Pressemitteilung ROBEL

Veröffentlicht von: ROBEL Bahnbaumaschinen
Veröffentlicht am: 22.09.2016 17:16
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - ROBEL am Puls der Bahn - InnoTrans Neuheiten 2016

- Weltpremiere: Präzisionsschraubmaschine ROBEL 30.73 PSM
- ROBEL kann urban: Transportsystem für Kölner Verkehrs-Betriebe
- Stopfen nonstop: Vertikal-Schwingstopfer ROBEL 62.05 jetzt auch mit Akku




ROBEL 30.73 PSM. Geballte Schraubleistung auf der InnoTrans.

Wie einfach Präzisionsschrauben sein kann, erlebt man am besten direkt am Gleis. Zur weltweiten Markteinführung ließ ROBEL deshalb die neue Präzisions-Schraubmaschine 30.73 PSM am InnoTrans Freigelände vier Tage lang vor internationalem Fachpublikum "robeln".

"Neben der intuitiven Kalibrierung und Bedienung ist es vor allem das Arbeitsergebnis der 30.73 PSM, das unsere Kunden begeistert", fasst ROBEL Geschäftsführer Wolfgang R. Fally den Tenor der Messegespräche zusammen. "Wir sind stolz darauf, die derzeit einzige Schraubmaschine am deutschen Markt zu haben, die aufgrund ihrer Genauigkeit von der 1% bzw. 5% Regelung der DB ausgenommen ist. Die positive Resonanz am Marktplatz InnoTrans bestätigt, dass die Richtung stimmt. Im Austausch mit unseren Kunden aus aller Welt entsteht Verständnis für deren Bedarf - und genau das brauchen wir für die Entwicklung neuer Lösungen." Die ROBEL Schraubkompetenz zeigt sich
auch am deutschen Heimmarkt, wo die 30.73 PSM bereits seit einigen Monaten mit großem Erfolg im Einsatz ist.


ROBEL Transportsystem für mehr urbane Mobilität

ROBEL zeigt Präsenz im Stadtverkehr: Im Rahmen eines Festaktes am InnoTrans Freigelände stellte ROBEL Geschäftsführer Wolfgang R. Fally zusammen mit dem Vorstandsmitglied der Kölner Verkehrs- Betriebe (KVB) Jörn Schwarze ein neues, speziell für das Kölner Netz entwickeltes Transportsystem vor. Zusätzlich zu den in Berlin ausgestellten Gleiskraftwagen mit Ladekran, Schotterlore, und Niederfluranhänger entwickelte ROBEL einen Langwagen für Schienen bis 18 m und einen Anhänger zur Aufnahme eines Hochdruck-Spül- und Vakuumsystems zum Säubern von Drainagekanälen im Tunnelbereich. "ROBEL verfügt über jahrzehntelange Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion von Maschinen
für das geschlossene System Schiene. Der Einsatz unserer Komponenten für die KVB im Mischbetrieb bedeutete für uns, diese auf die Teilnahme am Straßenverkehr auszulegen und anzupassen", so ROBEL Verkaufsgebietsleiter Hannes Schildbeck zu den Herausforderungen des Kölner Großauftrages.
"In enger Zusammenarbeit mit der KVB sind neue Konzepte für Kabinenausrichtung, Brems- und Kupplungssysteme entstanden, die Instandhaltungsarbeiten im innerstädtischen Bereich wirtschaftlich und sicher machen." Beeinträchtigungen minimieren, Bauzeiten erträglich machen - das erklärte Ziel der KVB sowie Änderungen der betrieblichen Bedingungen führten zu der Entscheidung, den eigenen Betriebsfahrzeugpark für die laufenden Sanierungsarbeiten an den Betriebsanlagen des Fahrweges zu modernisieren.
Die neuen ROBEL Fahrzeuge transportieren Gleis- und Fahrleitungsbaumaterial, sind tunneltauglich und werden für Bergungsfahrten eingesetzt.
Das Transportsystem inklusive Wartungs- und Revisionsvertrag, in Auftrag gegeben auf der InnoTrans 2014, geht bereits Ende 2016 im gesamten Verkehrsraum Köln-Bonn für die KVB Stadtbahnstrecken, die Stadtwerke Bonn sowie den Häfen- und Güterverkehr Köln in Betrieb. Ein Großprojekt mit
Signalwirkung für urbane Bahnbaugesellschaften, die vor der Entscheidung über Neuinvestitionen in ihre Fahrzeugflotte stehen.


Wendig - leicht - abgasfrei: ROBEL 62.20L Akku Vertikal-Schwingstopfer

Schwer zugängliches Gelände, emissionssensible Ballungsräume, Versorgungsengpässe - wie auch immer die Baustelle aussieht, ROBEL hat den passenden Schwingstopfer. Auf der InnoTrans präsentierte der bayrische Maschinenhersteller mit der Akku-Version des Vertikal-Schwingstopfers das fünfte Mitglied der 62.05 Stopfer-Serie bestehend aus Benzin-, Elektro- und Hydraulik-Varianten. Der 62.20L ist leise, abgasfrei und einfach zu bedienen, also gut geeignet für punktuelles Unterstopfen von Schwellen an schwer erreichbaren
Stellen, in Tunneln oder Stadtgebieten. Dass der Akku auch bei der 10.20
Schienenbohrmaschine und der 30.20 Schlagschraubmaschine eingesetzt werden kann, versteht sich von selbst.


Die InnoTrans als Katalysator für ROBEL Innovationen

Nach der Messe ist vor der Produktentwicklung. ROBEL tritt in Berlin in intensiven Branchendialog um zukünftigen Anforderungen nicht nur gerecht zu werden, sondern den Marktentwicklungen einen Schritt voraus zu bleiben.

Pressekontakt:

ROBEL Bahnbaumaschinen
Sarah Weinberger
Industriestr. 31 83395 Freilassing
08654/609-0
info@robel.info
www.robel.info

Firmenportrait:

ROBEL - Great on Track.

For more than 100 years ROBEL has been producing technologically ambitious rail engineering
solutions. Located in Freilassing, Bavaria the company delivers custom-made machines,
systems and service for the construction and maintenance of rail infrastructure
facilities worldwide.
In addition to a broad range of hand-guided machines and equipment the ROBEL portfolio
covers multifunctional track vehicles as well as mobile maintenance and loading systems
for more safety and effectivity on track.
Extensive service features - from maintenance, inspection and retrofit over spare part management
to revisions and re-certification - accompany ROBEL machines for a lifetime.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.