Großraumlüftung für Räume mit vielen Menschen

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 28.09.2016 10:24
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Luftaustausch, Schadstofffilter und Wärmerückgewinnung

sup.- Was haben Großraumbüros, Kantinen, Vereinslokale, Schulklassen und Kindergärten gemeinsam? Ohne eine sinnvolle Lüftung herrscht dort zu Betriebszeiten sehr schnell "dicke Luft". Fehlt nämlich der erforderliche Austausch verbrauchter durch frische Luft, dann steigt in diesen Räumlichkeiten mit vielen Menschen der Kohlendioxidgehalt rapide an. Die unvermeidliche Folge: Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein. Hinzu kommt, dass eine mangelhafte Lüftung nicht in der Lage ist, Ausdünstungen von Möbeln, Teppichen, Farben, Lösungs- oder Reinigungsmitteln konsequent aus dem Gebäudeinneren zu vertreiben. Diese Luftbelastungen werden ebenfalls für Symptome wie Kopfschmerzen, Halskratzen oder tränende Augen verantwortlich gemacht - lauter Beschwerden also, die eher das verhindern, was in den Räumen eigentlich stattfinden soll: erfolgreiches Lernen und Arbeiten, kreativer Gedankenaustausch ohne Ablenkung wie auch erholsame Regeneration in den Pausen.

Oft ist es jedoch gerade in den genannten Gebäuden nicht möglich, den hohen Lüftungsbedarf über das Öffnen von Fenstern zu decken. Es liegt auf der Hand, dass die Fensterlüftung z. B. bei Schulklassen oder Besprechungsräumen neben stark befahrenen Verkehrsstraßen die Nutzungsmöglichkeiten enorm einschränken würde. Darüber hinaus verbietet sich diese Lüftungsvariante in der kälteren Jahreszeit ohnehin, weil ansonsten stets auch die kostspielig erzeugte Heizungswärme ins Freie entweicht. Deshalb sollten Bürogebäude, Bildungseinrichtungen oder andere Versammlungsorte mit hohem Personenaufkommen zu den bevorzugten Einsatzbereichen für eine technisch kontrollierte Großraum-Lüftung gehören. Dafür stehen heute leistungsstarke Geräte zur Verfügung, die neben dem kontinuierlichen Luftaustausch auch eine leistungsstarke Filterfunktion für die Frischluft beherrschen. Im Gegensatz zur Fensterlüftung werden Pollen, Abgase oder andere Schadstoffe gar nicht erst ins Gebäudeinnere hereingelassen.

Zeitgemäße Anlagen wie z. B. die dezentralen Comfort-Großraum-Lüftungsgeräte des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (http://www.wolf-heiztechnik.de) (Mainburg) können bei äußerst geringem Platzbedarf ein Volumen von bis zu 800 Kubikmetern Luft pro Stunde austauschen. Trotzdem erfüllen sie bezüglich der Schallemissionen die hohen Anforderungen für eine Aufstellung direkt im jeweiligen Aufenthaltsraum bzw. in einem Nebenraum (www.wolf-heiztechnik.de.) Während der Heizperiode können diese Geräte zudem die Heizung entlasten und dadurch maßgeblich zur Energieeffizienz beitragen: Die Funktion der Wärmerückgewinnung erlaubt es, der verbrauchten Abluft mehr als 90 Prozent der enthaltenen Wärme zu entziehen und wieder auf die von außen zugeführte Frischluft zu übertragen.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.