Beginn der Heizperiode am 01. Oktober: Flüssiggas ist "erste Wahl" in Regionen ohne Anschluss an das Erdgasnetz.

Veröffentlicht von: PROGAS GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 30.09.2016 12:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Am 01. Oktober 2016 beginnt in Deutschland die Heizperiode. Als Energiequelle gehört Flüssiggas gerade in den ländlichen Regionen bei immer mehr Hausbesitzern zur "ersten Wahl". "Für Gebäude, die nicht an das öffentliche Erdgasnetz angeschlossen sind, bedeutet der umweltschonende Energieträger eine besonders leistungsstarke Alternative", sagt PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof.

In der Folge einige Vorteile von Flüssiggas:

1. Wer mit Flüssiggas heizt, schafft Raum in den eigenen vier Wänden und steigert den Wohnkomfort. Denn im Haus selbst benötigt eine Flüssiggasheizung kaum Platz und im Vergleich zu Öl keinen speziellen Heizraum. Davon profitieren Haushalte, die ihre alte Ölheizung auf ein modernes Heizsystem mit Flüssiggas umstellen. Die Modernisierung sorgt für mehr Platz im Haus - ein spezieller Raum für Heizung und Tank wird überflüssig.

2. Im Vergleich zu Öl oder Holzpellets punktet es in der Vollkostenbetrachtung, welche die kapitalgebundenen und betriebsgebundenen Kosten neben den reinen Kosten für Energie miteinbezieht.

3. Flüssiggas entwickelt weder Rauch noch giftige Gase und verursacht keine Geruchsbelästigung. Weil Flüssiggas ungiftig ist und zudem leicht zu transportieren, kann es praktisch an jedem Ort eingesetzt werden - selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten.

4. Die Lagerung von Flüssiggas auf dem eigenen Grundstück gewährt Hausbesitzern eine hohe Sicherheit bei der Versorgung: Ein Behälter mit 2.700 Litern im Garten sichert einer vierköpfigen Familie einen Vorrat, der für etwa ein Jahr reicht.

Als starker und kompetenter Energieversorger bietet PROGAS seinen Kunden einen Rundum-Service an. Rund 100 Außendienst-Mitarbeiter sind dabei in ganz Deutschland für Kunden und interessierte Verbraucher die Ansprechpartner. "Auf Wunsch planen und bauen wir die gesamte Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler", so Osthof. Dabei arbeitet das Unternehmen, das zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland gehört, eng mit ortsansässigen Heizungsbau-Unternehmen zusammen. Im Anschluss übernimmt PROGAS die komplette Verantwortung für den Betrieb und die Versorgung der Flüssiggasanlage.

Bildquelle: PROGAS

Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72 44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Firmenportrait:

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.