Confiserie Goldberg gewinnt Wettbewerb für Nachhaltige Übungsfirmen

Veröffentlicht von: WBS TRAINING AG
Veröffentlicht am: 23.09.2016 10:32
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Übungsfirma des Weiterbildungsspezialisten WBS Training überzeugt beim Aktionsprogramm "Zukunft gestalten"

Die Confiserie Goldberg (http://goldbergconfiserie.jimdo.com) KG, eine Übungsfirma des Weiterbildungsspezialisten WBS Training (http://www.wbstraining.de/), hat den erstmalig ausgetragenen Projektwettbewerb "Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen" gewonnen. Die Schüler der WBS-Umschulung zum Industriekaufmann/-frau überzeugten mit ihrem detaillierten Konzept zur hundertprozentigen Ausrichtung der mittelständischen Übungsfirma "Goldberg Confiserie KG" auf Nachhaltigkeit. Im Herbst 2015 hatte das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in Kooperation mit der "Zentralstelle DeutscherÜbungsfirmenRing" aus Essen den Wettbewerb gestartet. Schüler und Studenten waren aufgerufen, erfolgsversprechende Konzepte zu nachhaltigem Wirtschaften zu entwickeln, die sich im Rahmen einer bestehenden oder neu gegründeten Schüler-, Übungs- oder Juniorenfirma (SÜJ-Firma) umsetzen lassen. Das WBS-Team gehört zu den sechs Gewinnern des mit 500 Euro dotierten Hauptpreises.

Die WBS-Schüler entwickelten im Rahmen des Wettbewerbs ein detailliertes Konzept, wie man ein mittelständisches Industrieunternehmen auf vollständige Nachhaltigkeit ausrichten kann. Zu diesem Zweck orientierte sich das Projektteam an dem Zielkonzept der "WIN-Charta". Diese aus zwölf Leitsätzen bestehende Übereinkunft wird im Rahmen der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) bereits von 96 Unternehmen umgesetzt.

Alle eingereichten Konzepte wurden von einer Jury bewertet. Sie setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, Schule und Verwaltung. Der mit 500 Euro dotierte Hauptpreis wird dem Projektteam im Rahmen eines zweitägigen Workshops zum Thema nachhaltiges Wirtschaften in Stuttgart überreicht. Die prämierten Konzeptideen werden außerdem bei der Umsetzung von Experten und Patenfirmen begleitet.

Die "Mitarbeiter" der lernen im Rahmen ihrer Umschulung bei WBS Training das Bearbeiten von realistischen Geschäftsabläufen aus der Finanzbuchhaltung, die Anwendung von Programmen, Regeln von Abläufen im Tagesgeschäft, Team- und Kommunikationsfähigkeit, vernetztes Denken sowie selbstständiges Lösen von Problemen.

"Diese umfangreiche Konzeption innerhalb so kurzer Zeit zu erstellen macht uns als Geschäftsführung der Confiserie Goldberg sehr stolz. Wir freuen uns darauf, die kreativen Ideen in die virtuelle Wirklichkeit umzusetzen", freut sich Henning Behrens, E-Trainer der WBS und zuständiger Geschäftsführer der Übungsfirma.

Weitere Informationen zum Wettbewerb "Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen" im Internet unter www.bne-bw.de/service/wettbewerbe/wettbewerb-schuelerfirmen.html (http://www.bne-bw.de/service/wettbewerbe/wettbewerb-schuelerfirmen.html)

Pressekontakt:

index Agentur GmbH
Anselm Brinker
Zinnowitzer Str. 1 10115 Berlin
030 39088300
presseservice-wbs@index.de
http://www.indexagentur.de

Firmenportrait:

Die WBS Training AG (WBS) gehört zu den führenden privaten Weiterbildungsanbietern in Deutschland. Mit ihren mehr als 170 Standorten in ganz Deutschland ist die WBS ein erfahrener, qualifizierter Anbieter von geförderten Weiterbildungen und Umschulungen sowie berufsbegleitenden Seminaren. Die Weiterbildungsangebote reichen von technischen und kaufmännischen Berufen über Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufe bis zu IT und Medien. Alle Kursangebote sind nach der AZAV von der DQS zertifiziert. WBS ist unter anderem zertifizierter Bildungspartner von SAP, Microsoft, DATEV und LEXWARE.
Die WBS erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 85 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt fast 1.000 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat circa 900 Trainerinnen und Trainer im regelmäßigen Einsatz. Zum Vorstand der WBS Training AG gehören Heinrich Kronbichler und Joachim Giese.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.