Einschreibung an der SRH Hochschule noch möglich

Veröffentlicht von: SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm
Veröffentlicht am: 16.09.2016 14:21
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


In der Mitte umringt von den neuen Erstsemestern Soziale Arbeit: Prof. Dr. Susanne Neumann (weiße Bluse), rechts daneben SRH-Geschäftsführer Steffen Bruckner, Kathrin Bussmann und Prof. Dr. Johannes Emmerich - Foto: SRH
(Presseportal openBroadcast) - Der Studienstart für das Wintersemester an der SRH Hochschule Hamm rückt näher. Am 19.09.2016 startet das Präsenz- und das Duale Studium, bereits am 17.09. das Fernstudium. Wer noch immer keinen Studienplatz gefunden hat, kann sich an der SRH Hochschule Hamm auch in den kommenden Tage und Wochen noch bewerben und einschreiben.

„Wir sind bekannt als die Flexibilitäts-Hochschule“, sagte Bruckner und verwies auf die infrastrukturellen Möglichkeiten der Hochschule, nicht nur Spätstartern, sondern auch Nachzüglern eine Chance auf ein Studium noch im Wintersemester zu ermöglichen. Am einfachsten sei es, so Bruckner, sich mit Hilfe der Online-Einschreibung auf www.fh-hamm.de zu bewerben oder seine Bewerbung samt Unterlagen persönlich an der Hochschule einzureichen. „Wir unterstützen die Nachzügler natürlich dabei, Verpasstes nachzuarbeiten“, so der Geschäftsführer.

Im Zuge der Vorbereitungen auf das Wintersemester hat die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm bereits seit August das Personal für das Institut für Sozialwissenschaft (IfS) aufgestockt. Zwei Professoren und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin verstärken nun das Basisteam des IfS, das abgesehen von den zahlreichen Lehrbeauftragten damit innerhalb eines Jahres auf sieben Personen angewachsen ist.
Prof. Dr. Susanne Neumann und Prof. Dr. Johannes Emmerich wurden zum September am IfS angestellt. Prof. Neumann fokussierte nach langjähriger Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit schließlich auf die Beratung von Führungskräften im Hinblick auf deren berufliche und persönliche Entwicklung. Ihr Hauptlehrgebiet ist die Beratung und soziale Beziehungen. Prof. Emmerich ist u.a. seit 2007 an verschiedenen Hochschulen tätig u.a. zu den Themen Zivilgesellschaft, Statistik und Methoden der Sozialen Arbeit. Emmerich ist wissenschaftlicher Schreibtrainer und führt seit 2010 Workshops zur Anfertigung wissenschaftlicher Schreibprojekte durch. Des Weiteren verstärkt Kathrin Bussmann das Sozialwissenschaftsinstitut der Hochschule. wurde zum August als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaft eingestellt. Frau Bussmann ist diplomierte Sozialarbeiterin und hat bereits fundierte Berufserfahrung im Bereich der Beratung und der Didaktik- bzw. Methodenkompetenz erlangt.

„Wir heißen die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen und sind uns sicher, dass Sie uns dabei unterstützen werden, die Hochschule positiv zu beeinflussen und erfolgreich weiterzuentwickeln“, sagte SRH-Geschäftsführer Steffen Bruckner. Bruckner wies zudem darauf hin, dass weitere personelle Aufstockungen folgen werden und auch nötig seien. Im Hinblick auf das Wachstum der Hochschule und die Planungen für die kommenden Jahre werde das Thema Personalressourcen einen wichtigen Stellenwert einnehmen.


Offizieller Imagefilm der SRH Hochschule Hamm

Pressekontakt:

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm
Andre Hellweg (Marketingreferent)
Platz der deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Tel.: 02381/9291-121
Fax: 02381/9291-199
Mail: studienberatung@fh-hamm.srh.de
Internet: www.fh-hamm.de

Firmenportrait:

Die Hochschule bildet Wirtschaftsingenieure in den Zukunftsbranchen Logistik und Energie und Führungskräfte im Bereich Betriebswirtschaft und Management aus. Auf akademisch höchstem Niveau vermittelt die SRH Hochschule praxisnah technisch-naturwissenschaftliche und wirtschaftlich-sozialwissenschaftliche Inhalte. Sie werden gemeinsam mit vielen Partnern aus der Wirtschaft entwickelt. Durch eine kontinuierliche Anpassung der Lehrinhalte an die sich wechselnden Umstände der Wirtschaftszweige, gewährleistet die Hochschule ihren Absolventen hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.