Drop In Hüttenfeld - eine Erfolgsbilanz

Veröffentlicht von: Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Veröffentlicht am: 06.10.2016 09:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Offener Treff der Karl Kübel Stiftung als Willkommensort für Eltern und Kinder seit 2013 in Lampertheim-Hüttenfeld erfolgreich etabliert - Bewegungsangebot für die Kleinsten - Informationsangebot für Eltern

Bensheim, 06.10.2016 - "Wenn es den Eltern gut geht, dann geht es auch den Kindern gut", mit diesen Worten begrüßte Drop-In Leiterin Virginija Liepolt zusammen mit Daniela Kobelt Neuhaus, Mitglied des Vorstands der Karl Kübel Stiftung, Anfang 2013 die ersten Gäste und die Öffentlichkeit zum Auftakt in Lampertheim-Hüttenfeld. Ein Drop In ist als Willkommensort für Familien ein wöchentlicher kostenfreier und offener Treff für Eltern mit jüngsten Kindern. Mittlerweile bietet die Karl Kübel Stiftung Drop Ins in Bensheim, Worms, Darmstadt und eben seit dreieinhalb Jahren in Hüttenfeld an. Organisiert wird der Drop In im Lampertheimer Stadtteil von Diplom Pädagogin Virginija Liepolt, die zudem lizenzierte Turntrainerin ist und eine Ausbildung zur Yoga Lehrerin für Kinder absolvierte. Die Kinder und Eltern erhalten ein Frühstück, Gemeinsamkeit, Anregungen in Spiel, Bewegung und Musik sowie Unterstützung bei allen Fragen zum Erziehen von Kindern in Deutschland. "Ich schätze sehr, dass wir uns im Drop In mit den Eltern untereinander austauschen können und Tipps und Anregungen erhalten. Toll finde ich auch, dass die Kinder immer ein Bewegungsangebot erhalten und Virginija Liepolt mit uns Eltern und sogar mit unseren Kleinsten zudem Yoga Übungen durchführt. Das Drop In tut gut!", so eine der Teilnehmerinnen. Der offene Treff ist angekommen in der Bevölkerung und bei den Familien. Die Teilnehmerzahl variiert zwischen fünf und 15 Kindern mit meistens einem Elternteil. An- oder abmelden muss sich niemand. Dabei kommen die Teilnehmer mittlerweile nicht nur aus Lampertheim, sondern auch aus den Nachbargemeinden Lorsch, Hemsbach und Viernheim.

Pressekontakt:

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Juliane Lehmann
Darmstädter Straße 100 64625 Bensheim
0 62 51 -70 05 62
J.Lehmann@kkstiftung.de
http://www.kkstiftung.de

Firmenportrait:

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie (KKS) wurde 1972 vom Unternehmer Karl Kübel (1909-2006) gegründet. Seither ist es ihr Ziel, die Lebensverhältnisse benachteiligter Kinder und Familien aus besonders bedürftigen Bevölkerungsgruppen nachhaltig zu verbessern. Durch die Unterstützung von Eltern und Familien in unterschiedlichen Kulturen trägt die Stiftung zu einer umfassenden Entwicklung ihrer Kinder insbesondere in den ersten drei Lebensjahren bei. Die KKS fördert ein kinder- und familiengerechtes Lebensumfeld, erkennt Herausforderungen für das Leben von Familien und entwickelt ein hierzu notwendiges gesellschaftliches Klima mit.

Weitere Informationen unter: www.kkstiftung.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.