Fachbetriebe überprüfen ihren digitalen Reifegrad

Veröffentlicht von: Richter+Frenzel GmbH + Co. KG
Veröffentlicht am: 21.09.2016 16:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Im Vorfeld der RIFA 2016 in Nürnberg

Als echter Mehrwert entwickelt sich das neue Angebot von Richter+Frenzel: Der Fachgroßhändler für die SHK-Branche hat in Zusammenarbeit mit Experten den "digitalen Reifegrad-Check" konzipiert. Dieser Check, bisher einmalig im Handwerk, erlaubt es allen Unternehmen und Fachhandwerkern, auf höchst einfache Weise Klarheit darüber zu gewinnen, wo sie derzeit auf dem Weg in die digitale Zukunft stehen. Über 160 Fachhandwerksbetriebe haben den Reifegrad-Check bislang durchgeführt. Das spricht für das große Interesse des Handwerks am Thema Digitalisierung. Auch die Möglichkeit für Checkteilnehmer, ein kostenloses Beratungsgespräch auf dem FORUM HANDWERK DIGITAL zu vereinbaren, wird sehr gut angenommen.
Dieses FORUM ist ein ganz neues Veranstaltungsformat, das sich im Rahmen der RIFA in Nürnberg am 20. und 21. Oktober gewerkeübergreifend mit dem digitalen Wandel des Handwerks befasst. Über 25 Aussteller, wie zum Beispiel Kaspersky, RugGear, Datev, Salesforce, sage, pds u.v.m, sorgen für maximalen Praxisbezug.

Vielen Handwerksunternehmen fällt der Schritt ins Unbekannte schwer. Richter+Frenzel möchte informieren und Unsicherheiten auflösen. Dabei helfen auf der RIFA Top-Referenten und Experten. Christian Bredlow gehört dazu. Er ist seit mehr als 15 Jahren in der Medienbranche aktiv und begleitet als Geschäftsführer der Digital Mindset GmbH die Transformation von Betrieben in die digitale Welt. "Der digitale Wandel beginnt im Kopf des Unternehmers", ist der 40-Jährige überzeugt.
Auch Mattias Schultze wird sprechen. Als "Macher und Netzwerker mit Visionen für eine farbige Zukunft" könnte man ihn bezeichnen. Schultze hat seinen Malerfachbetrieb, einen Familienbetrieb in 4. Generation, in den letzten Jahren zielstrebig modernisiert. Seit 2010 beschäftigt er sich intensiv mit Social Media und der digitalen Revolution. Viele Alleinstellungsmerkmale hat er eingeführt. Seinem Unternehmen, der HEYSE GmbH aus Isernhagen bei Hannover, ist das außerordentlich gut bekommen.
Andreas R. Fischer steht mittelständischen Unternehmen als Vordenker, Sparringspartner und Umsetzer zur Verfügung. Er ist seit über 20 Jahren Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs GmbH. Auf seiner Plattform www.digitalize-your-business.de stellt er interessierten Unternehmen Wissen, Lösungen und Interaktionsangebote zur Verfügung. Auf Twitter kann man ihm unter @business_ ticker folgen. "Digitalstark" will er Inhaber und Entscheider machen, wenn er als Sprecher und Moderator auftritt. Auch er wird beim FORUM HANDWERK DIGITAL zu erleben sein.

In der App-Zone auf dem FORUM stellen 10 innovative Unternehmen ihre Profi-Apps für das Handwerk vor. In einer Vorauswahl haben sie sich mit ihren Ideen als die Besten der Ausschreibung des DIGITAL AWARD HANDWERK erwiesen. Die Preisverleihung dieses Awards findet ebenfalls auf dem FORUM statt.
Alle weiteren Informationen rund um das FORUM HANDWERK DIGITAL auf der RIFA stehen unter www.forum-handwerk-digital.de

Pressekontakt:

KS: PR Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Tina Keller-Stadelmann
Meglingerstraße 56 81477 München
089-39292510
tina.keller-stadelmann@ks-pr.com
http://www.ks-pr.com

Firmenportrait:

Fachgroßhändler für Sanitär, Heizung, Lüftung, Installation und Werkzeug

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.