Diagnose bei unerfülltem Kinderwunsch in Stuttgart

Veröffentlicht von: Kinderwunsch-Zentrum Stuttgart
Veröffentlicht am: 11.10.2016 00:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Kinderwunsch Zentrum Stuttgart gibt Antworten, wenn ein Kinderwunsch unerfüllt bleibt

STUTTGART. Ein unerfüllter Kinderwunsch (http://www.kwz-stuttgart.de/diagnose-bei-unerfuelltem-kinderwunsch-in-stuttgart/) ist ein sensibles Thema. Etwa sechs Millionen Männer und Frauen in Deutschland in einem Alter zwischen 29 und 59 Jahren haben keine Kinder, obwohl sie gerne welche bekommen würden. Wenn Paare ungewollt kinderlos sind, ist das zunächst ein Fall für den behandelnden Gynäkologen. Manchmal liegt die Ursache auf der Hand, in anderen Fällen nicht. So nimmt zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden bei der Frau mit zunehmendem Alter ab. Das Vertrauen der von einem unerfüllten Kinderwunsch Betroffenen in die Angebote der modernen Reproduktionsmedizin ist in den zurückliegenden Jahren angestiegen. Der Anteil der Paare, die ab einem Alter der Frau von 35 Jahren auf eine künstliche Befruchtung setzen, ist von 38,7 Prozent im Jahr 1995 auf 54,4 Prozent 2011 angestiegen. Die Kosten für eine künstliche Befruchtung werden unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland zu 50 Prozent von der Krankenkasse übernommen.

Ursachen beim Mann: Diagnose und Behandlung (http://www.kwz-stuttgart.de/diagnose-bei-unerfuelltem-kinderwunsch-in-stuttgart/) von unerfülltem Kinderwunsch in Stuttgart

Warum es mit dem Schwangerwerden nicht auf Anhieb klappt, kann viele Ursachen haben. Die Experten vom Kinderwunsch Zentrum in Stuttgart wissen, dass der Grund für einen unerfüllten Kinderwunsch zwischen Mann und Frau gleich verteilt ist, das heißt in etwa zu gleichen Teilen liegt die Ursache beim männlichen bzw. weiblichen Partner. Zu den Ursachen bei Männern gehören laut Dr. med. Friedrich Gagsteiger, Gynäkologe, Reproduktionsmediziner und medizinischer Leiter des Kinderwunsch (http://www.kwz-stuttgart.de) Zentrums in Stuttgart eine Störung der Spermienproduktion oder der -reifung, Nikotin und Alkoholkonsum, Übergewicht, Extremsport oder schlicht eine falsche Ernährung. Eine Wirkung auf die Spermienqualität können nach Einschätzung des Experten auch Medikamente wie Antibiotika, Anabolika oder Antihistaminika haben. Eine Rolle spielen kann auch eine Mumps-Erkrankung als Jugendlicher, organische Ursachen wie blockierte Samenleiter oder Kanäle der Nebenhoden oder Stress.

KWZ Stuttgart: Bei unerfülltem Kinderwunsch können die Ursachen auch bei der Frau liegen

Bei Frauen, so die Erfahrung im Kinderwunsch Zentrum Stuttgart, können Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, also eine sogenannte Endometriose Ursache von unerfülltem Kinderwunsch sein. Außerdem eine abnehmende Eierstocksaktivität mit zunehmendem Alter, genetisch veränderte Eizellen, eine eingeschränkte Funktion der Eileiter bzw. Eierstöcke, ein gestörter Hormonhaushalt, Über- oder Untergewicht ebenso wie Stress. Dr. med. Friedrich Gagsteiger weiß: "Das Wissen um die exakte Ursache macht erst eine zielgerichtete Behandlung von unerfülltem Kinderwunsch möglich. Deshalb legen wir im Kinderwunsch Zentrum Stuttgart viel Wert auf Diagnosestellung, um ungewollt kinderlosen Paaren schnell helfen zu können."

Bildquelle: © JenkoAtaman - Fotolia.com

Pressekontakt:

Kinderwunsch-Zentrum Stuttgart
Dr. med. Friedrich Gagsteiger
Friedrichstraße 45 70174 Stuttgart
0711 / 997806-0
mail@webseite.de
http://www.kwz-stuttgart.de

Firmenportrait:

Dr. med. Friedrich Gagsteiger ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und besitzt die fakultative Weiterbildung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin sowie für Ärztliches Qualitätsmanagement.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.