Wie eine neue Käsesorte entsteht - Verbraucherfrage der Bergader Privatkäserei

Veröffentlicht von: Hartzkom GmbH
Veröffentlicht am: 15.09.2016 10:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Neue Käsevariationen: Vor dem Genuss kommt die Idee

Verbraucherfrage - Dorothea L. aus Berlin fragt: Ich liebe Käse und probiere gerne neue Sorten aus. Doch wie entstehen die neuen Geschmacksrichtungen und wer entscheidet, was auf den Markt kommt?

Im Grunde gibt es drei Möglichkeiten, wie ein neues Käseprodukt das Licht der Käse-Welt erblickt. Eine führt direkt über die Konsumenten: Bei der Bergader Privatkäserei etwa melden sich immer wieder Käse-Fans mit eigenen Ideen und Wünschen für eine neue Käsevariation. "Über solche Meldungen freuen wir uns besonders", betont Lisa Schmuck, Käsesommeliere bei Bergader. Denn sie zeigten das Interesse der Kunden an den Produkten und am Unternehmen Bergader. "Für mich als Käsesommeliere sind die Geschmacksideen natürlich auch von Berufs wegen äußerst interessant", gesteht Lisa Schmuck. Ein zweiter Weg zum neuen Produkt ist eher profanerer Natur: Mit Hilfe von Marktforschung und Kreativitätstechniken werden neue Produkte entwickelt, die dann auf ihre Verbraucherakzeptanz hin geprüft werden.

Die dritte Möglichkeit, wie eine neue Geschmacksrichtung entsteht, liegt im Unternehmen selbst: Es sind das Wissen, die Experimentierfreude und die Erfahrung der Käsemeister von Bergader, die mit Kreativität und Ideenreichtum neue Käsegenüsse kreieren. Erfindungsreichtum, umfassendes Know-how und die Bereitschaft ständig zu testen und zu probieren, lassen ebenfalls neue, leckere Käsesorten entstehen. "Ein gutes Beispiel für diesen Prozess ist unser Bergader Bergbauern Käse Weichkäse", erzählt die Käsesommeliere. Neben der Lust am Ausprobieren der Geschmacksnoten sei hier auch ein wenig Geduld nötig gewesen, um die gewünschte Cremigkeit trotz des natürlichen Fettgehalts zu erreichen.

Weitere Informationen unter www.bergader.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.680



Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials "Bergader Privatkäserei" als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!

Bildquelle: Bergader Privatkäserei

Pressekontakt:

HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17 80686 München
089/998 461-0
bergader@hartzkom.de
www.hartzkom.de

Firmenportrait:

Die Bergader Privatkäserei GmbH mit Sitz in Waging am See/Oberbayern wurde 1902 von Basil Weixler gegründet und ist seither in Familienbesitz. Heute stellt das Unternehmen mit circa 570 Mitarbeitern bayerische Käsespezialitäten nach traditionellen Rezepturen und Verfahren her. Die Bergader Privatkäserei ist in Deutschland ein bedeutender Käseanbieter mit Marken wie Bavaria blu, Bonifaz, Bergbauern Käse und Bergader Almkäse.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.