Nachtspeicherheizung austauschen mit Infrarotheizungen

Veröffentlicht von: naturwaerme.org
Veröffentlicht am: 29.09.2016 15:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - geringe Investition und hohe Einsparung bei den Heizkosten möglich

In Deutschland werden im Jahr 2016 noch immer weit über 500.000 Haushalte mit einer Nachtspeicherheizung oder sogenannten Nachtspeicheröfen beheizt. Die Technik wurde häufig in den 60er, 70er und 80er Jahren verbaut und ist dementsprechend veraltet. Viele Häuser und Wohnungen werden heute von jüngeren Generationen gekauft oder übernommen. Die Probleme bei den Nachtspeicherheizungen sind oft: 1. Die Leistung ist viel zu hoch. 2. Die Geräte nehmen sehr viel Platz weg. 3. Der Vorteil in den Stromkosten ist nur noch sehr gering. 4. Die Steuerung der Heizungen ist veraltet und kann nicht bedarfsgerecht erfolgen.

Die Lösung ist die Umstellung auf Infrarotheizungen. Allerdings kann das meist nicht einfach über den Anschluss an den Steckdosen erfolgen. Eine Infrarotheizung für ein ganzes Haus oder ein Wohnung ist eine Heizungsanlage. Damit diese korrekt und gut funktioniert muss eine Beratung und Planung erfolgen. Zusätzlich sind gesetzliche und technische Vorgaben zu beachten. Die Firma natuwaerme.org hilft Ihnen dabei und erstellt kostenfrei und unverbindlich ein individuelles Sanierungskonzept für Ihr Bauvorhaben. Alle weiteren Informationen zum Thema Nachtspeicherheizung ersetzen und austauschen finden Sie auf unserer Informationsseite. (http://naturwaerme.org/nachtspeicherheizung-austauschen/) Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Pressekontakt:

naturwaerme.org
Tony Seifert
Maybachstr. 3 63741 Aschaffenburg
06021/8671998
info@naturwaerme.org
http://www.naturwaerme.org

Firmenportrait:

Fachhandel und Systemhaus für Elektrowärme mit Schwerpunkt Infrarotheizungen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.