Die perfekte Käseplatte - Verbraucherfrage der Bergader Privatkäserei

Veröffentlicht von: Hartzkom GmbH
Veröffentlicht am: 22.09.2016 09:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Käsegenuss im Uhrzeigersinn

Verbraucherfrage - Carola A. aus München fragt: Eine Käseplatte ist für Käsefans immer ein Genuss. Doch wie serviere ich den Käse richtig und wie groß sollten die Portionen sein?

Grundsätzlich gilt: Käse schmeckt am besten bei Raumtemperatur. Werden die Käsespezialitäten als Hauptgang serviert, sollte man sie rund eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen. Wird eine Käseplatte als genussvoller Abschluss eines Menüs gereicht, kann man den Käse kurz vor dem ersten Gang aus dem Kühlschrank nehmen. "Für den perfekten Genuss ist es wichtig, dass der Käse Zeit hat, sein volles Aroma zu entfalten", betont Lisa Schmuck, Käsesommeliere bei der Bergader Privatkäserei.

Eine abwechslungsreiche Käseplatte sollte aus mindestens vier bis fünf unterschiedlichen Käsesorten - Weich- und Schnittkäse, milde und würzige Sorten - bestehen. "Fürs Anrichten der Käseplatte empfiehlt es sich, die Käsestücke nach der ,Käseuhr" anzuordnen", rät die Käsesommeliere. Dabei werden die Käsespezialitäten im Uhrzeigersinn von mild bis würzig auf der Käseplatte serviert. "Unser Bavaria blu - Der Würzige wäre zum Beispiel in der Käsefolge erst später an der Reihe", so Lisa Schmuck. Um zu verhindern, dass jemand aus Versehen gleich zu den würzigeren Sorten greift, kann man die Käseplatte rechts neben dem mildesten Käse mit ein wenig Obst oder Kräutern als Dekoration garnieren.

Wer die Käsevariation als krönenden Abschluss eines Essens reichen möchte, sollte etwa 80 bis 90 Gramm pro Person einkalkulieren, rät die Bergader Käsesommeliere. Sind die Käsespezialitäten als Hauptgericht gedacht, sollten pro Person 200 bis 300 Gramm Käse eingeplant werden. Für Kinder sind bereits etwa 100 Gramm ausreichend.

Weitere Informationen unter www.bergader.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.700



Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials "Bergader Privatkäserei" als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!

Bildquelle: Bergader Privatkäserei

Pressekontakt:

HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17 80686 München
089/998 461-0
bergader@hartzkom.de
www.hartzkom.de

Firmenportrait:

Die Bergader Privatkäserei GmbH mit Sitz in Waging am See/Oberbayern wurde 1902 von Basil Weixler gegründet und ist seither in Familienbesitz. Heute stellt das Unternehmen mit circa 570 Mitarbeitern bayerische Käsespezialitäten nach traditionellen Rezepturen und Verfahren her. Die Bergader Privatkäserei ist in Deutschland ein bedeutender Käseanbieter mit Marken wie Bavaria blu, Bonifaz, Bergbauern Käse und Bergader Almkäse.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.