den vielfältigen Wünschen von Touristen und Geschäftsreisenden auch im Winter 2016/17 nachkommen zu können. Beispiel: Jede Woche offeriert SunExpress mehr als 80 Flüge ab Antalya. Neu dabei ist die Route von Antalya nach Erzurum im Osten der Türkei.

Allgemeine Informationen zu SunExpress, zum aktuellen Flugplan und Buchungsmöglichkeiten finden Interessierte auf www.sunexpress.com (http://www.sunexpress.com).

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach
06257 - 6 87 81
sunexpress@claasen.de
http://www.claasen.de

Firmenportrait:

SunExpress zählt mit über 8,5 Millionen beförderten Passagieren (2015) zu den führenden Ferienfluggesellschaften in Europa. Das Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines mit Firmensitz in Antalya und Frankfurt am Main erzielt über eine Milliarde Euro Umsatz, betreibt eine Flotte von rund 70 Boeing 737-Jets und hat mehr als 100 Ziele in seinem Streckennetz. Die Airline hat bei Boeing 60 werksneue B 737s verschiedener Muster bestellt, die schrittweise bis 2021 ausgeliefert werden und überwiegend der Flottenmodernisierung dienen, teilweise auch für die Expansion des Unternehmens, das heute rund 3.500 Mitarbeiter zählt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.