Neopost Business Brunch in Hamburg

Veröffentlicht von: Neopost GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 04.10.2016 15:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - "E-Rechnung & Co." bringt volles Haus, zum dritten Mal in Folge.

München, 04. Oktober 2016 - Am 22.09.2016 hatte Neopost in Hamburg zum Business Brunch geladen, in den VIP-Bereich Ost des Volksparkstadions. Das Thema "E-Rechnung & Co. - auf dem Weg zur Digitalisierung" sorgte auch diesmal wieder für regen Zulauf - wie schon bei den vorausgegangenen Business-Brunch-Events in München und Stuttgart. In einem spannenden Vortragsprogramm konnten sich die knapp 60 Gäste aus Unternehmen verschiedenster Branchen und öffentlichen Einrichtungen kompakt informieren: über Möglichkeiten und Vorteile des elektronischen Dokumentenaustauschs, steuerrechtliche Aspekte sowie Lösungen für eine leichte, effiziente Umsetzung. Die gute Resonanz und die vielen Teilnehmerfragen spiegelten die große Themenrelevanz und den hohen Informationsbedarf. Aus diesem Grund sind für dieses Jahr noch drei weitere Business-Brunch-Events zum selben Thema geplant: am 13. Oktober in Wien, am 3. November in Frankfurt und am 24. November in Leverkusen.

Publikumsrenner: elektronische Eingangsrechnungen und digitale Archivierung
Gemessen an der Anzahl konkreter Fragen lag das Hauptinteresse der Eventteilnehmer beim elektronischen Rechnungseingang und der Archivierung elektronischer sowie digitalisierter (gescannter) Eingangsdokumente. Antworten lieferten Philipp Matheis, Steuerberater und Partner bei PSP in München, und Dieter Keller, Mitbegründer von TRAFFIQX, einem Netzwerk zum elektronischen Multichannel-Austausch von Dokumenten. Matheis erläuterte in seinem Vortrag, was bei E-Rechnungen und elektronischer Archivierung aus Sicht des deutschen Steuerrechts zu beachten ist: etwa im Hinblick auf Umsatzsteuer oder GoBD-Compliance. Kellers Vortrag gab Einblicke in die ganzheitliche Verarbeitung eingehender E Rechnungen und zeigte, wie sie sich prozessorientiert und rechtskonform umsetzen lässt. Dabei betonte er auch die Einsparpotenziale, die aus dem Wegfall manueller Arbeitsschritte resultieren.

Erfolgsszenarien: einfacher Umstieg, bedarfsgerechte Umsetzung, leichte Handhabung
Die Neopost-Spezialisten Sascha Wendt und Oliver Rauschil präsentierten individuelle Best Practices aus drei Unternehmen verschiedener Branchen: Pharmazie, Werkzeugtechnik und Lebensmittelindustrie. So erhielten die Teilnehmer wertvolle Informationen zum einfachen Umstieg von papierbasiertem auf digitalen Dokumentenversand und lernten Möglichkeiten zur sukzessiven Umstellung kennen. Was den einen oder anderen Zuhörer besonders überraschte: Bei den gezeigten Unternehmensbeispielen waren allenfalls minimale bis gar keine Eingriffe in die bestehende Systemlandschaft nötig - dank einer webbasierten Lösung, dem Neopost e-Services-Portal. Vorgestellt wurde dieses im abschließenden Gemeinschaftsvortrag von Keller (TRAFFIQX) und Nicole Karas, Business Development Manager bei Neopost. Überzeugend präsentierten sie die einfache Handhabung der Lösung bei aus- und eingehenden Dokumenten. Und die Livedemo konnte nachvollziehbar vermitteln, wie leicht sich Rechnungen elektronisch versenden, empfangen und weiterverarbeiten lassen - vom virtuellen Kontierungsstempel bis hin zur Archivierung.

Zusatzhighlights: Austausch und Networking sowie Ticketverlosung und Stadionführung
Ob beim Begrüßungsfrühstück, Kaffeetrinken oder gemeinsamen Mittagessen: Die Veranstaltung bot reichlich Gelegenheit für rege Gespräche mit Referenten, Digitalisierungsexperten und anderen Teilnehmern. Was alle Unternehmen gern wahrnahmen, war die Chance, das Topspiel HSV gegen FC Bayern München live zu erleben: am 24.09.2016 im Hamburger Volksparkstadion. Nach dem Vortragsprogramm, das um 15 Uhr endete, wurden nämlich 4x2 Fußballtickets verlost und den glücklichen Gewinnern direkt überreicht. Einen krönenden Abschluss gab"s jedoch auch für alle anderen: die professionelle Führung durch das Stadion und sogar in die "heiligen" Spielerkabinen.

Pressekontakt:

Neopost GmbH & Co. KG
Ute Jorgas
Landsberger Str. 154 80339 München
0800 1791791
neopostaktuelles@neopost.de
http://www.neopost.de

Firmenportrait:

Neopost ist weltweit der zweitgrößte Anbieter von Postbearbeitungslösungen und ein Hauptakteur bei digitalen Kommunikations- und Transportlösungen. Auftrag von Neopost ist es, Unternehmen anzuleiten und zu unterstützen, ihre Kommunikation und Waren optimal zu versenden und zu empfangen - indem man ihnen hilft, sich besser mit ihrem Geschäftsumfeld zu verbinden: mittels Hardware, Software und Services.
Neopost liefert innovative anwenderfreundliche Lösungen für das physische und digitale Kommunikationsmanagement bei Großunternehmen und KMU sowie für Transportprozesse bei Supply-Chain- und E-Commerce-Akteuren.
Mit einer starken lokalen Präsenz in 29 Ländern und über 5.900 Mitarbeitern arbeitet Neopost eng mit einem Partnernetzwerk zusammen, um seine Lösungen in mehr als 90 Ländern zu vermarkten. 2015 erzielte Neopost einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro.
Neopost wird im Compartment A des Euronext Paris gehandelt und gehört insbesondere zum Index SBF 120.
Erfahren Sie mehr auf www.neopost.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.