WOLFF & MÜLLER: Vier-Sterne-Kongresshotel - Baubeginn am Stuttgarter Flughafen

Veröffentlicht von: WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 22.09.2016 11:00
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Generalunternehmer WOLFF & MÜLLER errichtet die sechsstöckige Großimmobilie mit Konferenz-, Bankett- und Spa-Bereich sowie Tiefgarage in nur zwei Jahren schlüsselfertig.

Auf dem Gelände des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Flughafengesellschaft direkt neben dem Internationalen Congresscenter hat WOLFF & MÜLLER mit dem schlüsselfertigen Neubau eines Vier-Sterne-Hotels begonnen. Die Bruttogeschossfläche von rund 28.000 Quadratmetern verteilt sich auf sechs Obergeschosse mit Lobby, Restaurant, 262 Zimmern, Bankett-, Konferenz- und Spa-Bereichen sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit 211 Stellplätzen. Der Entwurf stammt von den Ulmer Architekten mühlich, fink & partner. Bauherr ist die STINAG Stuttgart Invest AG. Betreiber ist die Mövenpick Hotels Deutschland GmbH mit Sitz in Essen.

Das Stuttgarter Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER ist auf anspruchsvolle Hotelbauten spezialisiert und war schon am Bau des bestehenden Mövenpick-Hotels am Flughafen beteiligt. Zudem hat das Unternehmen deutschlandweit bereits zahlreiche Hotelprojekte realisiert, zum Beispiel das Radisson SAS Hotel in Köln, das H10 Hotel in Berlin sowie das a-ja Resort im Ostseebad Grömitz.

Nachträglichen Tunnelbau berücksichtigen
Als Generalunternehmer ist WOLFF & MÜLLER für sämtliche Bauleistungen inklusive der Ausführungsplanung zuständig und wird den Neubau in nur zwei Jahren, im Oktober 2018, schlüsselfertig übergeben. Mit seiner Lage in unmittelbarer Nähe zu Flughafen und Messe ist der Hotelkomplex ein wichtiger Standortfaktor für die Region und bietet zusätzliche Kapazitäten für internationale Messen oder Kongresse. Die direkte Anbindung an Messe, Flughafen, U-Bahn-Linie und ICE-Bahnhof stellt die Bauarbeiten allerdings vor besondere Herausforderungen. "Zum einen müssen wir die Anlieferung und den Abtransport der Materialien exakt abstimmen, zum anderen müssen wir den anschließenden ICE-Tunnelbau berücksichtigen", sagt Oberbauleiter Kai Driesnack. Das Kongresshotel wird nach Fertigstellung untertunnelt. Deshalb setzt WOLFF & MÜLLER unter den Kellergeschossen 72 hydraulische Pressen ein, um den Tunnelvortrieb zu überwachen und zu verhindern, dass der Untergrund nachgibt. "Auf diese Weise können wir die nachträgliche Tiefbaumaßnahme genau einkalkulieren", sagt Driesnack.

Bildquelle: M55 Services Limited, München

Pressekontakt:

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Johanna Quintus
Breitwiesenstraße 17 70565 Stuttgart
0711/9789323
quintus@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Firmenportrait:

WOLFF & MÜLLER wurde 1936 gegründet und ist heute eines der führenden Bauunternehmen Deutschlands in privater Hand. Das mittelständische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von 600 Mio. Euro. Mit 1.900 Mitarbeitern an 27 Standorten im Bundesgebiet ist die WOLFF & MÜLLER Gruppe überall dort vertreten, wo hoch spezialisierte und effektive Lösungen gefordert sind: im Hochbau, Ingenieurbau, Stahlbau, bei der Bauwerkssanierung, im Tief- und Straßenbau sowie Spezialtiefbau. Dazu kommen eigene Gesellschaften und Unternehmensbeteiligungen in der Rohstoffgewinnung und im baunahen Dienstleistungssektor.
Mehr Informationen auf der Website www.wolff-mueller.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.