Eine Herzensangelegenheit - Das Rotweingut Lang und ihr Markenzeichen L1

Veröffentlicht von: Rotweingut Lang
Veröffentlicht am: 28.09.2016 18:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

München/ Neckenmarkt, September 2016 - Es gibt diese Geschmäcker, die perfekt ausbalanciert sind und sich so weich um die Zunge legen, dass man nicht mehr braucht als diesen Moment - und diesen einen Wein: Eine fein abgestimmte Komposition aus vollreifen Brombeeren, Kaffee-Röstaromen und Schoko-Praline. Die harmonische Weinkreation aus edler Extraktsüße und sanfter Würze schlummert in den tiefrot schimmernden Tropfen des Blaufränkisch L1 Reserve, der Andrea und Stefan Lang besonders am Herzen liegt und von Weinkennern unentwegt ausgezeichnet wird.

Die Basis des hoch geschätzten L1 von Rotweine Lang ist die satte Blaufränkischfrucht, die Stefan Lang mit viel Hingabe immer wieder zu neuen Premiumweinen reifen lässt. Nicht umsonst wird der Winzer aus dem sonnenverwöhnten Mittelburgenland als "Blaufränkischkünstler" betitelt. Stefan feilt auf dem 300 Jahre alten Streckhof in Neckenmarkt leidenschaftlich an der Verarbeitung der dunkelvioletten Trauben und verbindet dabei Tradition und Erfahrung mit modernster Technik. Auf 30 Hektar haben die Rebstöcke viel Zeit, dank fruchtbarem Lehmboden und pannonischem Klima, ihr Aromenspiel zu entfalten und "den einen, den persönlichen Stil im Wein" zu entwickeln, so Stefan Lang. Denn die Winzerfamilie ist sich sicher: Guter Wein braucht Lang.

Bestätigt wird dies durch Fachpresse und Weingremien, die den Top-Blaufränkisch für seine Top-Qualität und die ausbalancierte Struktur jedes Jahr auf"s Neue feiern. Besonders, wenn in den kommenden kühlen Monaten die Abende wieder im wärmenden Zuhause mit Kamin oder Kerzenschein zelebriert werden, ist der Blaufränkisch L1 Reserve aus dem Haus Rotweine Lang die perfekte Begleitung im Glas. Ein Rotwein, der vollmundig und komplex ist. Satin-seidig. Fein und sehr elegant. L1 war der erste Wein des Rotweinguts, der im Barriquefass ausgebaut wurde. Seither reift er dort nun stets mindestens 16 Monate, bis er seine charakteristischen Nuancen aus schwarzen Beeren, Kaffee-Aroma und einem Hauch Nugat zusammengefügt hat. Samtige Tannine und ein langer Ausklang machen das Geschmackserlebnis rund.

Neben SALON Österreich Wein oder Falstaff prämierten unter anderem auch das Fachmagazin Vinaria und der internationale Weinpreis MUNDUS vini den außergewöhnlich stimmigen Blaufränkisch L1 Reserve. Ein Wein, den Stefan Lang mit Liebe kreiert sowie bewahrt und der zum Lieblingswein seiner Frau Andrea avanciert ist... Eine Herzensangelegenheit.

Der Blaufränkisch L1 Mittelburgenland DAC Reserve 2013 passt hervorragend zu kräftigen Fleischspeisen und Wild oder auch zu Lamm sowie dunkler Schokolade.

Alter der Rebstöcke: ca. 40 Jahre
Ausbau: rund 18 Monate gereift, im neuen französischen Eichenfass
Optimale Trinkreife: ab 2017
Lagerfähigkeit: ca. 10 Jahre
Empfohlene Trinktemperatur: 18 °C
Alkohol in Vol.%: 14,0
Säure in g/l: 5,3
Menge: 0,75 l oder 1,50 l

Ebenso ein besonderes Herzensprojekt ist Langs "Raue Liebe" - Denn seine persönliche Geschichte und der einzigartige Geschmack sind tief mit dem Weingut verwurzelt. Als sich dieses im Umbau befand, entdeckte die Winzerfamilie einen alten Brief und mit einer Hommage an Stefan Langs Großvater, der im Zweiten Weltkrieg Weinfässer zum Schutz unter der Erde vergrub, entstand die Idee der "Rauen Liebe". Jedes Jahr zur Sonnenwende wird sie in den nährenden Schoß von Mutter Natur gegeben und zwölf Monate später wieder mit seinem neugewonnenen intensiven Aromenspiel ans Tageslicht zurückgeholt.

Die "Raue Liebe" wird in streng limitierten 900 Flaschen handgeschöpft abgefüllt - Und ist jetzt erhältlich!

0,75 l Flasche - 99,00 EUR
Magnum - bereits ausverkauft

Bildquelle: @ Michael Stephan

Pressekontakt:

Münchner Marketing Manufaktur
Isabella Krompaß
Westendstraße 147 80339 München
0049 (0)89 - 716 7200 13
i.krompass@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Firmenportrait:

Allgemeine Informationen zu Rotweine Lang:
Zusammen mit seiner Frau Andrea bewirtschaftet Stefan Lang sein rund 27 Hektar großes Rotweingut in Neckenmarkt im österreichischen Mittelburgenland. Zahlreiche Sonnenstunden, schwere Lehmböden und das pannonische Klima sind die Ausgangsbedingungen für exzellente Rotweine aus dem Hause Lang. Hinzu kommen jahrelange, generationenübergreifende Erfahrung, Fingerspitzengefühl und die Vision, aus jeder Traube etwas Wertvolles zu schaffen. Der Blaufränkischexperte Stefan Lang verbindet Tradition mit Weitblick und moderner Technik, immer mit Blick auf Qualität und nachhaltigen Anbau. Mit Sorgfalt, Leidenschaft und viel Geduld entstehen dabei seine mehrfach ausgezeichneten Premiumweine. Denn guter Wein braucht Lang.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.