Energie für das SOS-Kinderdorf Worpswede

Veröffentlicht von: meistro Energie GmbH
Veröffentlicht am: 12.10.2016 11:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Dank der Strompatenschaft der meistro ENERGIE GmbH reduziert das Kinderdorf Energiekosten und CO2

Soziale Einrichtungen finanziell zu unterstützen und mit sauberem Strom und Gas zu versorgen: Das ist das Prinzip der Strompatenschaft der meistro Energie GmbH. Seit 2015 können sich die Kinder und Jugendlichen im SOS-Kinderdorf Worpswede über die Versorgung mit dem CO2-neutralem Erdgas von meistro freuen.

Seit Anfang 2015 beliefert die meistro Energie GmbH das SOS-Kinderdorf Worpswerde mit Gas und Strom zu besonders günstigen Konditionen. Zusätzlich zu der preisreduzierten Monatspauschale für die Erdgasheizung wird dem Kinderdorf der Eigenkostenanteil der Stromrechnung erlassen, wodurch das Kinderdorf um jährlich etwa 5.000 Euro entlastet wird. Am SOS-Kinderdorf Standort in Worpswede werden täglich über 100 Kinder von vier bis vierzehn Jahren in SOS-Kinderdorffamilien, Wohn- und Integrationsgruppen sowie einer SOS-Erziehungsstelle betreut. Mit dem Geld, das das SOS-Kinderdorf bei den Energiekosten durch meistro einspart, kann das Betreuungsangebot weiter verbessert werden. So kommt die Strompatenschaft direkt den dortigen Kindern zugute. Worpswede ist mittlerweile die fünfte SOS-Einrichtung, die von meistro mit Energie versorgt wird.

Durch die Patenschaft mit dem Kinderdorf Worpswerde baut meistro seine Kooperation mit den Einrichtungen des SOS-Kinderdorf e.V. weiter aus: Die Kinderdörfer in Saarbrücken und Gera beziehen ebenfalls Strom von meistro zu sehr günstigen Preiskonditionen und die SOS-Dorfgemeinschaft im bayerischen Gemünden am Rhein, SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth wird seit August 2014 dank einer von meistro gespendeten, 25.000 Euro teuren Solaranlage mit eigenem, sauberen Strom versorgt.

"Wir wollen einen aktiven Beitrag zur Energiewende und einer nachhaltigen Energieversorgung leisten. Nachhaltigkeit hat für uns selbstverständlich auch eine gesellschaftliche Komponente", so Michael Koch, Leiter Marketing der meistro Energie GmbH. "Deshalb liegt uns die Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf besonders am Herzen. Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und weitere Unternehmer für das Modell Strompatenschaft gewinnen."

Das SOS-Kinderdorf Worpswede

Das SOS-Kinderdorf in Worpswede entstand im Jahr 1963. In den 21 Gebäuden des Dorfs leben aktuell 55 Kinder und Jugendliche in neun Kinderdorffamilien, zwei Wohngruppen und einer Erziehungsstelle. Zusammen mit den Tagesgruppen werden täglich insgesamt rund 120 Kinder betreut. Das Kinderdorf ist einer von 40 Standorten des SOS-Kinderdorf e.V., der sich seit fast 60 Jahren für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern stark macht. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen alleingelassene oder vernachlässigte Mädchen und Jungen sowie benachteiligte Familien. Nach den SOS-Kinderdörfern sind in Deutschland viele weitere SOS-Angebote wie die Dorfgemeinschaften, Mütter, Ausbildungs- und Beratungszentren entstanden.

Pressekontakt:

meistro Energie GmbH
Michael Koch
Nürnberger Straße 58 85055 Ingolstadt
0841 65700-0
kontakt@meistro.de
http://www.meistro.de

Firmenportrait:

Energie von meistro: wirtschaftlich, klimaneutral und nah am Kunden

meistro ist der größte unternehmergeführte Energieversorger in Deutschland. Mit dem Fokus auf intelligenten und nachhaltigen Energieversorgungskonzepten - von der Energielieferung über die -erzeugung bis hin zur -einsparung - profitieren Unternehmer bundesweit von der jahrelangen Erfahrung des Versorgers und maximaler Preistransparenz. Durch den Bezug der klimaneutralen Energie von meistro handeln Unternehmen ökonomisch und ökologisch verantwortlich. Mit der meistro STIFTUNG unterstützt das Unternehmen soziale Projekt mit viel Energie und trägt so seinen Teil zu einer sozialen Energiewende bei.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.