CHEP Deutschland erhält Lean and Green Star für grüne Logistik

Veröffentlicht von: CHEP
Veröffentlicht am: 21.09.2016 16:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Pooling-Experte CHEP holt den begehrten Stern für 20 Prozent CO2-Reduzierung innerhalb von fünf Jahren

Köln, 21. September 2016 - CHEP, der weltweit führende Anbieter für Pooling von Paletten und Behältern, wurde für seine Erfolge beim Klimaschutz mit dem Lean and Green Star ausgezeichnet. Im Rahmen des ECR Tags 2016 nahm CHEP heute in Berlin die renommierte Auszeichnung durch GS1 Germany entgegen. Die Initiative "Lean and Green" prämiert in einer ersten Stufe Unternehmen, die sich mit einem Aktionsplan zum Klimaschutz verpflichten mit dem Lean and Green Award. Wird das Ziel, den CO2-Ausstoß innerhalb von fünf Jahren um mindestens 20 Prozent zu senken, nachweislich erreicht, winkt in einer zweiten Stufe die Zertifizierung mit dem Lean and Green Star.

Umweltschonend und kosteneffizient
Nachdem CHEP dieses Jahr bereits von EcoVadis mit dem "Gold Recognition Level" ausgezeichnet wurde, konnte der Logistik-Experte seine Vorreiterrolle im Klimaschutz erneut unter Beweis stellen: In einer regelmäßigen Prüfung bestätigte GS1 Germany, dass CHEP mit seinem vom TÜV Nord begutachteten Aktionsplan die CO2-Emissionen um 20 Prozent gesenkt hat. Erfolgreichste Maßnahme zur Umsetzung dieses Ziels war eine kontinuierliche Plant-Network-Optimization. CHEP analysierte dazu, welcher Standort sich aufgrund des Wachstums in Industrie und Handel am besten als Service Center eignet. Dadurch konnte CHEP die Distanzen zu seinen Industriekunden erheblich verkürzen und seine CO2-Emissionen deutlich reduzieren. Zudem konnten dadurch Transportkosten gesenkt und die Lieferqualität erhöht werden. Weitere Maßnahmen, mit denen CHEP seinen CO2-Ausstoß erfolgreich reduzieren konnte, waren die Aufschaltung von TPM"s (Total Pallet Management at Customer Site), eine optimierte Fahrzeugauslastung, sowie Managed Recovery. Bei Managed Recovery werden CHEP Ladungsträger direkt aus dem Handel in Handelsqualität an Industriekunden geliefert und durch den Kunden eigenverantwortlich inspiziert und sortiert. Nicht-gebrauchsfähige Paletten werden durch CHEP abgeholt und in einem der CHEP Service Center wieder fit für den nächsten Umlauf durch die Supply Chain gemacht. Mit seiner neuen Generation der Viertelpalette brachte CHEP zudem den ersten vollständig CO2-neutralen Ladungsträger auf den Markt, der durch seine Konstruktion Platz bei Transport und Lagerung einspart.

"Um die Supply Chain noch umweltfreundlicher und effektiver zu gestalten, verbessern wir ständig unsere Analysetools und Services. Unser Geschäftsmodell des Palettenpoolings ist an sich nachhaltig und steht für einen ganzheitlichen Ansatz. Durch Kooperationen mit anderen Marktteilnehmern optimieren wir die Logistikabläufe zusätzlich - ganz nach dem Motto "Building Better Supply Chains Together". Wir sind sehr stolz auf die Zertifizierung mit dem Lean and Green Star, denn er bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", freut sich Christophe Campe, Geschäftsführer CHEP Deutschland GmbH.

CHEP Deutschland zählt zu den Gründungsmitgliedern der Lean and Green Initiative in Deutschland. Seit Mai 2013 ist Christophe Campe Botschafter für Lean and Green in Europa. CHEP wurde bislang mehrfach in Europa mit dem Lean and Green Star ausgezeichnet: in Belgien hat CHEP den Star bereits erhalten, in den Niederlanden sogar schon zweimal.


Über Lean and Green
Im Rahmen von Lean and Green können Unternehmen ihre Erfolge bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Logistik prämieren lassen. Die Not-for-Profit Initiative verfolgt damit das Ziel, die Treibhausgas-Emissionen in den Logistikprozessen der teilnehmenden Unternehmen innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu reduzieren. Wie die konkreten Aktionen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes aussehen, bleibt den Unternehmen überlassen. Angefangen von elektronischer Kommunikation über Logistikkooperationen bis hin zu spritsparendem Fahren zählt alles, was das Klima schont. Lean and Green wurde ursprünglich von Connekt in den Niederlanden ins Leben gerufen, in Deutschland steht GS1 Germany hinter Lean and Green. Die Initiative engagiert sich für ökologisches Verantwortungsbewusstsein und eine nachhaltigkeitsaffine Umwelt. Lean and Green zeichnet den Aktionsplan zur Reduzierung der CO2-Emissionen aus, welchen die Unternehmen bei GS1 Germany einreichen. Der Aktionsplan wird auf Basis vorgegebener Kriterien erarbeitet. Der TÜV Nord begutachtet anschließend im Auftrag von GS1 Germany, ob die Klimaschutzziele auf diesem Weg tatsächlich zu erreichen sind. Durchläuft ein Aktionsplan diese Prüfung erfolgreich, wird das Unternehmen mit dem Lean and Green Award ausgezeichnet. Innerhalb der nächsten fünf Jahre überprüft GS1 Germany regelmäßig die Emissionswerte. Sind die Ziele erreicht, wird das Unternehmen für den Lean and Green Star nominiert. Ein Vor-Ort-Audit durch den TÜV Nord soll die Zielerreichung dann mit messbaren Ergebnissen belegen. Bei Erfolg zertifiziert GS1 Germany das Unternehmen mit dem Lean and Green Star.
Weitere Informationen über Lean and Green finden Sie unter https://www.gs1-germany.de/gs1-solutions/nachhaltigkeit/lean-and-green/ (https://www.gs1-germany.de/gs1-solutions/nachhaltigkeit/lean-and-green/)

Pressekontakt:

HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2 81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
www.hbi.de

Firmenportrait:

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.