TaylorCom - Softwareschmiede entwickelt umfangreiches Kassenprogramm für Windows-PC

Veröffentlicht von: Taylorcom Softwarentwicklung Ltd.
Veröffentlicht am: 06.10.2016 16:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Kassensoftware - Taylorcom Softwarentwicklung Ltd.

Mit den einzelnen Modulen der Kassensoftware von TaylorCom lassen sich neben den üblichen Kassenvorgängen auch Warenwirtschaft, Lager und Zeiterfassung steuern. Die Software entspricht den gesetzlichen Anforderungen, läuft praktisch auf jedem Windows-PC (32/64 Bit), erweist sich in der Anwendung als sehr benutzerfreundlich und erfährt neben kostenlosen Online Updates auch eine Fernwartung.

Das Problem ist bekannt. Aufgrund manipulierter Ladenkassen entgehen dem Fiskus in etwa 10 Milliarden Euro pro Jahr. Damit soll bald Schluss sein, denn die Regierung sieht vor, dass Finanzbeamte unangemeldet Betriebe aufsuchen, um die "Kassenführung" zu prüfen. Zwar ist die offene Kasse nach wie vor erlaubt, doch fordert die Opposition, dass nach einer Übergangsfrist nur noch elektronische Kassen erlaubt sein sollten. Nur logisch, dass sich der gewiefte Unternehmer Gedanken macht und schon heute ein valides Kassen- und Buchungssystem wünscht, das alle gesetzlichen Anforderungen der digitalen Betriebsprüfung erfüllt (GDPdU konform) und leicht zu bedienen ist. Genau diesem Thema widmet sich TaylorCom und setzt mit "QuickKasse" ein betriebswirtschaftliches Ausrufezeichen.

QuickKasse - hier ist der Name Programm

Schnell geht es mit QuickKasse zur Sache. Das beginnt bereits mit der Installation auf so gut wie jedem handelsüblichen Windows-PC (32/64 Bit). Die Einrichtung und Einweisung mit Datenimport, Design der Bons, Rechnungen, etc. erfolgt über die kostenlose Fernwartung. Durch ebenfalls kostenlose Updates ist das Unternehmen immer auf dem aktuellsten, technischen Stand. Die Benutzeroberfläche von QuickKasse ist selbsterklärend und lehnt sich von der Menüführung her an gewohnte PC-Muster an. Die Funktionstasten (F1 - F12) wurden direkt auf den Bildschirm übertragen und geben übersichtlich und klar definiert Auskunft über den zugrunde liegenden Geschäftsvorfall. Via Touchscreen wird mal eben schnell ein Bon ausgedruckt oder es geht auf Artikelsuche. Wer möchte, kann sich eine Favoritenliste anlegen und hat so Schnellzugriff auf einzelne Artikel. Andere werden die Möglichkeit zu schätzen wissen, mit dem Barcodescanner über die Artikelnummer oder EAN-Nummer auf Suche zu gehen. Da es sich bei jedem Unternehmen um ein individuelles Projekt handelt, lässt sich QuickKasse auf den jeweiligen Betrieb hin bis ins Detail konfigurieren.

QuickKasse als Basis für den geordneten Betriebsablauf

Bereits QuickKasse stellt ein wirkungsvolles Tool dar, um Ordnung in die täglich anfallenden Geschäftsvorfälle zu bringen. Unter anderem finden sich im Leistungsspektrum Menüpunkte wie Kunden- und Lieferantenverwaltung, individuelle Preisgruppen je Kunde, Kundenrabatte und Gutscheine, direkte Erfassung von Artikelnummer oder EAN-Nummer via Scanner, Stücklistenverwaltung, freie Artikel zur manuellen Anpassung von Bezeichnung und Preis, Parken begonnener Vorgänge (20 "Parkplätze"), Bonstornierung mit Korrektur des Kassen- und Lagerbestands, Lieferschein- und Rechnungserstellung (DIN A4 oder DIN A5), Zwischenabschluss, Tagesabschluss, etc. Doch dem Entwicklerteam um Teamchef Mike Taylor war wichtig, eine Softwarelösung zu präsentieren, in der sich Kassenprogramm, Lagersoftware und Warenwirtschaft zu einem harmonischen und unkomplizierten Ganzen vereinen. Ganz nach dem Firmenmotto: Installieren und sofort loslegen. Software muss nicht kompliziert sein.

Die Module der Kassensoftware - durchdachte Softwareentwicklung www.winlager.de

Kunden, die sich für QuickKasse entschieden haben, können jederzeit auf das Modul "Lager 3000" erweitern und steuern so die gesamte Warenwirtschaft. Noch vorteilhafter erweist es sich, wenn sich der Kunde gleich für das Bundle "QuickKasse und Lager 30000" entscheidet. Unter anderem kann der Kunde beliebig viele Lagerbereiche und Lagerplätze verwalten und protokollieren; umfangreiche Auswertungen, frei gestaltbare Listen und Journale erstellen sowie den Erfolg an Kennzahlen ablesen. Dank der übersichtlichen und selbsterklärenden grafischen Oberfläche ist kein zusätzlicher Schulungsaufwand nötig. Ein Laser-Barcodescanner, der bei Artikelverwaltung und Inventur ein Höchstmaß an Effizienz bietet, rundet das Angebot ab (Mega-Bundle).

Die digitale Betriebsprüfung - auf der sicheren Seite mit TaylorCom

Kunden von TaylorCom suchen nach einer Kassensoftware, die sich als stabil, leistungsfähig, zukunftssicher und jederzeit bereit für eine Betriebsprüfung erweist. Das umfangreiche Kassenprogramm von TaylorCom erfüllt die GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen). Betriebsprüfer wissen es zu schätzen, wenn die zur Prüfung erforderlichen Daten schnell und übersichtlich zur Verfügung stehen. Und auch der direkte Kunde von TaylorCom erkennt die vielen Vorteile der Software. So findet er sich auch bei einem großen Artikelstamm schnell zurecht, hält seine Lagerbestände gering und ist durch die Kennzahlen immer über den Erfolg seines Unternehmens informiert. Auf der Präsentationswebsite www.winlager.de stehen weitere Informationen und eine kostenlose Demoversion zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt:

Taylorcom Softwarentwicklung Ltd.
Mike Taylor
Hummelweg 6 32549 Bad Oeynhausen
005731-9815480
taylor@winlager.de
http://www.winlager.de/

Firmenportrait:

TaylorCom ist in der Branche bereits seit Jahren als Spezialist für Lagersoftware,
Warenwirtschaft, Kassensoftware und Zeiterfassung bekannt.
Kernstück der selbstgeschneiderten Produkte
ist das Programm Lager 3000 & QuickKasse, das mit allen Windows-Versionen bestens
zusammenarbeitet und besonders einfach zu bedienen ist.

Unser Slogan heißt:
"Installieren und sofort loslegen. Software muss nicht kompliziert sein."


Dabei schätzen unsere Kunden besonders die hohe Zuverlässigkeit unserer Produkte. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Doch wir werden uns nicht mit dem Erreichten zufrieden geben und auch zukünftig gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden an der stetigen Weiterentwicklung unserer Produktpalette arbeiten. So gewährleisten wir optimalen Nutzen und den dauerhaften Schutz der Investitionen unserer Kunden.

Neue Ideen setzen wir schnell und kompetent in die Tat um. Unsere Research Labs suchen ständig
nach neuen Herausforderungen und treiben die Entwicklung neuer Technologien beständig voran. Beispielhaft hierfür sind die nach neuesten mathematischen Erkenntnissen entwickelten Optimierungsstrategien.

Wir stehen zur Marke "Made in Germany" und zum Wirtschaftsstandort Deutschland. Unsere Produkte werden zu 100 Prozent in Deutschland entwickelt und unterliegen unseren strengen Qualitätsnormen, denn Kundenzufriedenheit hat bei uns die die höchste Priorität.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.