Oktoberfest 2016: O"zapft is - aber #nurwennicheswill

Veröffentlicht von: HRA Pharma Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 20.09.2016 18:24
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Microsite #nurwennicheswill (https://www.nurwennicheswill.de/)
Bochum, 20. September 2016 - Seit Samstag wird auf der "Wiesn" wieder geschunkelt, geflirtet und gebusserlt. Wenn straff geschnürte Dirndl auf knackige Lederhosen treffen, wird auch mal mehr als nur ein tiefer Blick getauscht. Die Schürzen-Schleife auf der linken Seite lädt zwar zum Flirten ein, ist aber längst kein Freifahrtschein für jedermann. Auch im Dirndl und mit dem Maßkrug in der Hand gilt: Anfassen, nur wenn ich es will. Küssen, nur wenn ich es will. Sex, nur wenn ich es will - dafür steht die Kampagne #nurwennicheswill.


"Na" heißt Nein

Das größte Volksfest der Welt lockt jedes Jahr Millionen nach München: Die Stimmung ist ausgelassen, das Bier schmeckt - die beste Gelegenheit, um dem anderen Geschlecht nahe zu kommen. In Rekordzeit geleerte Maßkrüge tun ihr Übriges dazu, dass dabei schnell auch Grenzen überschritten werden. Immer wieder kommt es auf dem Oktoberfest zu sexuellen Übergriffen. Doch was aus der Wiesn-Bekanntschaft wird, sollte jede Frau selbst entscheiden, frei und ohne Zwang. #nurwennicheswill setzt ein Zeichen für die sexuelle Selbstbestimmung von Frauen und Mädchen - weil das nichts mit der Situation oder der Kleidung zu tun hat und keine Interpretationssache ist, auch nicht auf dem Oktoberfest. Die Kampagne ermutigt junge Frauen zu mehr Selbstbewusstsein, Stärke und körperlicher Unabhängigkeit: Flirten, knutschen oder mehr? Alles kann, nichts muss. Du entscheidest. Daraus ist inzwischen eine richtige Bewegung geworden: Mit dem Hashtag #nurwennicheswill zeigen Frauen und Mädchen, was es für sie bedeutet, selbstbewusst und selbstbestimmt zu leben. Sei auch du dabei und teile deinen persönlichen #nurwennicheswill-Moment auf Instagram! Mehr Infomationen gibt es auf www.nurwennicheswill.de. #nurwennicheswill wurde von der Pille Danach ins Leben gerufen. Denn gerade bei Themen rund um Sex, Verhütung, Verhütungspannen und potenziellen Schwangerschaften sind selbstbewusste eigene Entscheidungen wichtig. Das gilt auch auf dem Oktoberfest: Wenn aus dem Wiesn-Flirt mehr wird, bleiben Pannen bei der Verhütung nicht immer aus - auch wenn man noch so vorsichtig ist. Damit die Stimmung auf der Wiesn heiter bleibt, gibt es die Pille Danach rezeptfrei in der Apotheke. Alles rund um die Pille Danach: www.pille-danach.de.


Sicherheit auf der Wiesn

Für Fälle sexueller Belästigung oder ähnliche Notfälle haben die Oktoberfestveranstalter für Frauen und Mädchen eine Anlaufstelle auf dem Festgelände eingerichtet. Hier gibt es Hilfe, wenn man sich bedroht fühlt, eine sexuelle Belästigung oder Vergewaltigung vorliegt oder man Zeugin eines Übergriffs wurde. Neben der Betreuung durch Psychologinnen und Sozialpädagoginnen erhalten Frauen und Mädchen dort auch praktische Hilfe wie die Möglichkeit das Handy aufzuladen, Pflaster oder Aspirin und die Organisation eines sicheren Heimwegs.
Damit diese Hilfe erst gar nicht in Anspruch genommen werden muss, appeliert #nurwennicheswill an alle Oktoberfestbesucherinnen, sich nicht zu scheuen, von vornherein klare Grenzen zu setzen und sich nicht einschüchtern zu lassen, sondern selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen. Damit das Oktoberfest 2016 in guter Erinnerung bleibt und Bier und Brezn auch nächstes Jahr wieder schmecken.


#nurwennicheswill ist eine Kampagne von HRA Pharma

HRA Pharma ist ein europäisches forschendes Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Paris. Spezialisiert auf Frauengesundheit und Endokrinologie entwickelt HRA Pharma Medikamente für Nischenindikationen, ermöglicht Patienten auf der ganzen Welt Zugang zu diesen und schließt somit therapeutische Lücken. Das Unternehmen zeigt seine soziale Verantwortung beispielsweise durch Aufklärungsprogramme zur Förderung der Empfängnisverhütung in Entwicklungsländern.

ellaOne® 30 mg Tablette, Wirkstoff: Ulipristalacetat. Anwendung: Notfall-Empfängnisverhütungsmittel zur Verhütung einer Schwangerschaft nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr oder Versagen der Verhütungsmethode. Bitte lesen Sie aufmerksam die Hinweise in der Packungsbeilage. So bald wie möglich nach dem Geschlechtsverkehr einnehmen, jedoch spätestens 5 Tage danach. Für alle Frauen im gebärfähigen Alter geeignet, auch für Jugendliche. Verschiebt den Eisprung. Nicht für die regelmäßige Empfängnisverhütung geeignet. Nicht wirksam bei einer bereits bestehenden Schwangerschaft. Nicht in allen Fällen wirksam.
Stand 04/2015
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pressekontakt:

Cohn&Wolfe
Franziska Linke
Am Sandtorkai 76 20457 Hamburg
040 808016122
franziska.linke@cohnwolfe.com
http://www.cohnwolfe.com/

Firmenportrait:

Gegründet wurde HRA Pharma 1996 von André Ulmann, der die Notwendigkeit für effektive Notfallverhütung erkannte. Bereits 1999 konnte HRA Pharma die erste Pille Danach auf den Markt bringen. Im Jahr 2000 begann die klinische Entwicklung des Wirkstoffs UPA (Ulipristalacetat) speziell für die Notfallverhütung, der 2009 unter dem Markennamen ellaOne® (30 mg Ulipristalacetat) eingeführt wurde. ellaOne® ist in Deutschland mittlerweile die meistempfohlene Pille Danach und seit 15. März 2015 rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.