Interdisziplinäre Behandlung: Keine Chance dem Schwindel

Veröffentlicht von: Privatklinik Kastanienhof GmbH
Veröffentlicht am: 05.10.2016 15:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Fast jeder war schon einmal von Schwindel betroffen. Dieser kann unterschiedlichste Ursachen haben - interdisziplinäre Abklärung bringt meist Erfolg.

Die Welt um einen herum dreht sich, man beginnt zu wanken. Man glaubt, der Boden wird einem unter den Füßen weggezogen oder man hat das Gefühl, gleich das Bewusstsein zu verlieren. Gelegentlich kommen noch Kopfschmerzen, Übelkeit oder Ohrensausen dazu. Schwindel ist ein weitläufiger Begriff, der sich auf unterschiedlichste Weisen zeigt. Viele Menschen waren schon einmal von diesem Wahrnehmungsphänomen betroffen.


Dabei sollte allerdings eines beachtet werden: "Schwindel ist ein Gefühl, ein Symptom - keine Krankheit!", so Dr. Stephan Zapotoczky, Facharzt für Innere Medizin und stellvertretender ärztlicher Leiter an der Privatklinik Kastanienhof in Graz.

DIE SUCHE NACH DER URSACHE VON SCHWINDEL
Es gilt also, einen Weg vom Symptom Schwindel hin zur Diagnose zu finden, um die dem Schwindel zugrunde liegende Krankheit entsprechend behandeln zu können. "Der erste Schritt ist eine ausführliche Anamnese: Wie zeigt sich der Schwindel? Wie lange dauert er? Wo tritt er auf? Ist er reproduzierbar?" Dr. Zapotoczky stellt die entscheidenden Fragen, um der Ursache auf die Schliche zu kommen. Hinzu kommen verschiedene klinische Untersuchungen und Provokationstests.

Mit Schwindel sehen sich aber nicht nur Internisten konfrontiert - das Symptom ist sehr weitläufig und kann in verschiedenste medizinische Fachbereiche fallen wie zum Beispiel den HNO-Bereich. Schwindel kann aber auch neurologische, orthopädische oder psychiatrische bzw. psychologische Ursachen haben, in seltenen Fällen sind keine spezifischen Gründe detektierbar.

MIT INTERDISZIPLINARITÄT ZUM ERFOLG
Logisch erscheint daher eine interdisziplinäre, also fachbereichsübergreifende Abklärung bzw. Behandlung des Schwindels. "In der Privatklinik Kastanienhof bieten wir eine vielseitige und interdisziplinäre Abklärung durch unsere vielfältigen Fachbereiche und Therapiemöglichkeiten", erläutert Dr. Zapotoczky. Diese umfasst sowohl die Innere Medizin als auch Neurologie, Orthopädie und Psychiatrie. Hinzu kommt ein multifunktionelles und individuell optimiertes Therapieangebot direkt im Haus.

Ein Angebot wie dieses bietet die beste Basis, um dem Symptom Schwindel mitsamt seiner Ursache letztendlich den Garaus machen zu können. Verharmlosen sollte man diesen nämlich nicht, so Dr. Zapotoczky: "Schwindel wird oft unterschätzt und mit Gangunsicherheit verwechselt. Doch er kann unterschiedliche, auch organische Ursachen haben - von Wirbelsäulenproblemen über kurzfristige Durchblutungsstörungen bis hin zu einem neurologischen Problem".

EINZIGARTIG IN GRAZ
Der oft so schnell und einfach abgetane Schwindel sollte also durchaus ernsthafter betrachtet und eine Diagnose bzw. Therapie in Betracht gezogen werden. Die Privatklinik Kastanienhof - die einzige rein konservativ medizinische Privatklinik in Graz - setzt verstärkt auf eine interdisziplinäre medizinische Aufstellung und legt somit das perfekte Angebot für den Kampf gegen den Schwindel.

Bildquelle: Privatklinik Kastanienhof

Pressekontakt:

Agentur CMM - Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Carina Vanzetta
Angergasse 41 8010 Graz
031681117834
carina.vanzetta@cmm.at
http://www.cmm.at

Firmenportrait:

Der Kastanienhof ist die einzige Privatklinik in Graz, die nur konservative medizinische Betreuung anbietet. Im Westen der Stadt, direkt im Grünen gelegen, bietet die Klinik ein ausgezeichnetes Klima für Ihr Wohlbefinden. Der interdisziplinäre Behandlungsansatz gewährleistet beste Versorgung in den Bereichen Innere Medizin, Pulmologie, Dermatologie, Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie sowie ein vielfältiges Therapieangebot.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.