Vitamine gehören auf das Brötchen.

Veröffentlicht von: Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Veröffentlicht am: 28.09.2016 16:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Selbstgemachte Marmelade bringt Abwechslung auf dem Frühstückstisch. Leckere Früchte sorgen für ein süßes Vergnügen.

Immer mehr Menschen tendieren wieder zum Einkochen von Lebensmitteln. Besonders im Herbst hat man die Möglichkeit eine Vielzahl fruchtiger Brotaufstriche herzustellen.
Ein Grund, der für die selbst gemachte Marmelade spricht: Vielerorts bekommt man die Früchte kostenlos, da viele Bäume und Sträucher wild wachsen, oder die netten Nachbarn entsprechende Früchte in ihren Gärten haben. Oft werden diese gerne gegen ein Glas selbst gemachter Marmelade abgegeben.
Ein anderer Grund, der für die selbstgekochte Marmelade spricht, ist, dass man genau weiß, was in dem Glas drin ist. Einige Lebensmittelzusätze die Allergien auslösen können, sind beim Einwecken nicht vorhanden. Zudem kann man den Zuckergehalt selber bestimmen, was bei gekauften Marmeladen nicht möglich ist.
Der triftigste Grund für das Einkochen ist aber der natürliche Geschmack, ganz ohne künstliche Aromastoffe.
Als Grundausstattung für das Einkochen fruchtiger Brotaufstriche werden zunächst Einweckgläser benötigt. Es ist wichtig, dass die Einweggläser nicht nur sauber, sondern steril sind. Dazu kann man sie vor dem Abfüllen noch einmal in kochend heißes Wasser stellen und so mögliche Keime abtöten.
Des Weiteren bedarf es einen großen Kochtopf, der auch bei kleinen Mengen verwendet werden sollte, da die Fruchtmasse beim Aufkochen leicht an Volumen zunehmen kann.
Als Geliermittel kann handelsüblicher Gelierzucker verwendet werden oder auch Agar-Agar, ein veganes Geliermittel aus dem asiatischen Raum, dass aus Algenarten gewonnen wird und somit die tierische Gelatine ersetzt wird.
Weiterhin wird je nach Bedarf ein Sieb und eventuell auch ein Pürierstab benötigt. Somit sind alle Vorkehrungen getroffen und es kann losgehen. Ganz nach Wunsch und Geschmack können herrliche Brotaufstriche kreiert werden.
Um die selbstgefertigte süße Köstlichkeit zum Frühstück zu genießen, fehlen nun nur noch ofenfrische Brötchen (http://www.morgengold.de/live/backfrisch) zum Frühstück. Im Idealfall warten die ofenfrischen Brötchen bereits an der Haustür auf ihren Verzehr. Dies ermöglichen die Morgengold Frühstücksdienste an sieben Tagen in der Woche, zuverlässig und bequem für den Frühstücker.
Die gewünschte Auswahl an Backwaren und Brötchen kann zeitsparend und mit wenig Aufwand in dem Kundenportal der Morgengold Frühstücksdienste getroffen werden.
Die Service-Fahrer der www.morgengold.de Frühstücksdienste nehmen die Brötchen und Backwaren direkt in der Backstube in Empfang und bringen sie an ihre Bestimmungsorte.
Mit den köstlichen Marmeladen wird das Frühstück ein ganz besonders süßes Vergnügen.

Pressekontakt:

nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3 70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Firmenportrait:

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.