KRAUSE präsentierte auf der InnoTrans 2016 in Berlin Zugangslösungen für Bahn und Schiene

Veröffentlicht von: KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 04.10.2016 16:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Die Weltleitmesse für Verkehrstechnik, die InnoTrans 2016, endete am 25. September.

Auf dem Messegelände in Berlin trafen sich auch in diesem Jahr wieder viele renommierte Anbieter und interessiertes Fachpublikum rund um den Schienenverkehr. Am Stand des hessischen Steigtechnik-Spezialisten KRAUSE wurde ein einzigartig umfangreiches Portfolio spezieller Zugangslösungen für die Bereiche Wartung und Montage sowie individueller Zugänge aus verschiedenen Anwendungsbereichen gezeigt. Auf großes Interesse stießen dabei die vielfältigen Verstellmöglichkeiten, die sowohl manuell als auch elektrisch möglich sind. Bei den gezeigten Lösungen handelte es sich um Produkte für spezielle Anwendungszwecke, wie statische und fahrbare Zugänge, Seitenarbeitsbühnen, Gleisübergänge, Grubenpodeste, Dacharbeitsbühnen und klassische Arbeitsbühnen. Das komplette Leistungsspektrum der Alsfelder, inklusive dem kostenlosen Download von Infomaterial und einem Video zu den vielen Konfigurationsmöglichkeiten der KRAUSE-Produkte, können Interessenten im Internet unter: www.krause-systems.de/rail (https://www.krause-systems.de/rail) entdecken.

Effiziente Lösungen für Wartungs- und Servicearbeiten
KRAUSE ist seit vielen Jahren der zuverlässige Partner, wenn es um individuelle und praxisnahe Zugangslösungen geht. Diese Lösungen werden im Bereich des Schienenverkehrs ebenso eingesetzt wie in Buswerkstätten, Betriebshöfen und bei Verkehrsbetrieben. Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Aluminium-Sonderbau sind die Hessen Spezialisten für die Anfertigung von Zugangslösungen vieler Industriebranchen. Durch die hausinterne Planung, Konstruktion und Montage führt das Unternehmen auch größere Projekte schnell und effizient durch. Das KRAUSE-eigene Modulsystem ermöglicht im Industriezeitalter 4.0 rationelle und wirtschaftliche Bauweisen, bei denen stets die Produktivität der Kundenprozesse im Vordergrund steht. Auf Wunsch können 3D-Konstruktionsmodelle im Kundensystem eingebaut werden. Das Unternehmen bietet seit langem Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse der Wartungs- und Montagearbeiten an Schienenfahrzeugen abgestimmt sind. Ein eigener Prospekt und eine spezielle Internetseite unterstreichen die Wichtigkeit des Produktsegments für das Traditionsunternehmen und bieten nahezu für jeden Anwendungsfall die passende Lösung. Wie bei allen KRAUSE-Produkten stehen Sicherheit, Effizienz und Komfort in der Anwendung dabei stets im Fokus. KRAUSE bietet einzigartig flexible Zugangslösungen, die sich ohne Zwischenspalt direkt an die Kontur bzw. das Dach der Züge anpassen, mit Förderbändern mitfahren oder eine elektrische Verstellung aufweisen.

Individuelle Produkte für sicheres Arbeiten und geringere Standzeiten
Die individuellen Produkte werden immer im Dialog mit dem Kunden erstellt, so dass alle Kundenwünsche in das Produkt mit einfließen. Ob kombinierbar, klappbar, mit breiten Zugangstreppen oder in kundenspezifischen Abmessungen: Innerhalb kürzester Zeit werden die gemeinsamen Absprachen geplant und in Produkte höchster Qualität umgesetzt. Dafür steht KRAUSE mit einer kompletten Inhouse-Abwicklung, von dem ersten Gespräch über die Montage bis zum After-Sales-Service.

Vor Ort konnten die zahlreichen Besucher die Materialen und die Qualität der Produkte in Augenschein nehmen. Dort erfuhren sie auch mehr über Referenzobjekte, die individuelle Projektabwicklung und die passenden Dienstleistungen, die bei KRAUSE "SafetyServices" genannt werden. Alle Informationen zu KRAUSE finden Sie unter: www.krause-systems.com. (http://www.krause-systems.com)

Pressekontakt:

KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3 36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 - 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Firmenportrait:

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.