Mit "Fidipell" Position im Pelletsmarkt ausbauen

Veröffentlicht von: AGRAVIS Raiffeisen AG
Veröffentlicht am: 10.10.2016 15:56
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH und Partner führen neue Marke ein

Ein neuer, überregionaler Markenverbund bestehend aus der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH und starken Partnern aus dem Energiehandel agiert nun im wachsenden Markt für Holzpellets. Dieser Verbund vertreibt ENplus A1 zertifizierte Holzpellets unter dem Markennamen "Fidipell". Einer der beteiligten Partner ist die Behrenswerth Energieservice GmbH in Hilter, die ebenso wie die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH eine Beteiligungsgesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG ist. Über den Ausbau der Marktpräsenz durch die neue Marke "Fidipell" äußert sich Behrenswerth-Geschäftsführer Rainer Behrenswerth im Interview.

Wie kam es zu dem Namen "Fidipell"?

Behrenswerth: Der Markenname setzt sich aus zwei Teilen zusammen: fidus ist lateinisch und bedeutet "zuverlässig, treu". Die letzte Silbe "pell" steht natürlich für Pellets. "Fidipell" ist somit Synonym für Premium-Holzpellets aus regionaler Produktion, für zuverlässige Lieferung, eine hohe Versorgungssicherheit und erstklassigen Service.

Warum wurde eine neue Marke kreiert?

Behrenswerth: Der Holzpelletsmarkt in Deutschland ist in diesem Jahr in Bewegung geraten. Der starke Verbund der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH und ihrer Partner wie der Behrenswerth Energieservice GmbH ist im Markt bekannt und verfügt über ein fundiertes Know-how. Leistungsstarke dezentrale Lagerkapazitäten, eine regionale Verwurzelung mit ausgeprägter Kundennähe und Qualitätspellets von verschiedenen namhaften Produzenten bieten aus unserer Sicht ein beachtliches Potenzial, um mit einer neuen starken Marke die Präsenz und Marktanteile im Markenhandel auszubauen.

Wo werden die "Fidipell"-Pellets hergestellt, auch in Übersee?

Behrenswerth: Nein, die "Fidipell"-Holzpellets sind nach ENplus A1 Standard zertifiziert und stammen aus deutscher Produktion. Die Qualität der Ware ist uns sehr wichtig, daher werden ausschließlich Rohstoffe verwendet, die aus naturbelassenen Hölzern der Region bestehen.

Wie stellen Sie das Qualitätsmanagement sicher?

Behrenswerth: Hier zahlt sich die Partnerschaft mit der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH aus. Sie übernimmt für die beteiligten Energiehändler übergeordnete Aufgaben wie die Qualitätssicherung, die Koordination des Einkaufs und des Großhandelsvertriebs sowie das Marketing. Die Beispiele zeigen, wie viele Synergien sich durch die Partnerschaft nutzen lassen. Dieses Netzwerk verfügt schon heute über eine hohe Schlagkraft, die sich durch die Einbindung weiterer Partner und eine Optimierung der Logistik nochmals ausbauen lässt.

Pressekontakt:

AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110 48155 Münster
0251-682-2050
bernd.homann@agravis.de
https://www.agravis.de

Firmenportrait:

Die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, einem modernen Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.