Das umfassende Leistungsspektrum des Zahnarzt-Zentrums für Kassel

Veröffentlicht von: Zahnarzt Zentrum Kassel
Veröffentlicht am: 29.09.2016 10:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

(NL/3594444382) Die 1998 in Vellmar von Herrn Dr. Mangel gegründete Zahnarztpraxis expandierte und entwickelte sich durch die Fusion mit der Praxis von Herrn Dr. Schwadtke im Jahr 2012 zu einem Zahnarzt-Zentrum für Kassel. Mittlerweile zeichnet sich das Zahnarzt-Zentrum durch das breitgefächerte Leistungsportfolio der allgemeinen Zahnmedizin aus.

Zahnmedizinische Leistungsbereiche
Das Zahnarzt- Zentrum Kassel ist in allen Bereichen der Zahnmedizin weit aufgestellt. Im Folgenden sind die Tätigkeitsbereiche aufgeführt:

* Allgemeine Zahnheilkunde
* Schmerztherapie
* Konservierende Zahnheilkunde ( Zahnerhalt durch Füllungstherapie )
* Endodontie
* Prothetik
* Schienen und Schnarchtherapie
* Ästhetische Zahnheilkunde
* Zahnfleischtherapie
* Prophylaxe sowie Zahnputz- und Mundhygieneunterweisung
* Kieferorthopädie
* Implantologie
* Kinderzahnheilkunde

Der Patient ist König
Die Kundenzufriedenheit steht für das Team des Zahnarzt-Zentrums Kassel an erster Stelle. Neben dem breiten Leistungsangebot, der zentralen Lage und der guten Erreichbarkeit in Vellmar, sind die Öffnungszeiten ebenfalls patientenfreundlich gestaltet. Dreimal pro Woche haben unsere Patienten die Möglichkeit, die Praxis in einer Abendsprechstunde bis 20 Uhr zu besuchen.

Ständig auf dem Vormarsch
Der Erfolg des Zahnarzt-Zentrum Kassel wird außerdem darin sichtbar, dass seit August die Anzahl der behandelnden Ärzte auf fünf angestiegen ist sowie zusätzlich 70 Quadratmeter Fläche angemietet wurden, um die Hauptpraxis zu vergrößern.

Interview mit Herrn Dr. Mangel
Ein tiefer Einblick in das Zahnarzt-Zentrum Kassel wurde uns durch ein Interview mit Herrn Dr. Mangel gewährt.

ONMA: Warum haben Sie sich entschieden, Zahnarzt zu werden?

Herr Dr. Mangel: Schon damals zu Schulzeiten lag mein Interesse schwerpunktmäßig bei den Naturwissenschaften. Dies spiegelte sich auch darin wider, dass ich Biologie und Chemie als Leistungskurse in der gymnasialen Oberstufe gewählt hatte. So bestand schon immer eine Affinität zu den Naturwissenschaften. Diese sind in der Zahnmedizin idealerweise auch noch mit praktischen Tätigkeiten verknüpft. Beides lässt sich mit dem Beruf des Zahnarztes in idealer Weise verbinden, und das Berufsfeld besteht eben nicht nur aus einem theoretischen Arbeitsgebiet, wie zum Beispiel im Bereich Jura. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich. Das Arbeiten im Team sowie mit Menschen ist sehr wichtig. Man begegnet den verschiedensten Charakteren und es ist interessant, der eigene Chef zu sein; das heißt, eigene Entscheidungen treffen zu können und sich eigene Zielvorgaben zu setzen. Letztendlich motiviert auch das soziale Ansehen des Berufs sowie die wirtschaftlichen Chancen in diesem Tätigkeitsbereich.

ONMA: Welche Leistungen heben Sie von anderen Zahnärzten ab oder was an Ihrem Leistungsspektrum hebt Ihre Praxis von der Konkurrenz ab ?

Herr Dr. Mangel: Speziell die regionale Situation betreffend, haben wir eine Filialpraxis hier in Vellmar mit den Schwerpunkten Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie. Darüber hinaus betätigen wir uns im Rahmen einer Kooperation mit einem Spezialisten für Implantologie im sogenannten IMC, welches für Implants Medical Center steht. Das heißt, wir können unsere Patienten die komplette Bandbreite der Implantologie, von der Chirurgie bis zum fertigen Zahnersatz anbieten. Außerdem haben wir Mitte August dieses Jahres einen weiteren zahnärztlichen Kollegen eingestellt, so dass wir mit fünf Zahnärzten alle Gebiete der Zahnheilkunde optimal abdecken können !

ONMA: Was zeichnet Ihre Praxis, abgesehen von den zahnärztlichen Leistungen, noch aus ?

Herr Dr. Mangel: Zuerst einmal sind wir gut erreichbar. Wir haben eine zentrale Lage hier in Vellmar und sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Aktuell haben wir zum Beispiel 40.000 in die neuste Generation des digitalen Röntgens investiert, die im Vergleich zu den Vorgängergeräten wesentlich strahlungsärmer ist. Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten drei Mal pro Woche eine Abendsprechstunde bis 20 Uhr an. Durch die vielen Behandler können wir gewährleisten, dass unsere Praxis ganzjährig geöffnet ist und die Patienten jederzeit einen Ansprechpartner für ihre zahnmedizinischen Belange haben. In Kooperation mit unserer Abrechnungsgesellschaft bieten wir bis zu sechs Monate zins- und gebührenfreie Teilzahlungsmöglichkeiten an, die Kosten übernehmen wir für den Pateinten. Des Weiteren erhält der Patient eine verlängerte, über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehende Garantie auf den von uns eingegliederten Zahnersatz. Besonders stolz sind wir auf die vielen überdurchschnittlich positiven Patientenresonanzen in den verschiedenen Zahnarztbewertungsportalen im Internet wie Google, Jameda etc.! Im Schwerpunktbereich der ästhetischen Zahnheilkunde ist das Endergebnis auch in großem Maße von den zahntechnischen Leistungen, also vom Dentallabor abhängig. Hier arbeiten wir mit einem der größten und renommiertesten Labore in Nordhessen, dem Dentallabor Hartl, zusammen.

ONMA: Wie hat sich das Zahnarzt-Zentrum Kassel bisher entwickelt ?

Herr Dr. Mangel: Die Gründung fand 1998 als Einzelpraxis in einem Neubau in der Bahnhofstrasse hier in Vellmar statt. 2012 fusionierten wir mit der Praxis von Herrn Dr. Schwadtke, dessen Räumlichkeiten sich ebenfalls in Vellmar befanden. Seit dieser Zeit verzeichnet die Praxis eine erhebliche Vergrößerung, sowohl beim Personal als auch beim Platzangebot sowie dem Patientenbestand. Im Jahr 2013, mit Gründung des IMC (Implants Medical Center) , haben wir einen Facharzt für Implantologie mit in unsere Praxis aufgenommen. Im April dieses Jahres haben wir eine Zweigpraxis in Vellmar im Heideweg gegründet. Hier praktiziert eine Kollegin im Bereich Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie.

ONMA: Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung Ihrer Praxis ?

Herr Dr. Mangel: Generell denken wir an eine weitere Expansion. Seit Juni dieses Jahres haben wir im 1. Obergeschoss im Gebäude der Hauptpraxis ca. 70 Quadratmeter Fläche zusätzlich angemietet und damit eine potentielle Erweiterungsmöglichkeit für ein zusätzliches Behandlungszimmer bzw. für ein Besprechungsbüro geschaffen. Seit Mitte August haben wir einen weiteren zahnärztlichen Behandler angestellt, der langfristig den aus Altersgründen ausscheidenden Kollegen Dr. Schwadtke ersetzen wird. Das heißt, wir sind mit dem Fachzahnarzt für Implantologie insgesamt fünf zahnärztliche Behandler. Wir planen, die Sprechzeiten auszuweiten, um unseren Patienten an allen Werktagen Behandlungszeiten zwischen 8 Uhr und 20 Uhr anbieten zu können. Letztendlich werden wir auch weiterhin in moderne Technologien investieren ( z.B. im Bereich der digitalen Zahnheilkunde ), um immer am Puls der Zeit und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Kontakt
Zahnarzt Zentrum Kassel
Dr. med. dent. Dirk Mangel
Bahnhofstraße 28
34246 Vellmar

Tel.: 0561 8208844
Fax: 0561 8208848
Mail: info@zahnarzt-zentrum-kassel.de
Web: <a href="http://www.zahnarzt-zentrum-kassel.de" title="www.zahnarzt-zentrum-kassel.de">www.zahnarzt-zentrum-kassel.de</a>

Pressekontakt:

Zahnarzt Zentrum Kassel
Dr. med. dent. Dirk Mangel
Bahnhofstraße 28 34246 Vellmar
0561 8208844
info@zahnarzt-zentrum-kassel.de
https://www.zahnarzt-zentrum-kassel.de

Firmenportrait:

Das Zahnarzt-Zentrum Kassel deckt durch die Eröffnung einer Filialpraxis im April 2016 mit den Schwerpunkten Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie sowie die Kooperation mit einem Implantologiespezialisten im IMC (Implants Medical Center) die komplette Bandbreite der Zahnmedizin ab.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.