Warum sollte man beim Immobilienverkauf einen Makler beauftragen

Veröffentlicht von: Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG
Veröffentlicht am: 24.09.2016 20:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Wer sich mit dem Verkauf seiner Immobilie beschäftigt stellt sich üblicherweise die Frage, ob er einen Makler beauftragen soll oder sich selbst darum kümmern soll. Manche Immobilienbesitzer verkaufen nicht zum ersten Mal und trauen sich diese Aufgabe

Das Münchner Immobilienunternehmen, Bartsch und Rozmarin Immobilien (http://immobilientipps.bartsch-rozmarin.de/), hat sich Gedanken gemacht, welche entscheidenden Vorteile ein Makler beim Verkauf einer Immobilie bringen kann. Hier die drei entscheidenden Gründe:

1.Marktkenntnis: Ein Makler, der sich professionell mit Immobiliengeschäften beschäftigt, wird regelmäßig damit konfrontiert, einen angemessenen Kaufpreis für die Immobilie seiner Auftraggeber zu ermitteln. Er hat einen Überblick darüber, zu welchem Kaufpreis verschiedenste Immobilien zu einem bestimmten Zeitpunkt tatsächlich verkauft werden. Daher fällt es ihm üblicherweise verhältnismäßig leicht, einen realistischen Kaufpreis für eine Immobilie zu ermitteln. Viele professionelle Maklerunternehmen suchen außerdem das Gespräch mit anderen Maklerkollegen und können so ihren Marktüberblick erweitern. Neben diesen umfangreichen Informationen beraten Makler tagtäglich eine große Anzahl an Kaufinteressenten. Sie sind ausgezeichnet darüber informiert, welche Budgets die verschiedenen Zielgruppen realisieren können und können diese Information auch für eine adäquate Wertermittlung (http://immobilientipps.bartsch-rozmarin.de/kostenlose-wertermittlung/) verwenden.
2.Neutrale Vermittler: Makler sind neutrale Vermittler und können die nötige Distanz wahren. Sie hängen nicht, wie der Verkäufer, mit ihrem "Herzblut" an der Immobilie. Gerade bei Immobiliengeschäften können leicht Emotionen zwischen den Parteien ins Spiel kommen, die den erfolgreichen Verkauf gefährden können. Ein Makler kann die Bonität des Käufers ohne Zurückhaltung ausreichend prüfen und diplomatisch zwischen den Interessen des Verkäufers und Käufers vermitteln. Er kann auch verhindern, dass sich einer der Parteien auf Nebenabreden einläßt, die ihn in rechtliche Schwierigkeiten bringen können.
3.Erfahrung und Sachkenntnis: Ein professioneller Makler verkauft nicht nur eine Immobilie im Jahr. Er muss sich immer wieder mit unterschiedlichen Immobilien beschäftigen. Bei jedem Verkauf können Besonderheiten auftreten und jeder Verkauf ist etwas anders. Dadurch kann er seinen Erfahrungsschatz ständig erweitern und tauscht sich meist auch unter anderen Maklerkollegen regelmäßig über "Sonderfälle" aus. Er hält sich über rechtliche Neuigkeiten auf dem Laufenden und kann Verkäufer und Käufer auf rechtliche Aspekte, die er als notwendig erachtet, hinweisen. Die Parteien können diese dann mit dem Rechtsanwalt oder Notar abklären.

Angelika Bartsch, Geschäftsführerin des Immobilienunternehmens, hat abschließend folgende Feststellung gemacht: Ein Immobilienbesitzer beauftragt meiner Meinung nach einen Makler, da er einen kompetenten Partner braucht, der ihm Sicherheit beim Verkauf seiner Immobilie gibt und ihm als neutraler Berater zur Seite steht.

Pressekontakt:

Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG
Angelika Bartsch
Dauthendeystraße 2 81377 München
089-892684-10
kontakt@bartsch-rozmarin.de
http://www.bartsch-rozmarin.de

Firmenportrait:

Das Immobilienmakler Büro in München, Bartsch und Rozmarin Immobilien, ist spezialisiert auf Verkauf und Vermietung von Wohnungen Häusern und Gewerbeflächen. Seit 1998 sind wir tätig auf dem Münchner Immobilienmarkt und wir blicken auf erfolgreiche Jahren zurück mit über 5000 zufriedenen Kunden. Wenn auch Sie Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Gründstück in München vermieten oder verkaufen wollen, dann sind Sie bei uns richtig. Durch unsere langjährige Erfahrung finden wir den richtigen Käufer und Preis.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.