DTI und OPTIMAL SYSTEMS agieren erfolgreich in der Schweiz

Veröffentlicht von: OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Veröffentlicht am: 30.09.2016 13:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Berlin (D), Wil (CH) 30. September 2016. enaio® von OPTIMAL SYSTEMS zählt zu den etabliertesten Enterprise Content Management Lösungen in der Schweiz. Dazu hat die DTI AG mit Hauptsitz in Wil und Niederlassung in Neuendorf maßgeblich beigetragen. Das Systemhaus pflegt bereits seit zwei Jahrzehnten eine enge Partnerschaft mit OPTIMAL SYSTEMS und bietet seitdem auch deren Lösungen an. Dabei konnte DTI sowohl namhafte international agierende Unternehmen als auch kleinere mittelständische Unternehmen von der Leistungsfähigkeit der OPTIMAL SYSTEMS Lösungen überzeugen.

Die DTI AG adressiert vor allem Banken, Versicherungen, Behörden, Spitäler und die Pharmaindustrie. Zudem bietet DTI verschiedene, auf enaio® basierende Forensik-Lösungen an. "Der Vorteil von enaio® ist, dass es die Basis branchenspezifischer oder anwendungsspezifischer Lösungen bildet", sagt Heinz Bachmann, CEO bei DTI. "Sei es zur Unterstützung von Qualitätsmanagementprozessen im regulierten Markt, zur Einhaltung von Compliance-Anforderungen im Finanzwesen oder für das Sitzungsmanagement in der öffentlichen Verwaltung oder größeren Betrieben. Auch Mailroom-Lösungen werden immer beliebter. Dazu ergänzend decken weitere Lösungen beispielsweise für die Vertragsverwaltung, Posteingangs- oder Rechnungsbearbeitung Aufgabenbereiche ab, die in nahezu allen Unternehmen anfallen. Somit können wir jedem unserer Kunden eine passgenaue Lösung liefern, die er sukzessive ausbauen kann." DTI bietet vom Applicationmanagement für den Kunden bis zu "ECM as a Service" sämtliche Optionen an.

Der erste Kunde, den DTI für die Leistungsfähigkeit der OPTIMAL SYSTEMS Lösungen begeistern konnte, war der Mövenpick-Konzern. Die international tätige Schweizer Unternehmensgruppe hat seitdem die Installation immer weiter ausgerollt und nutzt enaio® heute weltweit. Weitere Schweizer Unternehmen, wie die Schweizerische Eidgenossenschaft (Bund), Gross- und Kantonalbanken, das Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen und somit zahlreiche Kommunen und Werke, verschiedene kantonale Verwaltungen und Firmenanwendungen in den unterschiedlichen Branchen, gehören ebenfalls zu DTI-Kunden, die die ECM-Software von OPTIMAL SYSTEMS im Einsatz haben.

Zu der langjährigen Beziehung zum Berliner Unternehmen sagt Heinz Bachmann: "OPTIMAL SYSTEMS ist ein Unternehmen, auf das man sich verlassen kann. Das Team ist kompetent, flexibel und immer da, wenn man es braucht." Sven Kaiser, Geschäftsbereichsleiter Marketing der OPTIMAL SYSTEMS, ergänzt: "Schweiz Firmen wünschen sich lokale Dienstleistungspartner. Die DTI AG ist für uns als kompetenter Partner seit nunmehr 20 Jahren vor Ort. Dafür sagen wir "Danke" und gratulieren herzlichen zu 20 Jahren Erfolg mit ECM-Software und enaio®."

DTI AG
Heinz Bachmann
CEO
Tel.: +41 71 929 77 77
Fax: + 41 71 929 77 00
Flawilerstrasse 27
CH-9500 Wil
bachmann@dti.ch
www.dti.ch

Pressekontakt:

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-0
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Firmenportrait:

Über die OPTIMAL SYSTEMS Unternehmensgruppe:
OPTIMAL SYSTEMS entwickelt und vertreibt seit 25 Jahren mit über 330 Mitarbeitern Software für Enterprise Content Management (ECM). Im Wesentlichen geht es dabei um Softwarelösungen für umfassendes Informationsmanagement sowie für die Digitalisierung und effiziente Abwicklung von Unternehmensprozessen. Die Software unterstützt Unternehmen dabei, Informationen schnell zu finden, transparent zu verwalten, sicher zu archivieren und das Konzept des Digital Workplace zu realisieren. Rund 300.000 Anwender bei über 1.860 Kunden arbeiten täglich mit enaio® - der ECM-Software von OPTIMAL SYSTEMS. Zur Unternehmensgruppe gehören elf Gesellschaften, die von 14 Standorten agieren. enaio® ist in zehn europäischen Ländern sowie in Asien und Übersee im Einsatz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.