area30 Löhne 2016: ORANIER bringt auch 2017 neue Ideen ins Spiel, die den Markt bewegen

Veröffentlicht von: ORANIER Küchentechnik GmbH
Veröffentlicht am: 18.09.2016 00:56
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Markt-Premieren ab 17. September 2016

Markt-Premieren ab 17. September 2016
Markt-Premieren ab 17. September 2016

Markt-Premieren ab 17. September 2016

ORANIER wird auch 2017 neue Produkt-Ideen ins Spiel bringen, die den Markt bewegen. Und die den Verbraucher überzeugen. Das hat sich der Hersteller aus dem hessischen Haiger auf die Fahnen geschrieben. Und er hat seine eigenen Vorgaben pünktlich zur Ordermesse in Löhne eindrucksvoll erfüllt. Auf der area30 vom 17. bis 22. September 2016 präsentiert das Unternehmen im Bereich Kochfelder und Backöfen eine ganze Palette von Innovationen, die aufhorchen lassen. So sind die neuen Backöfen durch ein beidseitig versetztes Kontur-Halogenlicht perfekt ausgeleuchtet.

Einen weiteren interessanten Aspekt stellt die FullClear-Door dar, bei der sich ganz einfach - ohne Werkzeug - die Türinnenscheiben herausnehmen und reinigen lassen. Auf der großen Ganzglas-Türinnenscheibe gibt es weder Löcher noch Rillen, sondern eine glatte, fugenlose Oberfläche, die leicht zu reinigen ist. Insgesamt dominiert ein klares, geradliniges Design in der Kombination von schwarzem Glas und Edelstahl. Und die Heißluft basiert auf 3D: Die optimale Wärmeverteilung sorgt für ein perfektes Backergebnis.

Oranier FlexX-Induktions-Kochfelder im Preiseinstiegssegment bieten alle Vorteile einer zeitgemäßen Technologie. Sie sind besonders flexibel, da sich die beiden Kochzonen auf der linken Seite zu einer Brücke verbinden lassen und so auch für große Töpfe und Bräter geeignet sind. Angeboten werden zwei Modelle mit je vier Kochzonen in den Breiten 60 und 80 cm. Erwähnenswert sind die Sicherheitsmerkmale der FlexX-Induktionsfelder KXI 2081 80 und KXI 2062 60: Kindersicherung, Überlaufschutz, Überhitzungsschutz "leerer Topf", die Sicherheitsfunktion "kleine Gegenstände", Betriebsdauerbegrenzung sowie die Restwärmeanzeigen.




Kochfeldabzug hinten, Fettabscheidegrad A

Der einzigartige Kochfeldabzug mit einer Fettabscheidung von über 95 % erreicht den Fettabscheidegrad A. Auch der Preisvorteil gegenüber dem Wettbewerb ist schon bemerkenswert. Doch hinzukommt: Die FlexX-Induktion KXI 1092 Basic-PLUS verfügt über einen Kochfeldabzug hinter den Kochzonen. Das heißt: Anders als bei vergleichbaren Geräten der Konkurrenz findet sich hier keine "Stolperfalle" im Kochbereich.

Gerüche weg, Kosten runter: Nach diesem Motto hat ORANIER einen Profi-Aktivkohle-Filter für Dunstabzüge entwickelt, der nur alle drei bis sechs Monate gereinigt werden muss - daheim in der Spülmaschine. Dieser Vorgang kann bis zu fünfmal wiederholt werden, sodass sich ein Filter bis zu drei Jahre nutzen lässt. Das spart nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt; zumal bei dem neuen Filter auf die herkömmliche Kunststoff-Ummantelung verzichtet wurde. Er besteht ausschließlich aus Faserstoffen und Aktivkohle, weshalb er über den Hausmüll entsorgt werden kann.

Mitarbeiter und Geschäftsführung der ORANIER Küchentechnik GmbH freuen sich schon auf die Besuche des Fachpublikums auf dem Messestand F 21.

Mehr unter www.oranier.com.

Pressekontakt:

ORANIER Küchentechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Sechsheldener Str. 122 35708 Haiger
+49 (0)2771 2630-160
info@dr-schulz-pr.de
http://www.oranier.com

Firmenportrait:

Die ORANIER-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften - der ORANIER Heiztechnik GmbH und der ORANIER Küchentechnik GmbH - und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen ORANIER vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der ORANIER Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt ORANIER sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Haiger und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.