„Wein aus dem Würfel“: Schuberts messe + mehr macht´s möglich

Veröffentlicht von: Pressebüro Beck
Veröffentlicht am: 28.09.2016 12:06
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Rimpar. Kreativität ist ein Markenzeichen von „Schuberts messe + mehr": Für das Iphöfer Winzerfest im Juli erstellte das Rimparer Unternehmen fünf so genannte "Weinwürfel", also Verkaufsräume mit Alleinstellungsmerkmal.
Die Aufgabe war zunächst kniffelig. Gebraucht wurde eine Verkaufsbude für Feste, die man langfristig für alle möglichen Gelegenheiten nutzen kann. Gleichzeitig sollte sie ein optisches Highlight sein und genug Platz bieten, um sich darin bequem bewegen zu können. Damit waren die Grundvoraussetzungen geschaffen. Es galt, einen interessant aussehenden Verkaufsraum zu konstruieren, der wetterbeständig ist und mehrfach auf- und abgebaut werden kann.

Mit diesen Projektvorstellungen wandte sich der Bürgermeister von Iphofen an Harald Schubert, Inhaber von Schuberts messe + mehr. Der langjährige Lieferant der Stadt, der unter anderem auch die Feinschmeckermesse ausstattet, präsentierte die Lösung der Aufgabe. Er konstruierte unter Mitarbeit von Claudia Bellanti, Chefin der Tourist-Information in Iphofen und Dagmar Lehmann, Geschäftsführerin der DLKM Werbeagentur, so genannte "Cubes" oder "Würfel", die bei den Auftraggebern großen Anklang fanden.

Die vier mal vier Meter großen und drei Meter hohen Cubes verkörperten den neuen Weg, den Iphofen auf dem Winzerfest gehen wollte. Die Würfel waren gefallen - sprichwörtlich - denn Harald Schubert wurde schließlich mit diesem Projekt der Stadt beauftragt. Die Aufgabe bot eine gewisse „Spannung“, wie er resümiert: "Das Projekt Weinwürfel war eine Herausforderung, von der Beratung bis hin zur Planung und Ausführung. Denn bei diesem Projekt war alles neu, auch die Montage. Das machte es für alle Beteiligten besonders interessant."

Den Aufbau organisierte der Messebauer mit dem städtischen Bauhof zusammen. Auf Streben aus massiver Fichte wurden, wie bei einem Fertighaus, Wände aufgebaut. Von außen wurde der Würfel schließlich mit Siebdruckplatten verkleidet. Diese erzeugen eine hochwertige Optik und sind wetterbeständiger als Holz. Ein besonderer Vorteil, den die Cubes bieten, ist der Tageslichteinfall, der durch die intelligente Konstruktion gewährleistet ist. Es gibt auch kein Dach, von dem Wasser auf die Besucher herunter tropfen könnte, wie bei einer gewöhnlichen Bude.
Mit dem Ergebnis ist Harald Schubert zufrieden, und auch der Aufbau lief reibungslos ab: "Ich bin stolz auf mein Team", so der Messebauer im Rückblick auf das Ereignis.

In Zukunft wird die Stadt Iphofen die Weinwürfel für ihre Veranstaltungen weiter nutzen, beispielsweise für das Stadtfest, den Weihnachtsmarkt oder das Weinfest.

Pressekontakt:

schuberts messe + mehr
Herr Harald Schubert
Neue Siedlung 47a
97222 Rimpar
Tel.: 09365 / 880 893
Fax: 09365 / 880 896
E-Mail: info@schuberts-messeundmehr.de
Webseite: www.schuberts-messeundmehr.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.