MISEREOR-Herbstkatalog 2016 erschienen: Neuerscheinungen des Bischöflichen Hilfswerkes

Veröffentlicht von: MVG Medienproduktion
Veröffentlicht am: 29.09.2016 12:21
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Im MISEREOR-Herbstkatalog 2016 finden entwicklungspolitisch und Eine-Welt-Interessierte alle Neuerscheinungen des Bischöflichen Hilfswerkes MISEREOR. Im Mittelpunkt des Kataloges steht das neue MISEREOR-Hungertuch "Ich bin, weil du bist" des afrikanischen Künstlers Chidi Kwubiri: "Ich bin, weil du bist" lautet ein bekanntes afrikanisches Sprichwort. Es drückt die Vorstellung aus, dass es zum Menschsein dazu gehört, Teil eines Beziehungsnetzes mit Gott, den Mitmenschen und der Natur zu sein. Das möchte der Hungertuch-Künstler mit seinem Bild deutlich machen.

Des Weiteren ist der MISEREOR-Fotowandkalender 2017 mit 13 beeindruckenden Fotoaufnahmen aus Afrika, Asien und Lateinamerika im Katalog zu finden. Der Jahreskalender bietet zu jedem Kalenderblatt einen ausführlichen Text auf der Rückseite, der sich mit dem Land und den Menschen in den Ländern des Südens beschäftigt. Außerdem im Katalog: eine Auswahl fair gehandelter (Fair Trade) Lebensmittel. Als besonderes Highlight: der GEPA-Adventskalender, dessen Titelbild in diesem Jahr von dem brasilianischen Künstler João Batista Bezerra da Cruz gestaltet wurde.

Der Katalog wurde klimaneutral gedruckt. Das Papier des Kataloges stammt aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern. Der Versand der Kataloge erfolgt klimaneutral mit dem Programm Go Green der Deutschen Post/ DHL.

Die MVG, die den Katalog herausbringt, ist ein Medien- und Versandunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum und einer ethisch motivierten Zielsetzung. Weiterführende Informationen unter www.eine-welt-shop.de und www.eine-welt-mvg.de

Pressekontakt:

MVG Medienproduktion
Sandra Radermacher
Boxgraben 73
52064 Aachen
Tel. 0241/47986-732
radermacher@eine-welt-mvg.de

Firmenportrait:

Die MVG ist ein Versandunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum und einer ethisch motivierten Zielsetzung. Durch unsere Tätigkeit als Versandhändler wollen wir zum interkulturellen Dialog beitragen und den Fairen Handel aktiv fördern. Sozial verantwortliches Wirtschaften und der schonende, nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen sind für uns selbstverständlich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.