Neu bei Barracuda: Email Threat Scan for Office 365

Veröffentlicht von: Barracuda Networks
Veröffentlicht am: 04.10.2016 13:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Neues Sicherheitstool erkennt versteckte Bedrohungen wie APTs (Advanced Persistent Threats)

Innsbruck, 04. Oktober 2016 - Unternehmen, die Office 365 einsetzen, können ab sofort mit "Barracuda Email Threat Scan for Office 365" Bedrohungen in ihrer E-Mail-Umgebung identifizieren. Barracuda Networks, Inc. (NYSE: CUDA) hat das neue Cloud-basierte Tool erst kürzlich auf der Microsoft Ignite in Atlanta vorgestellt. Es bietet Unternehmen einen sofortigen Überblick über ihre E-Mail-Sicherheitssituation und ist nahtlos in Barracudas Cloud-Service-Suite Essentials for Office 365 integrierbar. Kunden erhalten damit eine vollständige, zentral verwaltete Lösung zur Erkennung, Abwehr und Wiederherstellung gegen Ransomware und andere hoch entwickelte Angriffe. Barracuda Email Threat Scan for Office 365 ist für autorisierte Barracuda-Händler, Managed Service Providers und Kunden für einen begrenzten Zeitraum kostenlos verfügbar.

Die Anzahl hoch entwickelter Bedrohungen steigt ständig und betrifft Unternehmen aller Größenordnungen. Das belegt eine neue Untersuchung, in der Barracuda 20.000 Office-365-Postfächer analysiert hat. Demnach wiesen 93 Prozent der Accounts mindestens einen APT (Advanced Persistent Threat) auf - also einen Angriff, der herkömmliche E-Mail-Sicherheitsfilter umgeht, um in Unternehmensnetzwerke einzudringen und sensible Daten zu stehlen. Im Durchschnitt hat Barracuda pro Account nicht weniger als 125 Bedrohungen identifiziert.

Beseitigung von Ransomware und anderen APTs
Barracuda Email Threat Scan for Office 365 analysiert die E-Mail-Accounts in Unternehmen - mit allen E-Mail-Ordnern einschließlich Posteingang, gelöschten und gesendeten E-Mails und Spam-Ordner - auf APTs wie Ransomware und Phishing. Die Administratoren erhalten einen detaillierten Report über die identifizierten Attacken, die in den Exchange Online-Accounts gefunden wurden. Außerdem erhalten sie Informationen darüber, wie sich diese Bedrohungen möglicherweise über infizierte Benutzer im gesamten Unternehmen ausgebreitet haben, und Empfehlungen zu ihrer Behebung.

Weitere Inhalte der Reports von Barracuda Email Threat Scan for Office 365:
- Bedrohungsübersicht - Anzahl der infizierten E-Mails sowie der Angriffe; Bedrohungsprofil, einschließlich Funktionsweise und näherer Informationen hinsichtlich Ort, Zeitpunkt, Absender und Öffnung der E-Mail; interne Weiterverbreitung von Schadsoftware
- Benutzer-Snapshot - Anzeige der Benutzer mit den schwerwiegendsten Bedrohungen in ihren Postfächern sowie von Benutzern, die infizierte Nachrichten gesendet oder gelesen haben.
- Empfehlung zur Bereinigung - Empfehlungen für die optimale Beseitigung von Bedrohungen sowie für eine künftige Risikoverringerung.

Vollständiger Schutz für Office 365
IT-Administratoren können die von Email Threat Scan for Office 365 gesammelten Informationen verwenden, um besser fundierte Entscheidungen für E-Mail-Sicherheitsstrategien innerhalb ihrer Unternehmen zu treffen. Mit der Einführung des Tools bietet Barracuda eine vollständige, zentral verwaltete Lösung zur Erkennung, Abwehr und Wiederherstellung gegen Ransomware und andere hoch entwickelte Bedrohungen. Während Email Threat Scan latente Infektionen erkennt, stellt Barracuda Essentials for Office 365 die notwendigen Maßnahmen zur Abwehr bereit und sichert kritische Daten. Dies ermöglicht im Falle eines Angriffs eine Wiederherstellung mit nur minimaler Unterbrechung des Geschäftsbetriebs. Barracuda Essentials for Office 365 ist eine Suite von Cloud-Services, in der wichtige Funktionen für die Sicherheit, die Archivierung und Backups kombiniert sind.

Zu den Funktionen von Barracuda Essentials for Office 365 gehören:
- Cloud-basierte Sicherheit für E-Mail - Erweitert den Schutz für Office 365 Exchange Online mit zusätzlichen differenzierten Kontrollmechanismen und bietet mehrstufigen Schutz gegen Bedrohungen aus E-Mails und Datenlecks. Hierzu dienen Verschlüsselung, Schutz vor Datenverlust (Data Loss Protection) und die Untersuchung aller E-Mail-Inhalte.
- Cloud-basierte Archivierung - Unterstützt Unternehmen mit vorschriftsgemäßer Datenaufbewahrung und effektiver, einfacher eDiscovery (Offenlegung digitaler Beweisunterlagen) bei Verwendung mit Microsoft Exchange, Microsoft Office 365 und anderen lokalen, Cloud-basierten oder hybriden Umgebungen. Der Barracuda Cloud Archiving Service bietet Produktivitätsfunktionen, einschließlich mobiler Anwendungen, mit denen Endbenutzer jederzeit und von jedem Gerät auf archivierte E-Mails zugreifen, sie durchsuchen und sie abrufen können.
- Cloud-basierte Backups und Wiederherstellung - Bietet IT-Administratoren Echtzeit-Backups, die die Wiederherstellung versehentlich oder böswillig gelöschter E-Mails und Dateien in Office 365 vereinfachen können.

"Hoch entwickelte Angriffe nehmen weiter zu", erläutert Hatem Naguib, General Manager
für das Security Business bei Barracuda. "Doch die meisten Personen wissen nicht einmal, dass einige dieser besonders gefährlichen Bedrohungen in ihren Postfächern unterwegs sind. Wir haben Email Threat Scan for Office 365 entwickelt, um Kunden einen umfassenden Überblick über ihre unmittelbare Bedrohungsumgebung zu geben. Außerdem wollen wir den Wert einer zusätzlichen Sandbox-Ebene als Schutz gegen hoch entwickelte Bedrohungen demonstrieren. Viele unserer Kunden wechseln zu Office 365. Mit Barracuda Email Threat Scan und Barracuda Essentials for Office 365 zusammen können Unternehmen Office 365 sicherer einführen. Barracuda bietet Office-365-Kunden eine wirklich umfassende Lösung, mit der sie Angriffe durch bösartige E-Mails erkennen, verhindern oder im schlimmsten Fall eine Wiederherstellung durchführen können."

Michael Osterman, President und CEO, Osterman Research, kommentiert: "Sowohl Phishing als auch Ransomware nehmen in jedem Quartal um mehrere hundert Prozent zu. Und wir gehen davon aus, dass dieser Trend sich mindestens für die nächsten 18 bis 24 Monate fortsetzen wird. In einer aktuellen Umfrage gaben fast 50 Prozent der Teilnehmer an, dass mindestens ein Ransomware-Angriff gegen sie stattgefunden hatte, und bei 34 Prozent war in den vergangenen 12 Monaten ein Phishing-Angriff erfolgreich in das Netzwerk eingedrungen. Barracuda Email Threat Scan for Office 365 ist ein hervorragendes Tool, mit dem Unternehmen ihre Risikoprofil für die E-Mail-Sicherheit besser verstehen können, so dass sie geeignete Maßnahmen zur Risikoverringerung ergreifen können."

Preise und Verfügbarkeit
Barracuda Email Threat Scan ist für autorisierte Barracuda-Händler, MSP-Partner und Kunden für einen begrenzten Zeitraum kostenlos verfügbar. Ein Office 365-Scan kann unter http://cuda.co/ignite angefordert werden.

Barracuda Essentials for Office 365 ist ab sofort erhältlich und umfasst eine einfache benutzerbasierte Lizenzierung pro Benutzer und Monat. MSP-Partner erfragen Preisinformationen bitte von ihren Account-Beratern. Weitere Informationen finden Sie unter http://cuda.co/essentials.

Weiterführende Quellen:
- Office 365 Installed Base Survey Infographic - https://www.barracuda.com/assets/docs/dms/Infographic_NA_Office365_survey3_Barracuda.pdf
- Osterman Ransomware White Paper - https://www.barracuda.com/assets/docs/dms/Best_Practices_for_Dealing_With_Phishing_and_Ransomware_-_Barracuda.pdf
- Barracuda Ransomware White Paper - https://www.barracuda.com/assets/docs/dms/Barracuda_Ransomware_and_Phishing_WP_US.pdf

Bildmaterial:
Einen Screenshot des EST-Reports sowie ein Foto von Hatem Naguib, Senior Vice President & General Manager, Security Business, Barracuda, gibt es unter: https://www.dropbox.com/sh/pq2j2mrn6hznr5c/AAAu-sAXq3SQ8IhFbhtqNlGCa?dl=0

Pressekontakt:

Barracuda Networks
Mary Catherine Petermann
Winchester Blvd 3175 95008 Campbell, California
+1 888 268 4772
info@barracuda.com
www.barracuda.com

Firmenportrait:

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, die es Kunden ermöglichen, ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig zu schützen. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und kostengünstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliance sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Beim Geschäftsmodell von Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the functionality and performance of Barracuda NG Firewall product including version 7, and the availability of the product through Azure and AWS. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company"s control and that could cause the Company"s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company"s business and financial results include, but are not limited to, a highly competitive business environment and customer response to the Company"s products, as well as those factors set forth in the Company"s filings with the Securities and Exchange Commission, including under the caption "Risk Factors" in the Company"s prospectus filed with the SEC on November 6, 2013 pursuant to Rule 424(b) under the Securities Act of 1933, as amended. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.
Barracuda Networks, Barracuda, and the Barracuda Networks logo are registered trademarks or trademarks of Barracuda Networks, Inc. in the US and other countries.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.