Deutsche Flugsicherung startet Mystery Lunch

Veröffentlicht von: Mystery Lunch
Veröffentlicht am: 06.10.2016 14:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Per Zufallslos zum Mittagessen: Technologie-Start-up Mystery Lunch unterstützt bei Vernetzung

München, 5. Oktober 2016 - Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH unterstützt ihre Mitarbeiter mithilfe einer Cloud-basierten Plattform dabei, sich untereinander besser zu vernetzen. In Zusammenarbeit mit dem Technologie-Start-up Mystery Lunch ermöglicht das Unternehmen seinen Angestellten, sich mit Kollegen aus anderen Abteilungen per Zufallslos zum Mittagessen zu verabreden. Damit verbundenes Ziel der DFS ist es, den internen bereichsübergreifenden Austausch stärker zu fördern und Mitarbeitern neue Einblicke in ihr Unternehmen zu ermöglichen.

"Vernetzung wird sowohl für Unternehmen als auch für Experten immer wichtiger. Wir unterstützen die DFS dabei, Mitarbeiter bereichsübergreifend beim Mittagessen zusammenzubringen - und damit Barrieren aufzubrechen, neue Ideen zu entwickeln und ein Verständnis zu gewinnen, was Kollegen in anderen Bereichen tun", sagt Christoph Drebes, einer der drei Gründer und Geschäftsführer von Mystery Lunch.

Grundlage für die Vernetzung per Mittagessen bildet die Cloud-basierte Plattform von Mystery Lunch. Deren intelligenter Algorithmus sucht einen oder mehrere Partner, die sich vorher registriert haben, für ein Mittagessen oder zum gemeinsamen Kaffee aus und verschickt Einladungen per E-Mail. Auf diese Weise bietet Mystery Lunch die Möglichkeit, Kontakte zu Kollegen aus anderen Bereichen zu knüpfen oder zu verstärken und somit verschiedene Rollen, Aufgaben und Perspektiven innerhalb der DFS kennenzulernen.

"Das Angebot wird von den Kolleginnen und Kollegen sehr gut angenommen und wir erhalten viele positive Rückmeldungen", sagt Christine Wüst, Leiterin der Personalstrategie bei der DFS. "Im Arbeitsalltag hilft es oft enorm, wenn man Mitarbeiter aus anderen Abteilungen kennt. Diese können dann bei Bedarf den Kontakt zu weiteren Ansprechpartnern herstellen. Die von Mystery Lunch entwickelte Plattform unterstützt den Aufbau eines solchen Netzwerks und ist damit ein wertvoller Baustein für die Kommunikations- und Unternehmenskultur der DFS".

ENDE

Pressekontakt:

schmitt kommuniziert.
Michael C. Schmitt
Kaiserstraße 36 80801 München
+49 89 904 11 928
mysterylunch@schmitt-kommuniziert.de
www.schmitt-kommuniziert.de

Firmenportrait:

Mystery Lunch ist ein Technologie Startup mit Sitz in München und London, das 2013 von Christoph Drebes, Stefan Melbinger und Matthew Murray in Deutschland gegründet wurde.

Die innovative Softwarelösung kombiniert die physischen und digitalen Elemente einer modernen Arbeitsumgebung. Mystery Lunch nutzt einen intelligenten Algorithmus, um per Zufallsprinzip Kollegen aus unterschiedlichen Abteilungen bei einem Mittagessen, Kaffee oder virtuell zu vernetzen.
Mehr als 25.000 Meetings in 12 Ländern wurden bereits über die Mystery Lunch Plattform organisiert.

Informieren Sie sich auf www.mysterylunch.de wie Mystery Lunch weltweit führenden Konzernen unterstützt, Mitarbeiter zu vernetzen und so produktiver zusammen zu arbeiten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.