Vision 2016: Tichawa Vision zeigt CIS mit verbesserter Tiefenschärfe und optimiertem Arbeitsabstand

Veröffentlicht von: Tichawa Vision GmbH
Veröffentlicht am: 29.09.2016 16:40
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Spezialist für hochpräzise CIS-Sensoren mit neuen Produkten auf der Vision 2016 vom 8.-10. November in Stuttgart

Friedberg, 29. September 2016. Als Messe-Highlight auf der Vision 2016 präsentiert Tichawa Vision GmbH einen neuen CIS-Contact Image Sensor mit verbesserten Funktionen. Für die Inspektion von Lebensmittel- und Blisterverpackungen sowie Erzeugnissen aus Glas, Holz, Metall, Plastik und Keramik bietet der in Halle 1 am Stand H42 ausgestellte CIS-Sensor bei einer Auflösung von 300 dpi eine Tiefenschärfe von 10 mm statt bisher 1,5 mm. Der Friedberger Spezialist für hochpräzise CIS-Contact Image Sensoren hat außerdem den Arbeitsabstand des CIS von 10 mm auf 60 mm vergrößert Der Multicolor CIS ist eine weitere Neuheit, die Tichawa am Messestand demonstriert. Der Industriescanner für anspruchsvolle Inspektionsaufgaben in den Bereichen Sicherheits-, Digital-, und Inkjetdruck ist der erste CIS mit umschaltbarer Auflösung. Hinsichtlich Kompaktheit und Abtastgeschwindigkeit ist er derzeit marktführend unter den Kamerasystemen zur Qualitätskontrolle.

Im Bereich der Qualitätskontrolle haben sich die Contact Image Sensoren (CIS) von Tichawa als Alternative zu herkömmlichen Zeilenkameras etabliert. Auf der diesjährigen Vision zeigt das Unternehmen gleich zwei neue CIS-Modelle: einen CIS-Sensor mit verbesserter Tiefenschärfe und erhöhtem Arbeitsabstand sowie einen Multicolor CIS (8LED Colors), den Tichawa auf der drupa im Mai dieses Jahres erstmals einem breiten Fachpublikum vorgestellt hat.

Höhere Tiefenschärfe, größerer Arbeitsabstand
Der neue CIS-Sensor wurde speziell für die Inspektion von Lebensmittel- und Blisterverpackungen für Tabletten sowie für Produkte aus Glas, stark profiliertem Holz, Metall, Plastik und Keramik konzipiert. Bei einer Auflösung von 300 dpi erreicht der CIS jetzt eine Tiefenschärfe von 10 mm. Bisher betrug diese 1,5 mm. Tichawa konnte zudem den Arbeitsabstand des neuen CIS von bisher standardmäßig 10 mm auf 60 mm bei 300 dpi erhöhen. Auf der Vision stellt Tichawa einen Prototypen mit einer Lesebreite von 260 mm aus. Generell ist der CIS-Sensor mit Lesebreiten bis zu 1040 mm verfügbar. Der CIS ist in den Beleuchtungskombinationen RGB und Monochrome (Schwarz / Weiß) verfügbar. Je nach Auflösung beträgt die Zeilenrate 10 bis 120 kHz.

Multicolor CIS für die Druckinspektion - der schnellste seiner Art
Der Multicolor CIS für die Qualitätskontrolle in der Druckindustrie ist der erste CIS mit umschaltbarer Auflösung (1200, 600 und 300 dpi). Der schlanke und sehr kompakte CIS-Sensor lässt sich schnell und einfach in Druckmaschinen einbauen. Durch den geringen Abstand von etwa 10 mm zum inspizierenden Druckobjekt erzeugt der VARICIS eine verzerrungsfreie und deutlich schärfere Abbildung im Gegensatz zu konventionellen Zeilenkameras, wo sich die Schärfe im Randbereich deutlich verschlechtert. Außerdem sorgt die 1:1-Optik für einen konstanten Blickwinkel über die gesamte Lesebreite. Dank der herausragenden Zeilenrate von bis zu 250 kHz und einer Abtastgeschwindigkeit von bis zu 20 m/s ist der VARICIS für die sehr schnell laufenden Druckprozesse bestens geeignet. Der Sensor ist optional mit einer Lesebreite von 260 bis 2080 Millimeter verfügbar.

"Auf Grundlage von Gesprächen und Erfahrungen mit unseren Kunden sowie den am Markt steigenden Anforderungen entwickeln wir unsere CIS-Sensoren ständig weiter", sagt Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer der Tichawa Vision GmbH. "Die Fachmesse Vision bietet eine hervorragende Gelegenheit, unsere neuesten Produkte zur Qualitätskontrolle von flachen Materialien und Erzeugnissen technischen Entscheidern vorzustellen."

Besuchen Sie Tichawa auf der Vision 2016 in Stuttgart, Halle 1, Stand H42.

Bildquelle: Tichawa Vision GmbH

Pressekontakt:

epr - elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50 86150 Augsburg
(0821) 4508 7917
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Firmenportrait:

Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 konzentriert sich die Tichawa Vision GmbH auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Kamera-Technologien für die industrielle Bildverarbeitung zum Zweck der optischen Oberflächeninspektion und Produktkontrolle. Weltweit marktführend ist Tichawa auf dem Gebiet der Contact Image Sensoren (CIS), die - bestehend aus einer Lesezeile, integrierter Optik und anwendungsoptimierter Lichtquelle - mit einem Abbildungsverhältnis von 1:1 zuverlässige Analyseergebnisse für Anwendungen wie die Glasverarbeitung, den Siebdruck, die Waferinspektion, die Postsortierung oder die Automatisierungstechnik generieren.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.