HDT-Lehrgang REACh-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde für den REACH-Beauftragten

Veröffentlicht von: Haus der Technik e.V.
Veröffentlicht am: 10.10.2016 10:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Lehrgang Reach-Beauftragter nach der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACh) am 24.-25. Oktober 2016 im Essener Haus der Technik

(NL/7746693360) HDT-Lehrgang Reach-Beauftragter "Vermittlung der Fachkunde für den REACH-Beauftragten" am 24.-25. Oktober 2016 im Essener Haus der Technik erklärt alle Aufgaben zur Ermittlung, Koordination und Durchführung der mit REACH zu leistenden Aufgaben

Die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) ist seit 1.6.2007 in Kraft und zeigt seitdem große Auswirkungen auf alle Branchen. Nicht nur Unternehmen, die Chemikalien herstellen, importieren und verwenden, sind betroffen. Fast alle Branchen und sogar Einzelhandelsbetriebe müssen sich zumindest einer von mehreren der von REACH geforderten Verpflichtungen stellen.
Mit der Ermittlung, Koordination und Durchführung der mit REACH zu leistenden Aufgaben sind die meisten Betriebe überfordert, und diese Aufgaben würden die vor allem für die Kernaufgaben des Unternehmens benötigten Ressourcen zu stark binden. Es ist daher zu überlegen, diese Aufgaben an einen oder mehrere dafür qualifizierten REACH-Beauftragte zu delegieren. Diese können sehr unterschiedliche Aufgaben in den unterschiedlichen Betrieben zu erledigen haben, abhängig vor allem von den REACH-Rollen der Firmen, für die sie arbeiten. Dazu werden Beispiele präsentiert.
Die Referenten dieses Seminars sind selbst als Beauftragte und Berater in der REACH-Thematik aktiv und wollen durch Fachvorträge und praktische Übungen die für einen REACH-Beauftragten erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten praxisnah vermitteln. Themen des Seminars sind
* Grundzüge der REACH-Verordnung und Kurzdarstellung der Verpflichtungen
* Betriebliches Stoffportfolio und die damit verbundenen REACH-Rollen
* Koordination der REACH-Aufgaben und Zusammenarbeit mit anderen Beauftragten
* Zusammenstellung und Abwicklung der REACH Stoffdaten- und Testanforderungen
* Installation und Handhabung der elektronischen Tools REACH-IT und IUCLID5
* Beispiele der Korrespondenz mit der ECHA, Konsortial- und SIEF-Teilnehmern, etc.
* Praxisbeispiele aus der Arbeit des REACH Beauftragten
* Praxisbeispiele der SIEF-Arbeit und erfolgreicher Registrierungen

Das Seminar findet statt am 24.-25. Oktober 2016 im Essener Haus der Technik. Der nächste Termin ist der 12.-13. Juni 2017 in Essen.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, eMail: information@hdt-essen.de bzw. direkt hier:
<a href="http://www.reach-beauftragter.de" title="http://www.reach-beauftragter.de">http://www.reach-beauftragter.de</a>

Pressekontakt:

Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1 45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de
www.hdt-essen.de

Firmenportrait:

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.
Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.
Etabliert haben sich zahlreiche Tagungen als Branchentreffs, so z.B. die "Essener Brandschutztage", "Essener Gefahrstofftage", "Essener Explosionsschutztage" oder "Brandschutz im Tanklager".

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.