Nachlasern beim Augenarzt in Worms (Rhein-Neckar)

Veröffentlicht von: Augenarzt Worms
Veröffentlicht am: 27.09.2016 00:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Entsteht ein sogenannter Nachstar, kann Nachlasern helfen, sagt Dr. med. Hierschbiel aus Worms

WORMS (RHEIN/NECKAR). Nachlasern - wann kommt das in Frage? Augenarzt (http://www.dr-hierschbiel.de/nachlasern-beim-augenarzt-in-worms-rhein-neckar/) Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel beschreibt ein Phänomen, dass ihm in seinem Praxisalltag immer wieder begegnet: "Wenn sich nach der operativen Entfernung des Grauen Stars die im Auge verbliebene Linsenkapsel eintrübt, kann sich das Sehen erneut verschlechtern. Dann entstehen Symptome wie beim ursprünglichen Grauen Star (http://www.dr-hierschbiel.de/kategorie/laserbehandlung-in-der-augenheilkunde/). Medizinisch spricht man in einem solchen Fall von einem Nachstar." Der Facharzt für Augenheilkunde, der in seiner Praxis in Worms Laserbehandlungen bei Patienten aus dem Großraum Rhein-Neckar durchführt, weiß: "Ein Nachstar ist kein Grund zur Sorge. Er lässt sich mit einem Lasergerät ambulant noch leichter entfernen als der Graue Star".

Wann kommt Nachlasern in Frage? Augenarzt aus Worms (Rhein-Neckar) informiert?

Nicht nur beim sogenannten Nachstar kommt ein Nachlasern infrage. Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel wendet dieses Verfahren auch an, wenn Patienten nach einer Laserbehandlung von Fehlsichtigkeiten mit dem Ergebnis unzufrieden sind. Häufig wird er dann um eine Zweitmeinung angefragt. Je nach Befund wird Dr. Hierschbiel dann ein Nachlasern der betroffenen Augen vorschlagen. "Das kann Sinn machen, wenn eine Laserbehandlung bei einer starken Fehlsichtigkeit angewendet wurde. Der Operateur versucht stets, so wenig wie möglich Hornhaut bei der Operation zu entfernen. Denn: Was weg ist, ist eben weg und kann nicht mehr revidiert werden. Wenn deshalb eine Restfehlsichtigkeit von wenigen Dioptrien verbleibt, dann kann ein Nachlasern nach einer Laserbehandlung (http://www.dr-hierschbiel.de) durchaus Sinn machen", beschreibt der Wormser Augenarzt.

Nachlasern - kein komplizierter Eingriff beim Augenarzt in Worms / Rhein-Neckar

Wird ein Nachlasern notwendig, weil Patienten nach dem Lasern nicht mit ihrem Sehvermögen zufrieden sind, ist dieser Eingriff "keine große Sache", weiß der Facharzt für Augenheilkunde Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel. Der sogenannte "Flap", also der Hornhautdeckel, der bei der Laserbehandlung entsteht, wird einfach noch einmal zurückgeklappt. Dann wird sorgsam die Hornhaut mit dem Laser so behandelt, dass sich nach dem Nachlasern das Sehvermögen verbessern kann.

Bildquelle: © bmf-foto.de - Fotolia.com

Pressekontakt:

Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53 67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Firmenportrait:

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.