HP steigt mit neuer Druckergeneration in den 55-Milliarden-Dollar-Markt für A3-Kopierer ein

Veröffentlicht von: HP Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 16.09.2016 11:08
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Geräte eröffnen mit Leistungsfähigkeit, Sicherheit, einfacher Wartung und preisgünstigem Farbdruck neue Möglichkeiten im Business-Druck

BOSTON, 16. September, 2016 - HP Inc., der Weltmarktführer im Printing-Bereich, kündigt heute ein umfangreiches Portfolio an A3-Multifunktionsgeräten (MFPs) an. Mit diesen wird das Unternehmen in den A3-Kopierermarkt einsteigen, dessen Volumen auf 55 Milliarden US-Dollar geschätzt wird. Die Ankündigung findet im Rahmen der HP Global Partner Conference statt, auf der HP zudem ein fortschrittliches Partnerprogramm für Managed Print Services (MPS) vorstellt.

Zu den Highlights dieses Durchbruchs beim A3-Druck zählen:

- 16 neue HP PageWide und HP LaserJet Geräteplattformen, die Innovation in das Kopierersegment bringen
- Weltweit führende Drucksicherheit für Geräte, Dokumente und Daten
- Fortschrittliche Überwachungssysteme, die auf der Cloud und Big Data Analytics basieren und
Wartungsbedarf erkennen sowie vorhersagen können
- Preisgünstiger Farbdruck mit der neuen Generation der HP PageWide Technologie

Seit Jahrzehnten fehlt der Kopiererbranche die Innovationskraft, um die Service-Effizienz zu steigern, vor Sicherheitslücken zu schützen und kostengünstige Farbkopien und Farbdrucke zu ermöglichen. HP ändert dies heute mit einer neuen Generation von A3-Multifunktionsgeräten. Diese bieten die nötige Bedienbarkeit, Zuverlässigkeit, einfache Wartung und Sicherheit, um den Business-Druck zu verändern.

Mit der heutigen Produktvorstellung und einem neuen Managed-Print-Services-Partnerprogramm bietet HP das branchenweit fortschrittlichste Portfolio an A3-MFP- und A4-Laser-Drucklösungen für das Büro. Dieses ist besonders auf den anhaltenden Markttrend hin zu Service-Modellen und Vertragsgeschäft statt transaktionalem Geschäft hin ausgerichtet.

"Die Komplexität bisheriger Kopierer gestaltete deren Wartung und Reparatur für unsere Partner und Kunden zu ineffizient", so Enrique Lores, President Imaging & Printing bei HP Inc. "Dank unserer überlegenen Drucktechnologie können wir mit der nächsten Generation von A3-Multifunktionsgeräten den Status Quo verändern. Die neuen Drucker werden die Zufriedenheit unserer Kunden und Partner verbessern und unsere Marktanteile bei Managed Print Services und Dokumentenmanagement vergrößern. Das ist mit unserem Motto "neue Möglichkeiten im Business-Druck" gemeint."

A3-Multifunktionsgeräte der nächsten Generation

HP kündigt ein komplettes Portfolio an A3-MFPs an, darunter drei HP PageWide und 13 HP LaserJet Geräteplattformen. Insgesamt werden 54 verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Endverarbeitungsoptionen erhältlich sein, darunter integrierte Ausgabeeinheiten mit Hefter, externe Ausgabeeinheiten mit Hefter für hohe Seitenvolumen, Locher und Broschürenfinisher. Diese ermöglichen den Kunden ein bestmögliches Nutzererlebnis. HP bietet eine große Auswahl an verschiedenen Konfigurationen und ermöglicht seinen Fachhandelspartnern damit, bestmöglich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen.

Die HP PageWide Enterprise und Pro Plattformen bieten Farbdruck zu einem günstigen Preis, die schnellsten Druckgeschwindigkeiten dieser Klasse sowie einen niedrigeren Energieverbrauch als vergleichbare Laserdrucker. (1, 2) Die einfache Architektur der HP PageWide Geräte mit nur drei zu tauschenden Wartungskomponenten hilft Fachhandelspartnern dabei, die Servicekosten zu senken. Die Drucker und Multifunktionsgeräte bieten Druckgeschwindigkeiten zwischen 40 und 60 Seiten pro Minute (bis zu 80 Seiten pro Minute im allgemeinen Büromodus). Die HP PageWide Pro Geräte werden ab Frühjahr 2017 verfügbar sein, die HP PageWide Enterprise Geräte ab Herbst 2017.

Die HP LaserJet Managed MFPs werden als Multifunktionsgeräte für Farb- oder Schwarzweißdruck und mit Druckgeschwindigkeiten zwischen 22 und 60 Seiten pro Minute erhältlich sein. Sie werden Wartungskomponenten mit langer Lebensdauer sowie kurze Reparaturzeiten bieten und ab Frühjahr 2017 verfügbar sein.

HP Smart Device Services

HP stellt zudem HP Smart Device Services vor. Dieses Set von Cloud-basierten Tools und gerätebasierten Analysefunktionen verbessert das Service-Konzept deutlich. Es erkennt und diagnostiziert Wartungsbedarf, minimiert damit Ausfallzeiten und senkt die Kosten. Beispielsweise kann mit diesem Servicekonzept vorhergesagt werden, wann ein Teil gewartet werden muss, bevor es ausfällt. Zudem wird der verfrühte Austausch von Tinte oder Toner vermieden.

Smart Device Services (SDS) unterstützt die neuen A3 LaserJet sowie PageWide Enterprise und Pro Plattformen. SDS ist zudem mit bereits erhältlichen HP Druckern und Multifunktionsgeräten mit FutureSmart Firmware kompatibel. Damit verbessert SDS für Fachhändler die Serviceeffizienz von Geräteflotten und ermöglicht Kunden eine bessere Verfügbarkeit der Geräte. SDS wird qualifizierten Fachhändlern für alle Geräte mit Wartungsverträgen und HP Original Verbrauchsmaterialien kostenlos zur Verfügung stehen.

Weltweit führende Drucksicherheit

Die Drucksicherheit war bei der Entwicklung der neuen HP A3-MFPs ein wichtiges Kriterium. Kunden möchten ihr geistiges Eigentum und vertrauliche Kundendaten schützen. Die HP PageWide und LaserJet Enterprise Geräte bieten branchenführende Sicherheitsfunktionen, darunter Sure Start (BIOS-Schutz), Erkennen von Manipulationen im Betriebsmodus durch eine systeminterne Speicherüberwachung und Whitelisting (Integritätsprüfung für Firmware), was sie zu den weltweit sichersten Druckern macht. (3) Die HP PageWide Pro Geräte bieten die klassenbesten Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot und die Integritätsprüfung von Firmware. (4)

Die neuen HP PageWide und LaserJet Geräte können mit HPs Sicherheitslösungen sowie dem HP JetAdvantage Potfolio an Management- und Sicherheitssoftware genutzt werden. Dazu gehört HP JetAdvantage Security Manager, die branchenweit einzige automatisierte richtlinienbasierte Drucksicherheitslösung. Diese Lösungen unterstützen Fachhändler dabei, die Geräte abzusichern und zu verwalten.



Fußnoten

(1) Vergleich basierend auf vom Hersteller angegebenen Spezifikationen des schnellsten verfügbaren Frabmodus aller A3-Business-Drucker mit UVP 1.000-2.500 USD oder 900-2.300 EUR und -MFPs mit UVP 2.000-5.000 USD oder 2.000-4.500 EUR, Stand August 2016, außgenommen andere HP PageWide Produkte und Produkte mit Marktanteil von 1 Prozent oder weniger, basierend auf Marktzahlen von IDC, Stand Q2 2016. HP PageWide Druckgeschwindigkeiten basierend auf dem General Office Mode und ausgenommen der ersten Seite. Details unter hp.com/go/printerspeeds.
(2) Angaben zum Energieverbrauch basierend auf Daten, die auf energystar.gov bereitgestellt werden, für Mehrheit der A3 Business-Farbdrucker dieser Klasse mit UVP 1.000-2.500 USD oder 900-2.300 EUR und -MFPs mit UVP 2.000-5.000 USD oder 2.000-4.500 EUR, Stand August 2016, außgenommen andere HP PageWide Produkte und Produkte mit Marktanteil von 1 Prozent oder weniger, basierend auf Marktzahlen von IDC, Stand Q2 2016. Abhängig von den Geräteeinstellungen. Tatsächliche Ergebnisse können abweichen. Details unter hp.com/go/pagewidebusiness.
(3) "Die weltweit sichersten Drucker" bezieht sich auf HP Enterprise Geräte, die seit 2015 vorgestellt wurden, und basiert auf einer HP-Analyse von 2016 veröffentlichten Sicherheitsfunktionen von Druckern dieser Klasse von Mitbewerbern. Nur HP bietet eine Kombination von Sicherheitsfunktionen zur Integritätskontrolle bis hinab auf BIOS-Ebene mit Selbstheilungsfähigkeit. Ein FutureSmart-Service-Pack-Update kann benötigt werden, um bestimmte Sicherheitsfunktionen zu aktivieren. Eine Liste der kompatiblen Produkte finden Sie unter http://h20195.www2.hp.com/V2/GetDocument.aspx?docname=4AA6-1178ENW. Details unter www.hp.com/go/printersecurityclaims.
(4) "Klassenbeste Sicherheit" basierend auf einer HP-Analyse von Sicherheitsfunktionen von professionellen A3-Druckern dieser Klasse von Mitbewerbern, Stand August 2016. Details unter www.hp.com/go/printersecurityclaims.
(5) Finanzierungen, die durch Hewlett-Packard Financial Services Company und deren Tochtergesellschaften (HPFSC) in einigen Ländern verfügbar sind, hängen von einer Bewilligung eines Kredits sowie von der Durchführung der Standarddokumentation von HPFSC ab. Die Sätze hängen von der Kundenbonität, den Finanzierungskonditionen, Angebotstypen, Service- und Gerätetypen sowie Optionen ab. Nicht alle Dienstleistungen sind in allen Ländern verfügbar. Es können weitere Einschränkungen gelten. HPFSC behält sich das Recht vor, dieses Programm jederzeit ohne vorherige Mitteilung zu ändern oder einzustellen.

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Janina Wittlif
Brabanter Straße 4 80805 München
089 / 12175 - 151
hp@fundh.de
www.fundh.de

Firmenportrait:

HP Inc. entwickelt Technologien, die das Leben überall und für jeden verbessern. Mit dem Portfolio von Druckern, PCs, mobilen Endgeräten, Lösungen und Services, ermöglicht HP außergewöhnliche Anwendungserlebnisse. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.