Elements-Show von Sarrasani geht weiter: "Elements II: Feu et L"Eau" mit internationalem Künstlerensemble

Veröffentlicht von: Sarrasani GmbH
Veröffentlicht am: 05.10.2016 11:24
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Zweiter Teil der Show-Trilogie feiert am 3. November Premiere / Elemente Feuer und Wasser im Mittelpunkt / Neu: Szeneriefläche mitten im Publikum / Starclown Raoul Schoregge brilliert auf der Trocadero-Bühne / Gourmet-Menü von Mirko Reeh

Dresden, 05. Oktober 2016 - Das Warten auf die Fortsetzung hat ein Ende: Der zweite Teil der Sarrasani-Show-Trilogie "Elements" kommt auf die Bühne des Trocadero Dinner-Varietheaters in Dresden. Am 3. November feiert "Elements II: Feu et L"Eau" Premiere im großen Chapiteau auf dem Wiener Platz. Nachdem in der vergangenen Saison "Air et Terre", Erde und Luft, furiose Erfolge feierte, sind nun Feuer und Wasser die bestimmenden Elemente der Show. Starmagier Andre Sarrasani hat dafür ein internationales Ensemble zusammengestellt, welches das Publikum in die Welt der faszinierenden Gegensätzlichkeit dieser beiden Elemente entführen wird. Am Show-Thema "Feu et L"Eau" orientiert sich auch das Dinner-Menü von Fernsehkoch Mirko Reeh, dessen kulinarische Kreationen zu den Highlights aller Sarrasani-Shows zählen. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich: telefonisch unter (0700) 727 727 264, auf www.sarrasani.de oder im Sarrasani-Verkaufsbüro am Wiener Platz.

Nervenkitzel im Todesrad, Akrobatik unter Wasser und die begeisternde Komik von Deutschlands bestem Clown: Die Künstler der neuen Show interpretieren die Elemente Feuer und Wasser auf ganz eigene Weise. Und das Ganze wäre keine Sarrasani-Show, wenn nicht auch Varietheater-Chef Andre Sarrasani mit verblüffenden Großillusionen seine fulminanten Auftritte hätte.

Neu in dieser Spielzeit: "Wir verlegen große Teile der Show von der Bühne weg mitten ins Publikum", verrät Andre Sarrasani. "Dadurch lassen wir die Zuschauer noch näher als sonst am Geschehen teilhaben." Die seit Jahren bewährte künstlerische Leitung der Show hat Edith Slavova, die nicht nur gemeinsam mit Andre Sarrasani das Konzept entwickelt, sondern auch Regie führt, die Künstler auswählt und sie managt.

Die Künstler
Besonders freut es Andre Sarrasani, dass er für die diesjährige Show Deutschlands besten Clown Raoul Schoregge gewinnen konnte. Schoregge ist neben seiner langen, internationalen Karriere als Clown Corregio auch Produzent des Chinesischen Nationalcircus. Gemeinsam mit Multitalent Lloyd Kandlin - Sarrasani-Experten als Akrobat und Comedian Yello bekannt - nähert er sich der Unvereinbarkeit von Feuer und Wasser auf äußerst komische Weise an. Und als Quartett mit ganz eigenen Charakteren werden Andre Sarrasani, Lloyd Kandlin, Corregio und der Stuntman Roberto Capello tragikomische Geschichten von großen Träumen erzählen.

Das Lebenselixier Wasser wird zum Darbietungselixier der Akrobatin Katrina Asfardi: Die in der Schweiz ansässige Künstlerin macht sich die besonderen Eigenschaften dieses Elements zunutze - auf und in einer mit Wasser gefüllten Halbkugel. Schwerelos-fließend verzaubert sie die Zuschauer mit atemberaubender Körperbeherrschung.

Atemberaubend sind auch die Nummern der Granadeiro Brothers: Sie bieten Nervenkitzel auf einem riesigen, rotierenden Rad, dem sogenannten Todesrad. Die beiden Portugiesen zelebrieren mit ihren gewagten Stunts eine feurige Mischung aus Präzision, Mut und unglaublichem Gleichgewichtssinn - und das mitten im Publikum.

Hoch hinaus treibt es die chinesische Artistin Dou Dou: In schier unmöglich erscheinenden Körperverdrehungen balanciert die Kontorsionistin auf dem High Chair, einer meterhohen Stuhlpyramide. Und wenn man annimmt, dass ein Mehr an Verrenkung nicht mehr möglich ist, straft sie gemeinsam mit ihrem Partner Roberto Capello diese Annahme Lügen.
Feuer und Wasser spielen auch bei den Sarrasani Dancers die Hauptrolle. Fünf Tänzerinnen und zwei Tänzer zeigen, wie sich die gegensätzlichen Elemente in mitreißenden Tanz- und Ballettdarbietungen vereinen lassen.

Das Menü
Das Sarrasani Trocadero Dinner-Varietheater steht bekanntermaßen nicht nur für Akrobatik, Artistik, Tanz und Comedy auf höchstem Niveau, auch die Kulinarik spielt eine Hauptrolle. Sarrasani-Koch und TV-Star Mirko Reeh hat sich in dieser Spielzeit wieder der Herausforderung gestellt und ein viergängiges Gourmet-Menü kreiert, in dem sich der Leitgedanke "Feu et L"Eau" wiederfindet - vom Karotten-Kokos-Schaumsüppchen mit feurigem Orangen-Chili bis zum Buntbarschfilet aus den Gewässern der Oberlausitz.

Das Show-Thema
"Die vier Elemente üben seit Jahrhunderten eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus", fasst Andre Sarrasani das Thema seiner Show-Trilogie zusammen. "Sie gelten als Grundlage für alles, was für uns das Leben ausmacht - Grund genug, sie auf der Trocadero-Bühne ins Rampenlicht zu rücken." Beim ersten Teil der Trilogie standen in der vergangenen Spielzeit Erde und Luft im Mittelpunkt, Feuer und Wasser bestimmen die jetzige Show. Im kommenden Jahr, also in der Saison 2017/18, wird die Show alle vier Elemente zusammenbringen.

Jetzt Tickets sichern
Eintrittskarten und Gutscheine für "Elements II: Feu et L"Eau" - auch für den Familienbrunch und das Silvester-Special - sind im Vorverkauf erhältlich und können unter der Hotline (0700) 727 727 264 (0,14 Euro/Min.) sowie auf www.sarrasani.de erworben werden. Das Sarrasani-Verkaufsbüro am Wiener Platz ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Pressekontakt:

BALLCOM GmbH
Sabine Horn
Frankfurter Straße 20 63150 Heusenstamm
06104 66 98 15
sh@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Firmenportrait:

Sarrasani, das ist Circus. Ja, aber nicht nur. Aus dem einstigen Wandercircus ist ein modernes Entertainment-Unternehmen gewachsen, das seine Kraft aus einer mehr als hundertjährigen Tradition schöpft. Der Erfolg des Unternehmens ist maßgeblich das Verdienst von André Sarrasani, der seit dem Jahr 2000 an dessen Spitze steht. Heute bietet Sarrasani Dinnershows, Künstlerspektakel, aber auch Zeltvermietung, Catering und Technik an - eben alles, was gutes Entertainment ausmacht.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.