Mobiles LTE Internet eignet sich auch für Zuhause

Veröffentlicht von: ACRIS E-Commerce GmbH
Veröffentlicht am: 26.09.2016 17:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Durch die Durchdringung des neuen Mobilfunkstandards LTE entstehen auch immer mehr Angebote für mobiles Internet für Zuhause.

Die Verbreitung des vierten Mobilfunkstandard namens LTE ist stark im Steigen. Auch in Österreich steigt die Verfügbarkeit des neuen Standards schrittweise. Und so wird mobiles Internet auch für den heimischen Gebrauch innerhalb der eigenen vier Wände immer beliebter. Es ist auf jeden Fall sicher, dass mobiles Internet für Zuhause (http://www.telering.at/mobiles-internet-zuhause/), welche mit der neuen LTE-Technologie ausgestattet ist, sich zusehends als ADSL-Ersatz erweist. Auch für Leute, die mit der Leistung ihres DSL-Anschlusses nicht zufrieden sind, dürfte sich der Wechsel auf einen LTE-Vertrag durchaus lohnen. Nur einen Nachteil gibt es dabei: Die Leistungen der Anbieter umfassen ein strikt gedeckeltes Datenguthaben.

Übersteigt man als User dieses definierte Volumen, wird in der Regel die Geschwindigkeit des Zugangs resolut gedrosselt. Diese Folge dürften etliche von uns bereits von ihrem Handyvertrag kennen. Die Geschwindigkeitsreduktion sei deshalb zwingend, weil die zur Verfügung stehenden Übertragungskapazitäten im mobilen Bereich beträchtlich geringer seien als im Festnetzumfeld.

Grundlegend wird der Wachstum in den urbanen Gebieten vorangetrieben. In der Bundesrepublik Deutschland ist man den konträren Weg gegangen. Hier wurden die Provider dazu gezwungen, den Mobilfunkstandard zuerst in uralen Gebieten auszuweiten. Das hatte hauptsächlich folgendes Motiv: Auf Grund der Tatsache der unzureichenden Breitbandversorgung wollte man auch in den urbanen Gebiete Breitband erlauben. Diese konnten nun aufgrund LTE weitestgehend bereinigt werden. In der Alpenrepublik wurden im Gegensatz dazu zuerst die Frequenzen um 2,6 GHz versteigert, welche sich herausragend für den LTE Ausbau in den städtischen Regionen eignet. Dieser Frequenzbereich hat den Haken, dass sie aufgrund der kürzeren Wellenlänge sich nicht für die ländlichen Gebiete eignen. Erst nach etlichen Verzögerungen wurde der LTE-800-Frequenzbereich schließlich im Oktober 2013 versteigert.

Die sich zusehends entwickelnde Technologie hat in den letzten Jahren technisch versierte Devices wie Smartphones und Tablets auf den Markt gebracht. Die LTE Smartphones sind mittlerweile als Standard anzusehen und dementsprechend sind Smartphones mit günstigen Tarifen (http://www.telering.at/angebote-smartphone/) zuhauf erhältlich. Speziell im Mobilfunksektor werden daher leistungsfähigere Datenübertragungstechnologien angefordert. Und das war nicht zuletzt ein Ansporn für den kontinuierlichen LTE-Ausbau. Ehemalige UMTS-Strukturen wurden schrittweise anstelle des neuen Mobilfunkstandards zugänglich gemacht. Nun werden die Vorteile von LTE immer mehr sichtbar. Mögliche Downloadraten von mehr als 100 Mbit/s stellen keine Besonderheit mehr dar.

Parallel mit dem LTE-Ausbau sind von den Mobilfunkern auch Tarife für mobiles Internet (http://www.telering.at/mobiles-internet-unterwegs/) ins Leben gerufen worden. In diesem Bezug gibt es inzwischen reichhaltig Auswahl - ganz egal ob mit oder ohne Bindung. Mit diesen Speed ist die mobile Einsatz von komplexeren Applikationen, welche einen höheren Datenverbrauch verursachen, überhaupt kein Problem mehr. Bei UMTS-Technologie musste man beim Abspielen von HD-Videos oder bei der Videotelefonie Qualitätseinbußen in Kauf nehmen. Durch die bereits vorhandene Netzinfrastruktur mussten lediglich Adaptierungen vorgenommen werden und diese durch technische Merkmale erweitert werden, um eine möglichst flächendeckende Nutzbarkeit des neuen Mobilfunkstandards zu kreieren.

Wir hoffen, dass wir Sie eingehend über den aktuellen Status des neuen Mobilfunkstandards LTE informieren konnten.

Pressekontakt:

ACRIS E-Commerce GmbH
Wolfgang Kern
Am Pfenningberg 60 4040 Linz
+43(0)732-250068
ma_n@acris.at
http://www.acris.at

Firmenportrait:

Die ACRIS E-Commerce GmbH aus Linz beschäftigt eine Reihe von Spezialisten rund um Onlinemarketing, E-Business und Online Shopping. Das Team hat sein Know-How als Marktführer auf der Basis von 25 Jahren Erfahrung als Distanzhändler und über 12 Jahren als professioneller Player im Bereich E-Commerce aufgebaut.

Das Leistungsspektrum von ACRIS
ACRIS setzt auf ganzheitliche E-Commerce Projekte und der Performance orientierten Produktvermarktung.

Das Spezialgebiet des ACRIS Online Marketing Teams ist SEO Optimierung von Online Shops und Webseiten, der Steigerung der Conversion Rate und die Performance orientiere Leistungserbringung.

Referenzen von ACRIS
T-Mobile.at, Hartlauer.at, Eybl.at, Bet-at-Home.com, Feichtinger.biz und einige mehr kommen aus verschiedenen Branchen des B2C / B2B Handel und zählen zu den Besten Unternehmen in Österreich und Deutschland.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.