Brennholz im Herbst kaufen - Preise und Tipps

Veröffentlicht von: kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Veröffentlicht am: 10.10.2016 10:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Im Herbst wird der Ofen befeuert und die Heizsaison beginnt. Wer jetzt noch nicht mit Brennholz ausgestattet ist, sollte sich schleunigst darum kümmern. Es wird zwar empfohlen, das Holz für den Kamin im Frühjahr oder im Sommer zu kaufen, jedoch ist dies nicht für jeden umsetzbar. Für eine Lagerung oder gar die Option, das Brennholz selbst zu trockenen, braucht man die räumlichen Möglichkeiten. In den warmen Monaten ist das Brennholz also günstig zu erwerben, aber man muss sich die Frage stellen, ob es sich lohnt. Nicht jeder Kaminbesitzer hat die Möglichkeit, im großen Stil Brennholz zu lagern.

Schon bei der Lagerung gibt es einiges zu beachten. Das Holz sollte man, wenn es tatsächlich noch feucht sein sollte, über ein Jahr lagern. Das bedeutet, Brennholz, welches im Frühjahr zu trockenen beginnt, kann nicht im gleichen Jahr zum Heizen verwendet werden. Mit einem Feuchtigkeitsmessgerät, das es beispielsweise in Baumärkten gibt, kann man selbst überprüfen, wie feucht das Brennholz ist. Idealerweise sollte die Feuchtigkeit weniger als 20 Prozent betragen. Optimal ist ein Wert zwischen 14 - 17 Prozent.

Qualitätskriterien beim Brennholzkauf
Beim Kauf sollte man auf die gängigen Qualitätskriterien achten. Es empfiehlt sich, das Äußere des Brennholzes genau anzusehen. Es sollte trocken, sauber und frei von Schädlingen sein. Auch der Preis kann ein Indiz für die Qualität des angebotenen Brennholzes sein. Das billigere Holz ist nicht selten auch qualitativ fragwürdig. Gutes Brennholz und Kaminholz hat seinen Preis und das sollte man beim Kauf im Hinterkopf behalten. Mit regionalen, transparent arbeitenden Händlern ist man gut beraten.

Unser Internetportal www.klick-dein-brennholz.de bietet die Möglichkeit, sich nach einem regionalen Brennstoffhändler umzusehen. Mit ein paar Klicks kann man sein Bundesland, sowie die nähere Umgebung auswählen. Die gefundenen Händler können direkt kontaktiert werden und bieten kurze Informationen, sowie praktische Links zu ihren Websites.


Brennholz im Herbst
Die Tage werden kühler und der Herbst hält unweigerlich Einzug. Jetzt freuen sich die Kaminbesitzer über ihre lauschige Wärmequelle: den Ofen. Holzpellets, Briketts und Scheite werden wieder verheizt und sorgen für eine wohlige Atmosphäre in den eigenen vier Wänden. Die meisten Ofenbesitzer kaufen ihr Brennholz im Herbst, da hier der größte Bedarf besteht. Aus praktischen Gründen oder unbedarfter Planung: Wer zu Beginn der kalten Monate noch kein Kaminholz hat, benötigt es jetzt dringend.

Hölzer wie Fichte und Buche sind dabei sehr gut für offene Kamine geeignet. Diese Hölzer sind als Kaminholz kurzflammig und es gibt fast keinen Funkenflug, so dass das Feuer ruhig und knisternd abbrennen kann. Harthölzer, wie Buche, Eiche oder Birke, haben die besten Brennwerte. Sie brennen lange und konstant.

Doch die positiven Brenneigenschaften haben auch ihren Preis. Hartholz ist verhältnismäßig teuer und im Herbst steigt der Preis erneut. Durch die natürliche Verknappung im Herbst, also das vermehrte Erwerben großer Mengen Brennholz, steigt der Preis zusätzlich. Pro Ster, also einem Raummeter, muss man mit 65,80 Euro und bis zu 120 Euro rechnen.
Auch der Schüttraummeter (SRM) kann beim Kauf von Brennholz als Einheit begegnen.
Der Schüttraummeter entspricht in etwa einer locker geschütteten Menge Holz von einem Kubikmeter. Der Schüttraummeter wird auch dazu verwendet, den Scheitholzpreisindex anzugeben, der als Richtpreis sowohl für Verkäufer und Händler, als auch für die Käufer des Brennholzes dienen soll.

Da im Herbst die Preise des Brennholzes meist ansteigen, ist man gut beraten, wenn man die Preise der Händler vergleicht und sich um einen regionalen Anbieter bemüht, der vor Ort geschlagenes, qualitativ hochwertiges Brennholz anbietet. Um sich bei der Suche nach dem besten Preis und ortsnahen Händlern nicht umständlich durch sämtliche Online-Angebote klicken zu müssen, haben wir auf www.klick-dein-Brennholz.de regionale Anbieter aufgelistet. Diese können sofort kontaktiert und der Preis individuell besprochen werden.

Merke: Auch wenn der Preis von gutem Brennholz steigt oder durch Umstände wie Verknappung oder zu spätem Kauf schwankt, ist es immer noch ein günstiges Heizmaterial. Ein Raummeter Brennholz hat in etwa den gleichen Heizwert wie 200 Liter Heizöl. Da der Heizölpreis momentan bei etwa 55 Cent pro Liter liegt, ist das Heizen mit Brennholz und Kaminholz weiterhin eine günstige Heizmöglichkeit. Bleibt der Preis des Holzes bei unter 100 Euro pro Raummeter, zahlt man weniger für die Heizleistung als bei der dafür benötigten Menge Heizöl. So ist und bleibt Brennholz ein günstiger und nachhaltiger Brennstoff. Ganz gleich, ob man seine Vorräte nun im Frühjahr, Sommer oder Herbst kauft.

Pressekontakt:

kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Andre Semm
Leipziger Platz 5 99085 Erfurt
0361 644 17 634
anfrage@kingnetz.de
http://www.klick-dein.de/

Firmenportrait:

Über kingnetz.de - Internetmarketing:

Das Unternehmen kingnetz.de - Internetmarketing Andre Semm entwickelt verschiedene Portale mit dem Ziel, Nutzen und Mehrwert für diverse Branchen und Unternehmen zu schaffen. Dabei kommen modernste Technologien auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.