Immer das passende CAD-Bauteil finden - jetzt auch für Teilbereiche aus Modellen

Veröffentlicht von: simus systems GmbH
Veröffentlicht am: 11.10.2016 14:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

In Fertigungsunternehmen gibt es zahlreiche Bauteile. Ein Konstrukteur kann da schnell den Überblick verlieren. Oftmals geht es schneller, ein Bauteil neu zu erstellen, statt ein ähnliches in der Datenbank zu recherchieren. Doch das ist nun vorbei: Mit der CAD-Datensuchmaschine classmate FINDER von simus systems finden Konstrukteure das, was sie suchen. Auch wenn es sich nur um einen Ausschnitt eines Modells handelt. Denn die neue Teilbereichsanalyse ermöglicht die Suche nach frei definierbaren Fragmenten von CAD-Modellen.

Verschiedene kombinierbare Suchmöglichkeiten und die einfache Benutzeroberfläche von classmate FINDER ermöglichen Suchanfragen ohne spezielle Kenntnis der jeweiligen Klassenstruktur. Die Ergebnisse einer Recherche mit classmate FINDER werden in übersichtlichen Listen sowie als 2D- und 3D-Vorschaubilder am CAD-Bildschirm sichtbar. Durch die effektive und schnelle Suche sparen Mitarbeiter wertvolle Arbeitszeit und gleichzeitig Kosten, denn Dubletten werden vermieden.

Das Highlight der aktuellen Version 8.0: Die Suche nach geometrisch ähnlichen Bauteilen berücksichtigt nun auch frei definierbare Teilbereiche von aktuellen CAD-Modellen. Damit können beispielsweise passende Gegenstücke, Bauteile mit gleichen Bohrmustern oder Modelle mit gleichen Konturen, aber unterschiedlichen Formelementen gefunden werden. Durch einen von simus systems neu entwickelten Algorithmus ist die Teilbereichssuche für Anwender extrem schnell und dabei intuitiv nutzbar. Die geometrische Ähnlichkeits- und Dublettensuche wurde von den Entwicklern damit noch einmal wesentlich flexibler und leistungsfähiger gestaltet.

Je nach Vorliebe kann der Anwender im grafisch dargestellten Klassenbaum bis zur passenden Klasse navigieren oder nach Schlüsselworten suchen. Weitere Möglichkeiten bestehen aus einer merkmalbasierten Suche nach Einzelwerten oder Wertebereichen und einem Skizziermodus.

Die Software integriert sich nahtlos in die marktüblichen CAD-Systeme Autodesk Inventor, Catia, PTC Creo Parametric, Siemens PLM Software NX, Solid Edge oder SolidWorks. Das Programm lässt sich ebenso unabhängig von CAD-Systemen in jeder Software öffnen, die HTML interpretieren kann, beispielsweise in einem Browser. Bei Bedarf können Nutzer bei Besprechungen oder unterwegs auf die Bauteilinformationen via Smartphone und Tablet zugreifen. Das Programm ist Teil der Produktfamilie simus classmate von der simus systems GmbH aus Karlsruhe. Die anderen Module der Software-Suite unterstützen produzierende Unternehmen mit automatischer Datenaufbereitung und -klassifizierung sowie einer automatischen Herstellkostenermittlung für eine kostenorientierte Konstruktion.

Pressekontakt:

hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5 81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
stephan.urbanski@hightech.de
http://www.hightech.de

Firmenportrait:

Die 2002 gegründete simus systems GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist mit ihrer Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten und der automatischen Kalkulation. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 200 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die Produktfamilie simus classmate integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.