Jobmesse offeriert Arbeit für Geflüchtete und Migranten

Veröffentlicht von: KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Veröffentlicht am: 22.09.2016 10:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Zweite Jobbörse findet am 25. Januar 2017 im Estrel Berlin statt / Würdigung durch Bundespräsident Joachim Gauck

Das Estrel Berlin veranstaltet am 25. Januar 2017 zum zweiten Mal eine Jobbörse für Geflüchtete und Migranten. Bereits die Erstauflage im Februar dieses Jahres war ein Erfolg. Mit über 5.000 Teilnehmern und 211 Ausstellern war die Veranstaltung im Estrel ausgebucht. Mehr als 1.000 Stellen waren zu besetzen. "Aufgrund der positiven Resonanz von Arbeitgebern und Messebesuchern wollen wir Anfang kommenden Jahres erneut im Schulterschluss mit der Berliner Wirtschaft eine Integrationsplattform für Ausbildung und Arbeit schaffen. Wir sehen dies als unsere gesamtgesellschaftliche Verpflichtung für eine zukunftsfähige Wirtschaft und ein tolerantes Miteinander", erläutert Ekkehard Streletzki, Initiator der größten Veranstaltung dieser Art in Deutschland und Eigentümer des Estrel Berlin.

Die vom Estrel Berlin ausgerichtete Jobbörse für Geflüchtete wurde diesen September von Bundespräsident Joachim Gauck, im Rahmen einer Veranstaltung der Initiative "Wir zusammen" gewürdigt. "Wir zusammen" bündelt das Engagement von über 100 Wirtschaftsunternehmen, um Zuwanderern durch Integration in den Arbeitsmarkt eine Perspektive für ein eigenständiges Leben in Deutschland zu geben.

Die Jobbörse, die vom Estrel Berlin im Januar 2017 wieder mit der Agentur für Arbeit Berlin Süd und Berlin Partner initiiert wird, möchte arbeitsberechtigte Geflüchtete in einen direkten Dialog mit Unternehmen und Bildungseinrichtungen bringen. Die Messebesucher können sich sowohl über Ausbildungsangebote und Jobchancen informieren, als auch Auskünfte zu Arbeits- und Ausbildungsstrukturen erhalten.

"Viele Migranten und Menschen mit Flüchtlingshintergrund verfügen über die Potentiale, die Unternehmen in Berlin-Brandenburg nachfragen. Beide Seiten zusammenzubringen und möglichst vielen Flüchtlingen, die eine gesicherte Bleibeperspektive haben, eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle zu vermitteln - das ist unsere Aufgabe", sagt Mario Lehwald, stellvertretend für die Geschäftsführungen der Berliner Jobcenter sowie Arbeitsagenturen und fügt hinzu: "Darum beteiligen sich die Berliner Arbeitsagenturen und Jobcenter auch im Jahr 2017 an der Jobbörse mit einem eigenen Stand und werden mit einem vielsprachigen Team vor Ort sein." Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, ergänzt: "Die Jobbörse ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie stark sich Berliner Unternehmen für Geflüchtete und Migranten engagieren und die Integration von Menschen durch gemeinsames Arbeiten voranbringen."

Besonderes Augenmerk liegt bei der Neuauflage auf den Branchen Gastgewerbe, Gesundheit und Handwerk, deren Berufsfelder praxisnah vorgestellt werden. Durch die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Berlin Süd und zahlreichen Vereinen können vor Ort Fragen zu rechtlichen Konstellationen sowie zur Anerkennung von Qualifikationen und Zeugnissen geklärt werden. Unternehmen die Geflüchteten Einstiegsmöglichkeiten oder freie Stellen anbieten möchten, finden unter www.jobboerse-estrel.de weitere Informationen.

Jobbörse für Geflüchtete und Migranten
Mittwoch, 25. Januar 2017, von 10 bis 16 Uhr
Der Eintritt ist kostenfrei.
Estrel Hotel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Infos unter www.jobboerse-estrel.de

Pressekontakt:

Estrel Berlin
Miranda Meier
Sonnenallee 225 12057 Berlin
030/6831-0
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Firmenportrait:

Unter dem Motto "Tagen, Wohnen, Entertainment - Alles unter einem Dach" bietet das Estrel Berlin, Europas größtes Hotel-, Congress- & Entertainment-Center, auf 25.000 qm Veranstaltungsfläche Platz für 12.000 Besucher, Unterhaltung mit Berlins erfolgreichster Show "Stars in Concert" und einen 4-Sterne plus Service im Estrel Hotel, das mit 1.125 Zimmern Deutschlands größtes Hotel ist. Das Estrel Berlin gehört keiner Hotelkette an, sondern befindet sich im Privatbesitz des Bauunternehmers Ekkehard Streletzki, der für das Projekt Estrel den Branchenpreis Hotelier des Jahres 2000 erhielt. Insgesamt beschäftigt das Estrel Berlin 550 festangestellte Mitarbeiter und erwirtschafte 2015 einen Gesamtumsatz von 61,8 Mio. Euro.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.