Stechende Schmerzen im Analbereich? Das kann man dagegen tun

Veröffentlicht von: rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Veröffentlicht am: 10.10.2016 18:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Stechende Schmerzen im Analbereich können ganz plötzlich auftreten. Sind sie einmal da, kommen sie besonders häufig direkt nach und während des Stuhlgangs und können stundenlang anhalten. Doch worauf lassen diese Symptome schließen? Und was kann man

Bei stechenden Schmerzen im Analbereich handelt es sich in den meisten Fällen um eine Analfissur. Analfissuren sind aber auch als Afterriss oder nur Fissur bekannte und gängige Begriffe. Egal wie man es nennt - in der Regel verursachen Analfissuren den Betroffenen unerträgliche Schmerzen. Dabei ist die Wunde selbst meist nur wenige Millimeter groß und befindet sich in der Analschleimhaut. Diese schmerzhaften Risse können entweder innen, außen oder sowohl innen als auch aussen. Durch die Bakterien und die Feuchtigkeit heilt die Wunde schlecht und zudem entzündet sie sich gerne - was die stechenden Schmerzen im Analbereich zur Folge hat.
Doch was kann man konkret dagegen tun, das wirklich hilft und schnellstmöglich von den Schmerzen befreit? Tatsächlich gibt es ein paar Tipps, die die Schmerzen lindern und die Heilung fördern können.

Der ultimative Tipp, der sich durch zahlreiche Kunden bestätigt hat ist das Hautöl Prorepatin, erhältlich bei rileystore.de unter http://www.rileystore.de/firstskin-prorepatin?c=26, das sich wie ein flüssiges Pflaster auf die Wunde legt. Das FirstSkin Prorepatin Hautöl kann die Heilung einer Fissur bei regelmäßiger Anwendung massiv beschleunigen und Schmerzen zudem schnell lindern. Dafür sollte Prorepatin 2-3 mal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, sodass Feuchtigkeit, Bakterien oder Keime nicht mehr, oder nur noch reduziert zur Wunde vordringen können. Auf diesem Weg wird die Abheilung der Wunde beschleunigt und die Schmerzen werden schon nach wenigen Tagen abschwächen. Prorepatin ist im Webshop unter http://www.rileystore.de/gesundheit/analfissur/ kostengünstig zu erhalten.
Ernährung gehört aber ebenso zum Erfolg im Kampf gegen eine Analfissur. Bei Durchfall oder Verstopfung kann eine Fissur definitiv nicht abheilen. Beides sorgt dafür, dass der Enddarm massiv gereizt wird. Viele Fissur-Leidende verzichten ganz auf Ernährung, das ist aber natürlich kontraproduktiv. Viel wichtiger ist es, die Verdauung zu regulieren. Das klappt mit Flohsamenschalenpulver extrem gut. Flohsamenschalenpulver ist natürlich bei rileystore.de unter http://www.rileystore.de/flohsamenschalen-pulver?c=26 erhältlich. Flohsamenschalen regulieren die Verdauung im Körper auf natürliche Weise und können so bei einer regelmäßigen Einnahme für Ruhe im Darm sorgen.
Gekoppelt mit dem bewährten Hautöl Prorepatin eignen sich Flohsamenschalen perfekt für die Behandlung einer schmerzhaften Analfissur. Denn die Wunde kann nur dauerhaft abheilen, wenn die Verdauung intakt ist und der Stuhl nicht zu fest oder zu flüssig ist. Die beiden Produkte von rileystore.de gibt es als auch Paket zum absoluten Knüllerpreis unter http://www.rileystore.de/analfissur-care-paket?c=26.

Es gibt also gute Chancen eine fiese und schmerzhafte Analfissur in den Griff zu bekommen, sodass vielleicht sogar eine Fissur-OP erspart bleibt.

Pressekontakt:

rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 68 68 75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Firmenportrait:

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet - nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.