Neues Einkaufszentrum W1 am Wandsbeker Markt öffnet nach zwei Jahren Bauzeit

Veröffentlicht von: Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH
Veröffentlicht am: 16.09.2016 12:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - +++ Insgesamt 8.000 qm Verkaufsfläche +++ sechs Geschosse, davon drei Parkebenen +++ Ankermieter Rewe, dm und Decathlon +++

Hamburg, 16.09.2016 - Nach nur zwei Jahren Bauzeit öffnet am 26. September im Herzen von Hamburg-Wandsbek das neue Shopping-Center W1 mit 13 Geschäften. "Wir sind sicher, mit dem Mietermix gute neue Impulse auf der Wandsbeker Einkaufsmeile zu setzen", sagt Harald Ortner, Geschäftsführer der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB). Das erfahrene in Hamburg ansässige Unternehmen hat das 45 Millionen Euro schwere Projekt entwickelt und umgesetzt; Investor ist die KGAL aus München.

"Wir freuen uns, dass mit der Eröffnung des W1 ein modernes, neues Entree in eine der stadtbekanntesten Einkaufsstraßen der Hansestadt geschaffen wurde", sagt Thomas Ritzenhoff, Bezirksamtsleiter von Hamburg-Wandsbek. Gleichzeitig lobte er auch die Fassade, für dessen Entwicklung sich das Hamburger Architekturbüro Schild verantwortlich zeichnet: "Das Gebäude fügt sich mit seiner Backsteinfassade und seinen großen, modernen Glasflächen ganz harmonisch in die Umgebung ein."

Das W1 entstand auf einem 10.500 qm großen Grundstück, auf dem sich zuvor ein altes Geschäftshaus befand. Vor zwei Jahren wurde dieses nach dem Kauf des Areals durch die HBB abgerissen. Das neue Gebäude an der Wandsbeker Marktstraße verfügt über sechs Geschosse. In den oberen drei Etagen befinden sich 310 Parkplätze, die von Parkraumbetreiber Contipark bewirtschaftet werden. Die drei anderen Stockwerke mit Einzelhandelsflächen verfügen über rund 8.000 qm Verkaufsfläche und sind bereits alle vermietet.
Im Untergeschoss eröffnet REWE auf rund 2.700 qm Verkaufsfläche einen Frische- und Verbrauchermarkt der neuesten Generation. Kunden finden dort neben einer Salatbar und Bedientheken für Fleisch, Wurst, Fisch und Käse eine große Auswahl an Bio- sowie veganen Produkten.
Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem ein 800 qm großer dm-Drogeriemarkt, eine Easy-Apotheke, ein Kosmetik- und Nagelstudio, eine Filiale der Deutschen Bank, ein Vodafone-Laden, eine Smoothie-Bar sowie ein asiatisches Restaurant.

Mit dem Sportfachmarkt Decathlon ist es HBB gelungen, einen weiteren hochkarätigen Mieter für das W1 zu gewinnen. Der aus Frankreich stammende Hersteller und Händler von Sportgeräten und -bekleidung wird seine erste Filiale in Hamburg eröffnen. Der Sportausstatter hat insgesamt rund 4.000 qm angemietet und belegt neben einem Antritt im Erdgeschoss das gesamte Obergeschoss. Hier bietet Decathlon Kunden aus ganz Hamburg und dem näheren Umland Sportartikel und -geräte für insgesamt 70 verschiedene Sportarten, die zum Teil auch auf einer Indoor-Teststrecke ausprobiert werden können.
"Wir haben mit unseren Hauptmietern REWE, dm und Decathlon drei interessante Marken gefunden, die im Wandsbeker Umfeld bislang nicht vertreten waren, und somit die Einkaufsvielfalt sicherlich erhöhen werden", sagt Harald Ortner.
Am Eröffnungstag lockt Decathlon übrigens mit einem Spezialangebot für Markenrucksäcke in verschiedenen Farben ab 2,99 Euro.

Die Geschäfte im W1 haben von Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr geöffnet, der Rewe-Markt von 7 bis 22 Uhr. Das Parkhaus öffnet ebenfalls um 7 Uhr und schließt um 22 Uhr. In der Eröffnungswoche haben alle Geschäfte täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet.

Über die HBB

Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Über die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut die HBB einen Teil der errichteten Shopping-Center auch selbst, unter anderem in Gummersbach, Langenhagen, Hanau, Uelzen, Hamburg, Nidderau und Ingelheim.

Bildquelle: @HBB

Pressekontakt:

BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20 61350 Heusenstamm
06104 669813
hf@ballcom.de
www.ballcom.de

Firmenportrait:

Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere Shopping-Center unter anderem in Gummersbach, Hanau, Nidderau, Uelzen, Hamburg, Ingelheim und Langenhagen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.