Das Ticket zum weltweiten Lebensretter: die Registrierung bei der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSD)

Veröffentlicht von: Deutsche Stammzellspenderdatei gGmbH
Veröffentlicht am: 29.09.2016 12:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Für mich, für dich, für alle - der Leitspruch der Deutschen Stammzellspenderdatei gGmbH (DSD) greift weiter als so mancher denkt: Denn einmal bei einer Datei registriert, steht man weltweit als Stammzellspender für Leukämie-/Blutkrebspatienten zur Ve

Für mich, für dich, für alle - der Leitspruch der Deutschen Stammzellspenderdatei gGmbH (DSD) greift weiter als so mancher denkt: Denn einmal bei einer Datei registriert, steht man weltweit als Stammzellspender für Leukämie-/Blutkrebspatienten zur Verfügung. Leider wissen das noch zu wenige Menschen. Die DSD will entgegensteuern und mit ihrer Aufklärungsarbeit noch mehr potenzielle Stammzellspender gewinnen.

Ob per Telefon oder über die Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter oder YouTube - fast täglich erreicht die achtgrößte Datei Deutschlands ein und dieselbe Frage: "Reicht die Registrierung bei der DSD aus, oder muss ich mich bei allen 26 Dateien in Deutschland typisieren lassen, um überall zu helfen?" Die Antwort ist einfach, klar und leider noch zu unbekannt: Einmal typisiert steht man nicht nur deutschland-, sondern weltweit als registrierter Stammzellspender zur Verfügung. So engmaschig ist das globale Lebensretter-Netzwerk gestrickt. Übrigens: Bei einer Typisierung werden die genetischen Merkmale bestimmt. Nur wenn diese zwischen Empfänger und Spender identisch sind, können Stammzellen transplantiert werden. Und das ist sehr selten: So liegt die Übereinstimmung bei zwei nicht miteinander verwandten Personen lediglich zwischen 1:600 - 1:1.000.000.000.000.

Stammzellspender werden in 5 Minuten
Kleiner Aufwand, große Wirkung: eine Typisierung als Stammzellspender ist kinderleicht, dauert nicht lange und kann sogar bequem von Zuhause aus durchgeführt werden. So kann man sich beispielsweise auf der Internetseite oder in der App der Deutschen Stammzellspenderdatei ein sogenanntes Entnahmeset per Post bestellen. Jedes Entnahmeset enthält neben einer Einverständniserklärung auch zwei Wattetupfer zur Speichelentnahme. Die Speichelentnahme kann der potenzielle Stammzellspender selber durchführen und seine Probe samt Einverständniserklärung anschließend an die Datei zurückschicken. Dort kümmert man sich um alles Weitere - wie z.B. den Versand der Speichelprobe ans Labor und die Registrierung als Stammzellspender. Natürlich führt die Datei auch bei öffentlichen Veranstaltungen Typisierungen durch und klärt bei Fragen gerne auf. Die Typisierung ist übrigens für Menschen zwischen 18-40 Jahren bei der DSD kostenlos. Wer älter als 40 Jahre ist und sich trotzdem typisieren lassen möchte, wird um Spende von 40 Euro gebeten - so viel kostet die Typisierung und Registrierung eines potenziellen Spenders, die im Notfall die letzte Chance auf Leben ist.

Informationen rund um die Typisierung sowie das Entnahmeset gibt es hier: http://www.deutsche-stammzellspenderdatei.de/entnahmeset/
sowie per App "Deutsche Stammzellspenderdatei" und auf dem YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCLDdlmly2hcRwbIWgXZ2LsQ

Pressekontakt:

Plus PR
Antje Borm-Flammersfeld
Unter Goldschmied 6 50667 Köln
022193464417
info@pluspr.de
http://www.pluspr.de/

Firmenportrait:

Die DSD ist die achtgrößte von insgesamt 26 Stammzell- und Knochenmarkspenderdateien in Deutschland. Mit über 100.000 registrierten Spendern leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung von Leukämie.

Jede Stammzellspenderdatei ist gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Spenderdaten (anonymisiert) dem Zentralen Knochenmarkspenderregister (ZKRD) zur Verfügung zu stellen und leistet so ihren Beitrag zur Rettung von Leben. Dennoch unterscheiden sich die unterschiedlichen Institutionen in ihren Arbeitsweisen.

Die Prioritäten der DSD liegen auf Know-how, Erreichbarkeit und Service. Ebenso selbstverständlich ist die hohe Qualität der technischen Verfahren zur genetischen Typisierung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.