Den passenden Mixer für die Zubereitung von Smoothies finden

Veröffentlicht von: Ansahl Consulting GmbH
Veröffentlicht am: 16.09.2016 15:27
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - (Berlin, 16.09.2016) Konventionelle Küchenmixer sind der Belastung beim Zerkleinern von Smoothie Zutaten meist nicht lange gewachsen. Ein Hochleistungsmixer lässt sich von den festen Zutaten hingegen nicht beeindrucken. Zugleich verspricht er eine feine Konsistenz. Besonders Mixer der Marke Vitamix genießen innerhalb Rohkost Szene einen hervorragenden Ruf.

Im letzten Jahr feierte der Smoothie seinen großen Durchbruch zum Kultgetränk. Die Kombination aus fruchtigem Geschmack sowie einem hohen Gehalt an Nährstoffen hat ihn beliebt gemacht. Erst wurde er überwiegend in Bars getrunken oder fertig zubereitet im Supermarkt gekauft. Doch inzwischen gibt es viele Genießer, die ihre Smoothies zu Hause zubereiten möchten. Oft bedeutet dies für sie, zunächst einen Mixer kaufen zu müssen.

Aber die Suche nach dem passenden Mixer für die Zubereitung von Smoothies gestaltet sich nicht so leicht. Am einfachsten wäre es, einen preiswerten Küchenmixer zu kaufen. Allerdings ist die Belastung nicht zu unterschätzen, Zutaten für Smothies sind nicht ohne. Vor allem bei der Zubereitung grüner Smoothies werden viele Mixer über ihre Grenzen hinaus belastet. Zwar machen die Küchengeräte dies eine Weile mit, doch einige Monate später sind sie meist defekt.

Doch nicht nur die geringe Belastbarkeit stellt ein Problem dar. Außerdem werden die Smoothies einfach nicht so fein, wie man es von der Gastronomie gewöhnt ist. In Bars und Restaurants werden die Smoothies nämlich in Hochleistungsmixern zubereitet. Diese Küchengeräte sind mit extra starken Motoren ausgestattet. Selbst die fasrigen Zutaten grüner Smoothies können diese Mixer nicht ausbremsen. Die Folge ist, dass die fertigen Smoothies, die aus dem Mixbehälter kommen, eine sehr feine und somit schmackhafte Konsistenz aufweisen.

Hochleistungsmixer werden keineswegs nur für die Gastronomie angeboten. Inzwischen gibt es mehrere Hersteller, die belastbare Hochleistungsmixer für den Einsatz zu Hause anbieten. Einer der führenden Hersteller ist Vitamix. Hinter dem Markennamen steht ein Traditionsunternehmen aus den USA, das bereits seit Jahrzehnten für seine erstklassigen Mixer bekannt ist. In den USA ist der Bekanntheitsgrad so groß, dass der Name Vitamix gerne als Synonym für den Begriff Hochleistungsmixer verwendet wird.

Das Sortiment an Vitamix Geräten, die sich für den Heimgebraucht eignen, ist breit gefächert. Das Flaggschiff bildet der Vitamix Pro 750. Mit einem gegenwärtigen Bruttopreis von 899 Euro ist er nicht für jeden Haushalt erschwinglich. Stefan Ansahl, der seit mehr als vier Jahren über grüne Smoothies bloggt, empfiehlt seinen Lesern deshalb gerne den Vitamix Pro 300. Der ist dem Flaggschiff sehr ähnlich, verfügt jedoch über keine automatischen Mixprogramme. Die Motorleistung ist hingegen dieselbe, womit besonders cremige Smoothies garantiert sind. Der Preisvorteil des Vitamix Pro 300 gegenüber dem Pro 750 beträgt 200 Euro. Mehr Informationen zum Gerät unter: https://www.gruenesmoothies.org/shop/vitamix-pro-300/

Was die Vitamix Hochleistungsmixer so beliebt macht, sind vor allem ihre starken Motoren. Dank der hohen Motorleistung werden verschiedenste Zutaten fein zerkleinert, was zu einer tollen Konsistenz führt. Unterstützung leisten die im Mixbehälter befindlichen Edelstahlklingen, die dank ihrer Länge sehr hohe Umlaufgeschwindigkeiten erreichen. Im Vergleich zu anderen Mixern wird das Mixgut trotz der hohen Leistung im Mixbehälter nur geringfügig und langsam erwärmt.

Smoothie-Blogger Stefan Ansahl weiß, dass sich viele Menschen nicht nur für die Zubereitung von Smoothies einen Vitamix Hochleistungsmixer kaufen. Die Mehrheit seiner Leser ist sehr gesundheitsbewusst und begeistert sich u.a. für Rohkost. Sie erwerben solch einen Mixer, um neben Smoothies auch andere rohköstliche Speisen zuzubereiten. Ziel ist es, hochwertige Lebensmittel zuverlässig und zugleich schonend zu zerkleinern, damit sie weiterhin viele Nährstoffe enthalten. Das Spektrum an Speisen ist breit gefächert, insbesondere Mandelmilch, Nussmus oder auch rohköstliche Eiscreme werden oft zubereitet.

Pressekontakt:

Ansahl Consulting GmbH
Düsseldorfer Str. 17/18
10707 Berlin

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Stefan Ansahl
presse@gruenesmoothies.org

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.