Dr. Auma Obama hält Laudatio für Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit

Veröffentlicht von: Dr. Auma Obama / c/o SH Management
Veröffentlicht am: 06.10.2016 16:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Köln, 06.10.2016 - Dr. Auma Obama, Gründerin der Auma Obama Foundation Sauti Kuu, macht sich für die Förderung von medizinisch-humanitären Projekten in Entwicklungsländern stark: Bei der Verleihung des Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit wird sie die Laudatio auf den Preisträger halten. Die Preisverleihung findet am 20. Oktober 2016 im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) in Berlin im Rahmen eines Festaktes ab 18:00 Uhr statt.

Mehr nachhaltige medizinische Versorgung für Kinder in Entwicklungsländern nötig
"Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Else Kröner-Fresenius-Stiftung mich als Laudatorin eingeladen hat" sagt Dr. Auma Obama. Laut der bekannten Autorin und internationalen Vortragsrednerin ist nachhaltige medizinische Versorgung für Entwicklungsländer ein ganz entscheidender Punkt und bedarf einer großen Unterstützung. Insbesondere die Gesundheit der Kinder müsse noch mehr in den Fokus gerückt werden. "Mit unserer Sauti Kuu Stiftung helfen wir Kindern und Jugendlichen in Kenia Selbstbewusstsein zu entwickeln und sich durch eigene Kraft ein besseres Leben zu ermöglichen. Sich selbst gesund machen können die Kinder aber nicht. Eine gewisse gesundheitliche Basis ist damit auch Voraussetzung für unsere Arbeit", so die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama.

Unterstützung für die Entwicklungszusammenarbeit: Stiftungen spielen eine besondere Rolle
Auf den Verbesserungsbedarf in der medizinisch-humanitären Arbeit im Allgemeinen und von Kindern im Besonderen wird Dr. Auma Obama in ihrer Rede für den Else Kröner Fresenius Preis eingehen. Zudem wird sie über die Bedeutung von Stiftungen in der Entwicklungszusammenarbeit sprechen: "Die Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit bestehen darin, die Entwicklungsländer in ihren Eigenanstrengungen zu unterstützen, ihre Entwicklungsprobleme zu lösen. Denn langfristig sind die einzelnen Länder, und nur sie, dazu in der Lage, für sich selbst Entwicklung und wirtschaftlichen Wohlstand zu schaffen. Andere Staaten, internationale Organisationen und insbesondere Stiftungen können dazu Beiträge leisten", so die Gründerin der Sauti Kuu Foundation.

Sie wollen ein Interview mit Dr. Auma Obama bei der Preisverleihung des Else Kröner Fresenius Preises für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit führen? Dann schreiben Sie Ihr Anliegen bitte an redaktion@text-ur.de.

Weitere Pressemeldungen zum Thema:
Dr. Auma Obama trifft Bundesentwicklungsminister Gerd Müller
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-trifft-Bundesentwicklungsminister-Gerd-Mueller

Dr. Auma Obama mit "Human Rights Award" für ihr Engagement geehrt
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-mit-Human-Rights-Award-8221-fuer-ihr-Engagement-geehrt

Pressekontakt:

text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
EuroNova III, Zollstockgürtel 57-67 50969 Köln
0221 - 168 21 231
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Firmenportrait:

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu - Kisuaheli für "Starke Stimmen" - will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien - insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums - dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt "Children's Services Department", danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.