it-sa 2016: daccord schützt sensible Firmendaten vor unerlaubten Zugriffen

Veröffentlicht von: G+H Systems GmbH
Veröffentlicht am: 04.10.2016 16:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - G+H Systems präsentiert neue Features seiner Access Governance-Lösung

Das Management von Zugriffsberechtigungen ist ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Bereich der IT-Security. Daher rückt Entwickler G+H Systems seine Access Governance-Software daccord auf der it-sa 2016 gezielt in den Fokus. Die neuen Features der Version 1.6.2 erlauben noch mehr Kontrolle über Zugriffsrechte auf Anwendungen und Systeme innerhalb der Firmen-IT. Wie stark Unternehmen von dieser Transparenz profitieren können, verdeutlicht G+H vom 18. bis 20. Oktober an Stand 646 in Halle 12. Abgerundet wird die Messepräsenz durch einen praxisorientierten Vortrag von Product Development-Teamleiter Rene Leitz zum Thema "Zugriffsrechte schnell im Griff".

Mitarbeiter greifen im Arbeitsalltag auf zahlreiche Systeme und Anwendungen zu. Aber dürfen Sie das überhaupt? Dieser Frage geht G+H Systems mit seiner Lösung daccord auf den Grund. Sie erfasst alle firmeninternen Zugriffsrechte und veröffentlicht sie auf einer zentralen Weboberfläche. Dort können Verantwortliche aussagekräftige Informationen über die Konten, Rechte, Rollen und die Historie der Mitarbeiter einsehen, z.B. wem wann und von wem welche Zugriffsrechte gewährt wurden.

Die Access Governance-Features der aktuellen daccord-Version 1.6 wurden im neuen Release 1.6.2 nochmals um einige Punkte erweitert.

- Die Rezertifizierung von Berechtigungen wurde erheblich vereinfacht und kann jetzt auch über das hinterlegte Rollenmodell erfolgen. Dadurch ist eine Rezertifizierung nun in jeder Ansicht der Benutzeroberfläche möglich.
- Die Kontrolle der Berechtigungen der zugewiesenen Mitarbeiter wurde durch eine überarbeitete Anzeige von Über- und Unterberechtigungen sowie ausstehende Zertifizierungen weiter vereinfacht.
- Rollenzuweisungen können in dieser Version jetzt automatisch und flexibel auf Basis von Personeninformationen vergeben oder entzogen werden. Die manuelle Aktualisierung von Zuweisungen entfällt dadurch.

Access Governance als wichtige Säule eines IT-Security-Konzepts
Die effiziente Zuteilung bzw. Löschung von Mitarbeiterzugriffsrechten in daccord greift Rene Leitz, Teamleiter Product Development bei G+H Systems, auch in seinem Fachvortrag am 19.10. in Forum Blau (13:15 - 13:30 Uhr) auf. "Sensible Daten können in den falschen Händen erheblichen Schaden anrichten, nicht zuletzt durch enorme Rufschädigungen. Daher nimmt das Thema Access Governance in modernen IT-Security-Konzepten einen sehr hohen Stellenwert ein", erklärt Leitz. "In meinem Vortrag werde ich erklären, wie sich mit daccord herstellerunabhängig nahezu alle internen Systeme, dazu zählen wir auch die cloudbasierten, anbinden lassen, um Berechtigungen unkompliziert auszulesen. So können Unternehmen nicht nur kritische IT-Infrastrukturen absichern und wichtige Firmendaten schützen, sondern auch die immer strengeren gesetzlichen Auflagen in diesem Bereich ohne großen Aufwand erfüllen."
Wer keine Zeit hat, sich über die Produkte von G+H Systems auf der it-sa zu informieren, für den gibt es die Möglichkeit, an Webinaren teilzunehmen. Am 02. und 10. November, jeweils von 10.00 bis 11.00 Uhr, informiert G+H Systems auf diesem Wege ausführlich über die neue Version 1.6.2 von daccord. Weitere Informationen zum Webinar-Angebot finden Sie auf der Homepage von G+H Systems (https://www.guh-systems.de/aktuelles/messen-und-events/).

Alle Firmenanwendungen zentral managen
Neben daccord können sich Messebesucher auf der it-sa auch über die vielseitige G+H-Business Intelligence-Lösung inchorus informieren. Das clevere Dashboard bündelt die wichtigsten Anwendungen im Firmenumfeld auf einer zentralen Webseite. Mitarbeiter müssen somit nicht länger die im Büroalltag genutzten Tools wie Intranet & Co. einzeln öffnen, sondern finden alles übersichtlich in einem Portal. Zusätzlich gibt es seit Version 1.0.0 eine neue inchorus-Komponente - die "inchorus webcomponents" auf Basis der neusten Google-Technologie Polymer. Damit lassen sich individuelle Anwendungen jetzt noch schneller und einfacher bei erhöhter Qualität entwickeln. Die "inchorus webcomponents" beinhalten eine Sammlung aus vorgefertigten, funktionalen Bausteinen, die es den Entwicklern ermöglichen, ihre Frontends äußerst schnell und flexibel zusammenzustellen. Entwickler können die erweiterten und geprüften Funktionalitäten der Webkomponenten nutzen und bei Bedarf individuell stylen.

Mehr zu den Lösungen daccord und inchorus sowie zum gesamten IT-Dienstleistungsportfolio von G+H-Systems erfahren Messebesucher an it-sa-Stand 646 in Halle 12. Nähere Informationen zu G+H Systems sind unter www.guh-systems.de (http://www.guh-systems.de/) verfügbar.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter guh@sprengel-pr.com angefordert werden.

Pressekontakt:

Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3 56472 Nisterau
02661-912600
guh@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Firmenportrait:

Über G+H Systems:
Die G+H Systems ist ein führendes, europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Die G+H berät Unternehmen und integriert IT-Lösungen von exklusiven Partnern sowie eigenständig entwickelte Softwareprodukte. Die IT-Entwickler sehen ihren Auftrag darin, den Erfolg ihrer Kunden durch den Einsatz von sicheren, praktikablen und innovativen IT-Lösungen sicherzustellen. Mehr erfahren Sie unter www.guh-systems.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.