British stylish: Teatime mit KitchenAid

Veröffentlicht von: Gourmet Connection GmbH
Veröffentlicht am: 30.09.2016 11:11
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Mit traditionellen Scones, Clotted Cream, Sandwiches und Sweets zelebrieren die Briten ihre Teatime. Was in England eine Institution ist, wird auch in Deutschland gerade zum Trend. KitchenAid bringt deshalb einen bunten Wasserkocher in Retro-Optik, der vom Design an die legendäre Artisan Küchenmaschine erinnert, und viele neue Produkte rund ums Backen auf den Markt. Neben hochwertigen Backformen in Keramik und Metall stellt KitchenAid ebenfalls passende Küchenhelfer vor.

Frankfurt, September 2016. Produkte mit einer nostalgischen Optik und Vintagetrends sind gefragter denn je. Der Grund: Je mehr Hightech uns umgibt, desto größer scheint die Sehnsucht nach Ruhe, Gemütlichkeit und Geborgenheit. Der neue Teekocher, der in der Signature-Farbe Liebesapfel Rot und den Trendfarben Creme, Onyx Schwarz und Medaillon Silber erhältlich ist, vereint genau das: Vergangenheit mit Moderne. Von der Formsprache ist der KitchenAid-Kessel an die Artisan Küchenmaschine angelehnt. Mit dem Pfeifton signalisiert das neue Must-Have, dass das Wasser kocht. Gleichzeitig ist der Wasserkocher mit hochwertigen Features ausgestattet: Der Körper aus robustem Porzellan sorgt dafür, dass keine unschönen Risse und Fingerabdrücke auf dem Kessel entstehen, der ergonomische Griff erlaubt ein optimales Handling. Dank des abnehmbaren Edelstahldeckels ist der Kocher zudem leicht zu reinigen.

Doch nicht nur der Teekocher passt zu einer britischen Teatime. Damit das Gebäck für den Nachmittag gelingt, bringt KitchenAid ebenfalls neue Backformen in Keramik und Metall auf den Markt. Das Backgeschirr harmoniert durch seine Formen und Farbgebung in Empire Rot, Creme und Onyx Black ideal mit dem Wasserkocher und weiteren Produkten der KitchenAid-Familie. „Neben innovativer Technik und dem einfachen Handling mag ich an den KitchenAid-Produkten besonders, dass sie bei Profi- und Hobbyköchen gleichermaßen den Küchenalltag vereinfachen. Gleichzeitig wird auf ein einheitliches Design geachtet. So gibt es passend zu den Backformen auch noch einen Spachtel, Schneebesen und Teigroller“, erklärt Spitzenkoch Matthias Gleiß aus dem Restaurant Volt in Berlin. Auch funktional überzeugt ihn das Keramikgeschirr, da es bis zu 260 Grad hitzebeständig ist und wegen der Aluminiumoberfläche über eine optimale Wärmeverteilung verfügt. Zudem sind die Produkte aus Vitro Keramik spülmaschinenfest, gefriergerät- und mikrowellengeeignet und dadurch vielfältig im Küchenalltag einsetzbar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kitchenaid.de


ABOUT KITCHENAID
Seit Einführung der legendären Küchenmaschine im Jahre 1919 und des ersten Geschirrspülers in 1949, hat KitchenAid sich einen Ruf als führender Hersteller dieser bekannten Design-Ikonen erworben und bietet mittlerweile eine Gesamtlösung für den Küchenbereich an. Von Küchenutensilien über Klein- bis hin zu Großgeräten reicht das Sortiment, das allen passionierten Gourmets professionelle Leistung und Raffinesse bis ins kleinste Detail liefert. 2009 feierte die Premiummarke KitchenAid ihr 90- jähriges Jubiläum und steht somit für Qualität und Tradition. KitchenAid ist Teil der Whirlpool Corporation, die weltweit führender Hersteller im Bereich Haushaltsgeräte mit einem Jahresumsatz von etwa $ 20 Mrd., 100.000 Mitarbeitern und 70 Produktions- und Technologieforschungsstätten weltweit in 2014 ist. Das Unternehmen vermarktet Whirlpool, KitchenAid, Maytag, Consul, Brastemp, Amana, Bauknecht, Jenn-Air, Indesit, Hotpoint und andere große Marken in mehr als 170 Ländern. Whirlpool Corp.’s European Operations Center befindet sich in Comerio (VA), Italien. Für weitere Informationen zu KitchenAid, besuchen Sie www.kitchenaid.de

Pressekontakt:

Gourmet Connection GmbH
Miriam Hock, Miriam Walter
Tel.: 069 - 25 78 128-16 -16 / -14
E-Mail: mhock@gourmet-connection.de, mwalter@gourmet-connection.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.