"IO HAWK" auf der Intermot in Köln

Veröffentlicht von: Capteq GmbH
Veröffentlicht am: 28.09.2016 16:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Cooles Offroad-Hoverboard im Parcours vor Ort selbst testen

Hoverboard-Spezialist "IO HAWK" stellt seinen neuen "IO HAWK Cross" und den klassischen "IO HAWK" auf der Intermot in Köln aus. Vom 5. bis 9. Oktober 2016 können die coolen Elektroboards im E-MOTION-Bereich der Messe in einem Parcours von Besuchern gefahren und getestet werden. Umfangreiche Beratungen, Testfahrten, Angebote und Infos erwarten Interessierte in Halle 5.2, Stand D31. Neben den sicheren Hoverboards von "IO HAWK" werden auf der Kölner Messe auch e-Bikes, Pedelecs und e-Motorräder ausgestellt.

Die neueste Innovation aus dem Hause "IO HAWK" ist der "IO HAWK Cross". Das geländetaugliche Hoverboard bietet robuste 8,5 Zoll Reifen mit Gelände-Profil. Dank Vollgummireifen kann das sensible Steuermodul nicht durch ungleichen Luftdruck beeinträchtigt werden. Doch nicht nur in Sachen Offroad-Fähigkeiten kann der E-Flitzer punkten. Auch das Thema Sicherheit wird bei "IO HAWK" groß geschrieben. So ist der "IO HAWK Cross" mit dem weltweit anerkannten UL 2272-Zertifikat ausgestattet, das auf Basis strenger Prüfungen von den UL (Underwriters Laboratories) vergeben wird. Das Prüfzertifikat "UL 2272 - Electrical Systems for Self-Balancing Scooters" ist speziell auf die Produktgruppe der Hoverboards ausgerichtet. Der "IO HAWK Cross" wurde hier nicht nur in Bezug auf den Akku getestet: das komplette Hoverboard war Gegenstand der Untersuchungen, inklusive des verbauten Plastiks, der metallischen Komponenten und der LEDs.

Außerdem verfügt der Offroader über integrierte Lautsprecher und Bluetooth. So ist es möglich, die Musik beim Cruisen direkt vom Smartphone wiederzugegeben und sich ganz dem neuen Fahrgefühl hinzugeben. Die dazugehörige, kostenlose "IO HAWK App" liefert Informationen über die aktuelle Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, die insgesamt gefahrenen Kilometer, Einstellungen für den Geschwindigkeitsmodus sowie den Batteriestatus. Außerdem bietet sie eine Routenaufzeichnung. Der Elektro-Crosser kann, dank der App, sogar über das Smartphone an- und ausgeschaltet werden.

Der "IO HAWK Cross" hat eine Reichweite von bis zu 20 km und fährt bis zu 15 km/h schnell. Das nach dem IPX4-Standard spritzwassergeschützte Gehäuse sorgt dafür, dass die hochwertige Technik auch bei einem kleinen Regenschauer bestens geschützt ist.

Weiterhin stellt "IO HAWK" auf der Intermot erstmals sein neues "IO HAWK Cross KART" vor. Ein Aufsatz für den "IO HAWK Cross", der das Hoverboard im Handumdrehen in ein cooles Elektro-Gokart verwandelt. Dazu wird die Sitzvorrichtung einfach auf den "IO HAWK Cross" montiert. Gesteuert wird über die Lenkstangen, die sich links und rechts am Gokart befinden.

Die unverbindliche Preisempfehlung des "IO HAWK Cross" liegt bei 849 Euro, den klassischen "IO HAWK" gibt es ab 599 Euro. Kostenlose Eintrittskarten für die Intermot können auf der IO HAWK Webseite bestellt werden.

Pressekontakt:

PR KONSTANT
Corinna Ingenhaag
Niederkasseler Straße 2 40547 Düsseldorf
0211 73063360
corinna@konstant.de
www.konstant.de

Firmenportrait:

Die Capteq GmbH ist Markeninhaber von "IO HAWK" in Europa und leitet die europäischen Aktivitäten, den Kundendienst, das Marketing und den Vertrieb aus Neukirchen-Vluyn. Dort kümmert man sich persönlich um ein hohes Service-Level für den Endkunden und bietet 24 Monate Gewährleistung. Jedes Gerät wird vor Ort überprüft und getestet, außerdem steht ein persönlicher Ansprechpartner für Fragen sowie Support bereit. Sollte ein Problem telefonisch nicht lösbar sein, bietet Capteq einen kostenlosen Retour-Service, der die IO HAWKs im hauseigenen Reparaturcenter prüft und im Rahmen der Garantie kostenfrei repariert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.