biolitec®: Einzigartige Lasertherapie bei Anal- und Steißbeinfisteln wird von immer mehr Ärzten eingesetzt

Veröffentlicht von: biolitec biomedical technology GmbH
Veröffentlicht am: 21.09.2016 18:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Starke Nachfrage nach schonender, minimal-invasiver FiLaC®-Lasertherapie bei Patienten: immer mehr Proktologen setzen auf die neue revolutionäre Behandlung von Anal- und Steißbeinfisteln

Jena, 21. September 2016 - Die neue minimal-invasive Lasertherapie der biolitec® zur Behandlung von Anal- und Steißbeinfisteln setzt sich immer mehr durch. Viele Fachärzte sind auf das neue FiLaC®-Laserverfahren aufmerksam geworden und bieten ihren Patienten die revolutionäre Therapie an. Der Grund liegt in der gewebeschonenden Behandlung. Denn im Gegensatz zur konventionellen Operation wird beim FiLaC®-Laserverfahren kein umliegendes Gewebe, Haut oder Muskeln entfernt.

Dieser Aspekt ist besonders bei der Behandlung von Analfisteln wichtig, da beim FiLaC®-Verfahren der Schließmuskel durch den Eingriff nicht beschädigt wird. Die Kontinenz bleibt somit erhalten. Der behandelnde Arzt bestrahlt den Fistelgang von innen mit Laserlicht. Das Gewebe wird gezielt zerstört, der Fistelgang kollabiert. Dieses schonende Vorgehen unterstützt und beschleunigt die Abheilungsprozesse.

Auch bei der Behandlung von Steißbeinfisteln muss mit der neuen Lasertherapie von biolitec® keine umliegende Haut entfernt werden. Da der Eingriff minimal-invasiv durchgeführt wird, ist in der Regel keine größere Operation mehr notwendig.

Bisher war für Ärzte eine klassische Operation die einzige Möglichkeit, Steißbeinfisteln zu entfernen. Bei der Operation wird nicht nur die Steißbeinfistel selbst, sondern oft auch viel umliegendes Gewebe entfernt. Neben den gängigen Nebenwirkungen einer herkömmlichen Operation ist vor allem die Wundheilung problematisch. Durch die anatomisch ungünstige Lage der Wunde und die vorige Infektion der Steißbeinfistel ist bei etwa 40 Prozent der Patienten die Wundheilung gestört. Zudem treten bei jedem Fünften der Betroffenen innerhalb von drei Jahren Rezidive auf.

Um Medizinern und Patienten eine Alternative zu bieten, die eine schonendere Behandlung mit geringeren Risiken ermöglicht, hat die biolitec® FiLaC® entwickelt.

Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und die Rekonvaleszenz spürbar kürzer als bei herkömmlichen chirurgischen Verfahren. Der Eingriff dauert in der Regel nur wenige Minuten. Die Vorteile der neuen Therapie haben schon viele Patienten überzeugt. Deswegen setzen auch immer mehr Ärzte auf die schonende Laserbehandlung von Anal- und Steißbeinfisteln der biolitec®.

Auch die Sicherheit der Patienten durch die gewebeschonende Anwendung und die innovative FUSION®-Technologie der biolitec® ist einzigartig. Der Technologieführer im Bereich medizinische Lasertherapien biolitec® erreicht durch das Verschweißen der Glaskappen mit der Faser maximale Sicherheit. Selbst bei höchsten Temperaturen und Belastungen während des Eingriffs können keine Komplikationen durch die Glasfaser in diesem Bereich entstehen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf den Patientenwebseiten www.info-analfistel.de und www.info-steissbeinfistel.de. Für Fragen stehen ihnen außerdem die Kontaktadressen post@info-analfistel.de und post@info-steissbeinfistel.de und die biolitec®-Hotline 01805/ 010276 zur Verfügung.

Pressekontakt:

biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15 07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Firmenportrait:

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter - im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.